merken

Riesa

Verfolgungsjagd endet in Wülknitz

Auf der B 169 wollen Polizisten einen Volkswagen stoppen. Doch der Fahrer gibt Gas. Aus gutem Grund, wie sich zeigt.

© dpa

Wülknitz. Nach einer Verfolgungsjagd von der B 169 nach Wülknitz sind Dienstagnacht drei Männer vorläufig festgenommen worden. Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe hatten den VW Golf der drei Männer auf der B 169 in Höhe Lichtensee für eine Kontrolle anhalten wollen. 

Der Fahrer des Wagens gab jedoch Gas und versuchte zu flüchten. Die Beamten konnten den VW letztlich in Wülknitz stoppen. An dem Wagen waren gefälschte Kennzeichen angebracht. Darüber hinaus fanden die Polizisten im Inneren eine Vielzahl von Fahrzeugschlüsseln sowie technische Gerätschaften zur Manipulation von Kraftfahrzeugen. 

Anzeige
Berufsbegleitend Pflege studieren

Studieren und weiter berufstätig sein? Bewerben Sie sich jetzt an der Evangelischen Hochschule Dresden!

Die drei aus Polen stammenden Männer im Alter von 46, 29 und 31 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern laut Polizeidirektion Dresden an. (SZ)