{{SZ::HEADHTML::}}
« Zurück zur Startseite

Datingseiten im Vergleich. Erfahrungen der Top Dating Seiten!

DatingseitenOnline Dating hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Liebe im Netz finden? Das ist schon vielen Paaren passiert. Menschen, die sich sonst überhaupt nicht treffen würden, finden digital zusammen. Datingseiten sind aufgrund dieser Entwicklung förmlich aus dem Boden geschossen. Welche Apps und Portale wirklich gut sind, lesen Singles hier.Der neue Partner soll am besten in derselben Stadt wohnen, im gleichen Alter sein und die eigenen Hobbys teilen. In einer Bar ist es auf Anhieb schwer zu erkennen, ob diese Kriterien erfüllt sind. Online kann hingegen gezielt nach dem beliebten „perfect match“ gesucht werden. Chats und andere Funktionen der Datingseiten machen die erste Kontaktaufnahme zu einem Kinderspiel. Vor allem für schüchterne Menschen eignen sich Dating Apps. Das Eis bricht zunächst virtuell, dann kann ein Treffen vereinbart werden.Erfahrungswerte sind natürlich so bunt wie das Leben selbst. So manche Frau berichtet von Problemen auf Tinder, Männer springen von Date zu Date und einige Paare schwärmen von der großen Liebe. Was die Online-Suche nach dem Partner, Flirt oder neuem Abenteuer bereithält, muss jeder Single schon selbst herausfinden.

bildkontakte.de


+ gratis Nutzung aller Optionen
+ Ausschluss von Fake-Profilen
+ leichte Bedienbarkeit

- mehr Extras nur bei Premium-Abo möglich
- Webseite nicht mobil nutzbar

ab 4,14 EUR mtl. Bei 24 Monaten Laufzeit

Gayparship


+ für gleichgeschlechtliche Nutzer
+ ansprechend gestaltet
+ TÜV-zertifizierter Anbieter

- preisintensiv


ab 29,90 EUR mtl.

LoveScout24


+ schnell kündbar
+ bei jungen Menschen beliebt
+ sehr gute Filterfunktionen

- Werbung immer vorhanden
- kein Matching vorhanden

ab 19,99 EUR mtl. bei 12 Monaten Laufzeit

SilberSingles


+ Singlebörse für alle ab 50
+ hohes Niveau der Mitglieder
+ Fake-Profil Check

- preisintensiv

ab 49,90 EUR mtl. bei drei Monaten Laufzeit

Das sind die bekanntesten Datingseiten

Da nicht jeder Single dieselben Anforderungen hat, gibt es diverse Datingseiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Wer einen festen Partner sucht ist auf Seiten wie Elitepartner, die das Prinzip einer Partnervermittlung verfolgen, gut aufgehoben. Soll es hingegen ein lockeres Daten werden, macht Tinder mehr Spaß.SinglebörsenDer Klassiker unter den Datingseiten sind Singlebörsen. In der Regel wird hier nach neuen Partnerschaften gesucht, doch auch Flirt und Abenteuer warten nach dem Login auf die User. Diese Plattformen erfordern ein gewisses Maß an Eigeninitiative, um einen neuen Lebensgefährten zu finden. Zu den Testsiegern auf dem Markt gehört zum Beispiel LoveScout24.Fast alle diese Börsen arbeiten nach dem Matching-Prinzip, welches durch Tinder groß geworden ist. Passen beide Kandidaten nach dem Algorithmus des Portals zueinander, ergibt sich ein Match. Danach kann Kontakt aufgenommen werden und im besten Fall kommt es zum Date. Aber auch Seiten, die selbst Vorschläge unterbreiten, können online gefunden werden. Hier überlassen Singles dann eher dem Vermittler die Entscheidungskraft. Oftmals sind Portale wie neu.de mit einem Fragebogen nach dem Login verbunden. So möchten die Anbieter mehr über ihre Mitglieder erfahren und anhand der Daten passende Liebesvorschläge machen.Top 3 Singlebörsen

