merken

Verdienstmedaille für Feuerwehrmann

Zum zweiten Mal hat der Landrat die Auszeichnung vergeben. Diesmal erhielt sie Ehrenfried Keller.

© Sylvia Jentzsch

Von Sylvia Jentzsch

Mittelsachsen. Die Freude über die Ehrung stand ihn ins Gesicht geschrieben. Der langjährige, ehrenamtliche Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Ehrenfried Keller ist mit der Verdienstmedaille des Landkreises ausgezeichnet worden. Er ist erst der zweite Bürger, der diese Auszeichnung erhält. Im vergangenen Jahr bekam sie der Vorsitzende des Fördervereins Kloster Buch Heiner Stephan für sein außergewöhnliches Engagement zur Bewahrung des Klosters als einmaliges sächsisches Kulturgut.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Der heute 67-jährige Ehrenfried Keller war 1990 Gründungsmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes und zugleich bis zur ersten Kreisgebietsreform 1994 erster Vorsitzender. „Unter seiner Leitung gelangen der Aufbau neuer Strukturen und eine erfolgreiche Entwicklung des Verbandes“, so Landrat Matthias Damm. Das galt auch für den Aufbau und die Entwicklung des Kreisfeuerwehrverbandes Mittelsachsen. „Das geschah bei Kamerad Keller stets in sachlich konstruktiver Art und Weise. Dafür wurde ihm Respekt und Anerkennung entgegengebracht“, sagte er.

Ehrenfried Keller bedankte sich für die Auszeichnung und sagte: „Das alles hätte ich nicht leisten können, wenn die Kameraden nicht hinter mir gestanden hätten.“ Der Verband hatte zur Gründung 23 Mitgliedswehren. Jetzt sind es 213 mit etwa 8 400 Mitgliedern. „Wir sind einer der stärksten Verbände in Sachsen“, so Keller. Er stehe auch künftig dem Vorstand noch zur Seite. „Ich kann den Schalter nicht einfach umlegen.“ Keller verglich seinen Weg in den Ruhestand mit einem Kernreaktor. „Ich muss aus der aktiven Zone erst einmal ins Abklingbecken“, sagte er. (DA/je)

Einmal im Jahr wird die Verdienstmedaille verliehen. Im Landratsamt können ab sofort wieder Vorschläge für das Jahr 2019 eingereicht werden, ein offizieller Aufruf erfolgt im Sommer. Bis 1. September können Vorschläge unterbreitet werden.