merken

Dippoldiswalde

Verein plant nächstes Puppentheaterfest

Weniger Besucher als zuletzt kamen in die Vorstellungen in Osterzgebirge. Die Veranstalter sehen trotzdem Potenzial fürs nächste Jahr.

Im  Geißlerhaus in Bärenstein trat Puppenspieler Jörg Schmidt aus Ilmenau-Roda auf.
Im Geißlerhaus in Bärenstein trat Puppenspieler Jörg Schmidt aus Ilmenau-Roda auf. © Frank Baldauf

Die Veranstalter des 15. Osterzgebirgischen Puppentheaterfestes ziehen eine positive Bilanz. Geschätzte 1.200 Besucher haben die 18 Aufführungen auf den Bühnen zwischen Altenberg, Dippoldiswalde, Geising, Bärenfels, Johnsbach und Seyde gesehen, informiert der Verein „KulturGeschichte Bärenfels“.

Das sind zwar etwas weniger Zuschauer als im Vorjahr. „Umso mehr sind wir bestrebt, auch nächstes Jahr ein qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen“, sagt der künstlerische Leiter Jens Hellwig. Der Termin für 2020 steht schon fest. Das dann 16. Osterzgebirgische Puppentheaterfest in und um Bärenfels wird vom 16. bis 18. Oktober stattfinden. Interessierte Figurentheater und Puppenbühnen können sich noch bis zum 15. Februar 2020 bewerben.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Das Puppentheaterfest wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, den Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Stadt Altenberg. (SZ)

Bewerbungen hier 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier

Informationen zwischendurch aufs Handy gibt es hier.