  • LoveScout24: Das bekannte Portal aus der Scout-Familie weist mehr als eine Million Nutzer in Deutschland auf. Pro Tag registrieren sich 10.000 neue Singles auf der Seite. Wer die Börse erstmal testen will, kann sich kostenfrei anmelden, um aber alle Funktionen nutzen zu können, ist ein kostenpflichtiges Profil sinnvoll.
  • Neu.de: Hier warten umfangreiche Suchmöglichkeiten aus der Region auf Singles. Pro Tag gibt es sechs Partnervorschläge, die sich nach den eigenen Suchkriterien richten. Kombiniert wird die Online-Suche mit Events für Liebessuchende.
  • SilberSingles: Seit 2017 kümmert sich diese Datingseite um Singles ab 50 Jahre. In den besten Jahren ist es nicht so einfach einen neuen Partner zu finden. Kinder und Scheidung sind oftmals schon Programm gewesen. Alleinstehende Ü-50 können auf SilberSingles eine neue Liebe finden.

Partnervermittlungendating appsDas Prinzip liegt im Namen begründet. Auf Partnervermittlungen werden Singles auf einem Online-Portal durch die Kennenlernphase geführt. Nutzer suchen nicht richtig aktiv, sondern bekommen von den Anbietern Vorschläge unterbreitet. Um das passende Gegenstück zu präsentieren, füllen diese einen Persönlichkeitstest aus. Bei Elitepartner und Parship ist das beispielsweise der Fall.Nach psychologischen und wirtschaftlichen Kriterien erfragen die Vermittler wichtige Informationen über den Single. Dazu gehört, wie man sich eine Beziehung vorstellt und welche Werte einem im Leben wichtig sind. Nach den Angaben über die eigene Person durchforstet die Online-Partnervermittlung ihre User und schlägt sie dem jeweiligen Interessierten vor. Sie weisen in der Regel hohe Erfolgschancen auf, da sie nach Interessen, Berufsprofilen und weiteren Kriterien prüfen, welche für eine harmonische Beziehung wichtig sind. Pro Monat fallen bei Elitepartner und Co. höhere Kosten an, im Gegenzug dazu genießen Mitglieder auch Gespräche auf hohem Niveau und freuen sich über wirklich passende Matches.Top 3-Partnervermittler

  • Elitepartner: Akademiker unter sich – davon können Singles ausgehen. 70 % der Mitglieder weisen einen Uniabschluss auf. Wer sich in dieser Zielgruppe bewegen möchte, ist bei den Partnervermittlern von Elitepartner richtig.
  • Parship: Alle elf Minuten verliebt sich ein Single – das ist das Motto der führenden Partnervermittlung in Deutschland. Parship hat 2019 mit Abstand die meisten Neuanmeldungen verzeichnet. Die Erfolgsquote kann sich auch sehen lassen, denn 38 % der Nutzer finden hier einen neuen Partner.
  • eDarling: Der dritte Partnervermittler greift auch auf ein wissenschaftlich entwickeltes Vermittlungsprinzip zurück. Gezielte Partnervorschläge warten hier auf anspruchsvolle Alleinstehende. Die Online-Agentur aus Berlin ist mittlerweile in 22 Ländern tätig.

Casual Dating-PlattformenIn der aktuellen Lebensphase sollen es lieber unverbindliche Treffen sein? Auch für diesen Wunsch gibt es Datingseiten. Der Name ist wie bei der Kleidung Programm – es kann locker zugehen. Am Casual Friday ein Date mit einem aufregenden Online User? Verabredungen können zum Beispiel auf C-Date und Tinder getroffen werden. Auf diesen Portalen finden sich meist nur Singles, die kein Interesse an einer festen Partnerschaft haben. Gewisse Casual-Dating-Pattformen greifen jedoch auch auf die Matching-Funktion oder Vermittlungsprinzipien zurück.Top 3 Casual-Dating-Seiten

  • C-Date: Seit 2008 läuft die Suche hier sehr diskret ab. Wer eine Seitensprung sucht, kann hier schnell fündig werden. 500.000 monatliche Nutzer verabreden sich über C-Date zu lockeren Dates. Das Portal gibt selbst an, dass das Niveau überdurchschnittlich hoch ist und weder Frau noch Mann unter Belästigungen leiden.
  • Tinder: Die Mutter des Datings ist Tinder. Die bekannte App hat das Swipen groß gemacht. Einfach nach rechts wischen und Interesse bekunden. Wer nicht zusagt, bekommt einen Swipe nach links. Neben Casual Dating finden sich hier allerhand Lebenswünsche. Von Partnerschaften über Abenteuer bis hin zu neuen Bekanntschaften in der Stadt.
  • Secret.de: Anonym nach dem nächsten Treffen forschen? Das geht prima auf secret.de. 850.000 User warten hier auf lockere Abenteuer. Kosten fallen zunächst nicht an, doch um Nachrichten zu schreiben, benötigen die Nutzer Credits.

