merken

Löbau

Verfolgungsjagd endet erfolglos

Die tschechische Polizei hat am Sonntagnachmittag einen VW Golf kontrollieren wollen. Doch dessen Fahrer gab Gas - und raste über die Grenze.

Symbolbild
Symbolbild © Carsten Rehder/dpa

Eine Verfolgungsjagd hat sich die tschechische Polizei am Sonntagnachmittag mit einem VW Golf geliefert. Noch im eigenen Land sollte das Auto angehalten werden. Doch der Fahrer trat aufs Gaspedal, die Polizisten fuhren im Streifenwagen hinterher. Die Tour ging über die Grenze bis nach Löbau. 

"Der schwarze Golf ist mit einer sehr hohen Geschwindigkeit durch Herwigsdorf gerast, die Polizei kam um einige Zeit später", berichtet eine Zeugin gegenüber der SZ. In Kottmarsdorf endete schließlich die Jagd - zumindest für die Beamten. "Dort haben sie das Auto verloren", berichtet ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. Es sei niemanden etwas passiert. 

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Der VW Golf hatte ein tschechisches Kennzeichen und gegen den Fahrer wegen Fahrens ohne Führerscheins ermittelt - nun auch auf deutscher Seite. Mehr ist bislang nicht bekannt. "Wir warten auf die Papiere aus Tschechien", so der Sprecher.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.