merken

Vereine bekommen Geld

Mit 5 000 Euro unterstützt die Gemeinde Doberschau-Gaußig die ehrenamtliche Arbeit. Doch das Budget reicht nicht für alle Wünsche.

© dpa

Doberschau-Gaußig. Die Gemeinde Doberschau-Gaußig greift auch in diesem Jahr den ortsansässigen Vereinen finanziell unter die Arme. Sechs hatten eine Förderung beantragt. Einige müssen allerdings Abstriche hinnehmen. „Wir mussten die Anträge um etwa 45 Prozent kürzen“, erläuterte Sachbearbeiter René Rupprecht, als der Gemeinderat jetzt über die Verteilung der Gelder entschied. Denn zur Verfügung stehen wie in den Vorjahren 5 000 Euro, beantragt waren insgesamt aber fast 9 000 Euro.

Am deutlichsten fiel die Kürzung beim Sportverein Gnaschwitz-Doberschau aus, der mit reichlich 5 500 Euro den höchsten Betrag beantragt hatte, aber nur 2 000 Euro bewilligt bekam. „Wir wollen Vereine lieber stärker unterstützen, wenn sie Veranstaltungen organisieren“, begründete René Rupprecht. Der Sportverein hatte vor allem Geld für Sportgeräte und andere Utensilien beantragt. Geringer fiel die Kürzung beim Sportverein Gaußig aus. Er bekommt 1 850 Euro unter anderem für den Parklauf, ein Schachturnier und die Begegnung mit seinem tschechischen Partnerverein.

Anzeige
Software-Entwickler in nur 15 Wochen

Klingt utopisch? Die WBS Coding School macht's möglich! Jeder kann sie besuchen, und das an jedem beliebigen Ort. Denn der Klassenraum ist eine virtuelle Plattform.

400 Euro bekommt der Feuerwehrförderverein Drauschkowitz für seine sportlichen Aktivitäten, 380 Euro der Dorfclub Drauschkowitz-Brösang für verschiedene Feste und 150 Euro der Heimatverein Gaußig für das Frühlingsliedersingen und seine Vortragsreihe. Eine ungekürzte Förderung von 220 Euro geht an den Markt- und Kulturverein Gaußig. Er möchte für die Wohngruppe der Kinderarche in Katschwitz einen Swimmingpool aufbauen. Das Geld ist für Material bestimmt. (SZ/MSM)