Datingseiten für spezielle Zielgruppen

Sie sind weder 08-15 noch ein Otto-Normalverbraucher? Keine Sorge, auch für spezielle Zielgruppen gibt es Datingseiten. Ob Homosexuelle, 50+, Metal-Fans oder Veganer: Es gibt zahlreiche Plattformen sowohl für gewisse Interessensgebiete als auch sexuelle Orientierung. Dazu zählen zum Beispiel Börsen die sich auf bestimmte Musikrichtungen, Religionen, Ernährung oder Altersklassen fokussieren.


Warum es beim Online-Dating besser harmoniert

datingIm Leben gibt es viele Momente, warum es nicht zu einer Beziehung kommt oder sogar das Kennenlernen gestört wird. Der Angebetete ist schon vergeben oder wohnt in einer anderen Stadt – beim Online-Dating wird gezielt nach einem passenden Lieblingsmenschen gesucht. Sind die Anforderungen erfüllt, stimmt die Basis, dann steht einem guten Start erstmal nichts im Weg. Des Weiteren helfen sie schüchternen Menschen und beruflich eingespannten Singles, die wenig Zeit zum Ausgehen haben. Online lassen sich sympathische Personen aus der Region kennenlernen. Beim Chatten oder Telefonieren merkt man schon, ob die Chemie stimmt. Daher gibt es meist keine bösen Überraschungen beim Date. Sollte es doch nicht passen oder der Funke nach ein paar Treffen nicht überspringen, können Singles ihr Glück einfach nochmal versuchen.Dieses Verhalten wird zwar von vielen Usern bemängelt, da es die heutige „Wegwerfgesellschaft“ fördert. Allerdings sollten Beziehungssuchende sich davon nicht abschrecken lassen, denn sind Respekt und guter Umgang gegeben, liegt im Dating auch nichts Verwerfliches.Weitere Vorteile von Online-Dating:

  • Anonymität des Netz gibt Schutz
  • Auswahl der Plattformen an Singles
  • Regionale Suche
  • Annäherung über Gespräche
  • Kostenfrei oder überschaubare Ausgaben
  • Suche über gemeinsame Interessen
  • Mobile Suche über das Smartphone, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit
  • Flirten im Schlafanzug und ungeschminkt

Profil ist die eigene Visitenkarte beim Daten

Zeigen Sie, wer Sie sind: Jeder Single sollte im Netz ein aussagekräftiges Profil mit Bild von sich zeigen. So bekommen Nutzer einen ersten Eindruck und können passende Nachfragen zu Hobbys und Beruf stellen. Am besten sind auch mehrere Bilder (drei-fünf), um den Mitgliedern einen Eindruck aus dem eigenen Leben zu geben. Diese können zum Beispiel eine Tätigkeit beim Hobby oder von einer Reise zeigen. Somit lassen sich erste Ansatzpunkte knüpfen. Findet sich bei einer ersten Kontaktanfrage kein Foto auf dem Profil, stehen die Chancen etwas schlechter einen guten Start zu haben. Schließlich kann es sich auch um ein Fake Anmeldung handeln oder erst beim ersten Kennenlernen wird gemerkt, dass der andere nicht dem Typ entspricht.Schön sind Fotos, auf denen ein offenes Lächeln zu sehen ist, vielleicht in der Natur oder mit einem anderen hellen Hintergrund. Das wirkt freundlich und positiv. Faustregel: Geben Sie so viel Preis, wie Sie wollen.Über das Freitextfeld können Singles etwas über sich schreiben. Hierhin gehören Angaben über Hobbys, Werte oder eine Personenbeschreibung. Was würden Sie über den anderen lesen wollen? Diese Brille aufzusetzen kann helfen, die eigenen Angaben auszufüllen. Zu lang sollte der Text auch nicht sein, denn schließlich wollen Sie niemanden langweilen. Wichtiger sind korrekte Angaben, die keine Rechtschreibfehler beinhalten. Das wirkt schnell flüchtig daher geschrieben.


Daten, wann einem danach ist

Das Gute an Datingseiten ist, dass man der Person nicht direkt im wahren Leben gegenüber steht. Verabredet werden kann sich, wann es passt und vor allem an einem passenden Zeitpunkt. Manche Mitglieder tasten sich beim Chatten erstmal vor und daten sich dann erst. Bei Casual Dating und Tinder-Dates geht es in erster Linie um spontane Treffen, doch auch das muss nicht sein. Jeder so, wie er mag. Das Netz gibt jedem Single enorme Flexibilität. Tinder, Lovoo und Badoo zählen zum Beispiel zum Social Dating. Millionen User bilden hier das nutzerstärkste Marktsegment. Die Handhabung der Apps ist einfach, die Hemmschwelle deutlich gering und die Auswahl zum Socializen und Daten groß.


Wie schnell bekomme ich Dates?

Das kommt ganz darauf an. Bei Portalen wie Tinder oder Lovoo bringt es das Prinzip mit sich, dass es zu schnellen Verabredungen kommt. Dafür bedarf es aber auch eines Matches. Wie lange das dauert, kann pauschal nicht beantwortet werden. Glückspilze lernen schon am ersten Anmeldetag einen netten Single kennen, bei anderen Usern dauert es ein paar Wochen. Doch wer aktiv sucht, wird auch schnell fündig, so die meisten Erfahrungswerte zu Datingseiten. Wichtig ist, zu antworten und das Gespräch am Leben zu erhalten. Nur so, kann mehr über die andere Person in Erfahrung gebracht werden – und das erhöht die Frage nach einem Date.Für manche Alleinstehende ist das schnelle Daten aber auch nichts, da sie nicht nach drei Sätzen schon mit jemandem Kaffee trinken wollen. Hier entscheidet auch das eigene Dating-Verhalten.


Rentieren sich kostenpflichtige Datingseiten?

Das kommt drauf an: Natürlich haben schon viele Singles ihren neuen Partner über eine kostenfreie Suche gefunden. Und nicht jedes lockere Tinder-Date muss auf dieser Ebene bleiben, sondern kann sich zu einer festen Beziehung entwickeln. Mitglieder, die auf Nummer sicher gehen wollen, um wirklich einen passenden Menschen zu treffen, sollten über Abo-Modelle nachdenken. Die Premium-Funktionen bei Parship, LoveScout24 und Co. sind vielfältig und ermöglichen meist das uneingeschränkte Kontaktieren Anderer. Zudem profitieren Suchende von ausgearbeiteten Matching-Vorschlägen, die schneller zum Ergebnis führen können als das 10. Date bei Tinder. Des Weiteren müssen sich Nutzer nicht zwangsläufig lange an eine Datingseite binden, denn fast jede Plattform bietet auch nur ein monatliches Abo-Konto an. Wem das nach vier Wochen nicht mehr zusagt, kann wieder aussteigen.Gründe für einen kostenpflichtigen Account:online dating

  • Alle Funktionen sind nutzbar
  • Keine Einschränkung der Matching-Vorschläge
  • Andere Singles, die auch nach einer Partnerschaft suchen
  • Höhere Qualität der Singles
  • Support bei Fragen oder Beschwerden
  • Umfangreiche Fragebögen, die zu passenden Kandidaten führen

Es ist schon ärgerlich, wenn einige Singles Sie angeschrieben haben, Sie aber kaum antworten können. Zudem wollen die hochwertige Vorschläge, das Betreiben des Portals und die nötigen Angestellten auch bezahlt werden. Ein Premium-Account macht also für einen gewissen Zeitraum durchaus Sinn.


Kosten der Datingseiten im kurzen Überblick

Jedes Portal erhebt andere Gebühren. Hier gibt es einen kurzen Überblick.Wenn sich ernsthafte Kontakte auszahlen sollen, können Singles mit einem Betrag zwischen 25 und 55 Euro im Monat kalkulieren. Bei Parship kostet ein Abo über 24 Monate zum Beispiel 35 Euro. Generell gilt, je länger die Mitgliedschaft abgeschlossen wird, desto günstiger wird die Suche nach dem neuen Partner. eDarling nimmt zum Beispiel für sechs Monate je 49,90 Euro. Singles sollten sich bei dem Wunschportal vorab informieren, welche Abo-Modelle es gibt und dann entscheiden, was für sie das Richtige ist.


Studie von Parship: Die Hälfte der Deutschen sucht online nach einem Partner

Ist wirklich jeder auf Tinder und sucht mein Nachbar auch über Parship nach der Liebe? Das bekannte Portal hat eine Studie hervorgebracht, die besagt, dass jeder Zweite Deutsche auf Online-Dates setzt. Selbst zu entscheiden, wann man wem welche Informationen über sich preisgibt, wird als großer Benefit empfunden. Die Vielfalt des Angebots ist ein weiterer positiver Aspekt. Ob Flirts, Dating oder Partnervermittlung: Für jeden Liebeswunsch gibt es die passende App. 43 % der Deutschen haben bereits eines dieser Angebote getestet. 22 % nutzen direkt mehrere Datingseiten, um ihre Chancen zu erhöhen. Parship hat die Erhebung im Rahmen des „Virtual Love Days“ 2018 erhoben. 25 % der Befragten gaben an, dass sie mangelnde Gelegenheiten im Alltag dazu bewegt haben, diese Portale zu nutzen. Die große Auswahl an potenziellen Singles überzeugt die Nutzer.


Wie sicher bin ich auf Datingseiten?

dating seitenMit dem Siegeszug der Datingseiten kamen auch die sogenannten Romance-Scammer auf. Darunter versteht man Betrüger, die sich auf Flirtportalen anmelden und eigentlich auf Geld aus sind. Sie lassen die Nutzer in sich verlieben und verlangen dann aus fadenscheinigen Gründen Geldbeträge. Die renommierten Seiten haben diese Art von Mitgliedern und Fake-Profile mittlerweile bestens im Griff. Singles treffen immer seltener auf dubiose Accounts, da die Sicherheitsmaßnahmen der Anbieter bereits zugeschlagen haben. Den letzten Skandal gab es vor ein paar Jahren auf dem Portal Lovoo, da sich hier einige Fake-Profile tummelten. Dieses ist dafür auch abgestraft worden und hat seinen Datenstamm seitdem bereinigt.Nutzer sollten sich immer bei bekannten, seriösen Portalen wie Parship, Elitepartner, Tinder, LoveScout24 usw. anmelden. Hier wird für Schutz gesorgt. Sind die Seiten unbekannt und kommen schon vom Design her unseriös rüber, heißt es: „Finger weg!“. Jede gute Datingapp bietet zudem Blockier-Funktionen und das Melden beim Support, sobald man sich belästigt fühlt. So kann sich jeder selbst vor nervigen Singles schützen. Es sollte auch stets der gesunde Menschenverstand greifen: Angaben zu Kindern, dem Arbeitgeber oder die Adresse sind zu Beginn tabu.


Fazit: Datingseiten boomen

Online-Partnersuche ist bereits gängig geworden und kaum einer von uns hatte nicht schon mal ein Tinder-Date. Nicht selten ergibt sich so eine neue Liebe. Warum nicht einfach mal ausprobieren? Wer zunächst mit einem kostenfreien Account beginnt, kann sich an die Welt des Online-Datings herantasten. Für alle, die passgenau zum Ziel kommen wollen, eignet sich ein bezahlpflichtiges Modell, bei dem individuelle Partnervorschläge eine hohe Erfolgschance versprechen.Welche Datingseite passt zu mir?Alle Männer und Frauen, die dem Thema Online-Dates offen gegenüber stehen, sollten diese Form des Kennenlernens ausprobieren. Wer bereit für einen neuen Partner oder auch ein kleines Abenteuer ist, sollte es versuchen. Jeder ab 18 Jahre darf sich auf einer Singleseite anmelden. Beschränkungen gibt es bei zielgruppenspezifischen Portalen sowie die Suche für ältere alleinstehende Personen. Hier sind jüngere User selten erwünscht.Welche Datingseite wirklich passend ist, entscheidet der persönliche Geschmack und das Ziel der Suche. Wer ernsthaft eine neue Liebe sucht, wird bie Partnervermittlern wie Parship besser aufgehoben sein. Lockeres Kennenlernen klappt besser auf Tinder und Co.Diese Arten von Datingseiten gibt es:

  • Singlebörsen
  • Partnervermittler
  • Casual Dating/Social Dating

Viel Spaß beim Flirten, Daten und Verlieben!

Weitere interessante Vergleiche

Datingseiten Vergleich 2020 - Erfahrungen der Top Dating Seiten!