{{SZ::HEADHTML::}}

E-Piano Vergleich - Test Infos und Ratgeber

Das Klavier gehört weltweit zu den beliebtesten Instrumenten. Und mit ihm seine elektronische Version, das E-Piano, welches einige deutliche Vorteile gegenüber dem akustischen Klavier aufweist. Wer sich dazu entschließt ein E-Piano zu kaufen, stellt schnell fest, dass die Auswahl groß ist. Es gibt sie in unzähligen Ausführungen, mit verschiedenen Funktionen, unterschiedlicher Klangqualität und vor allem die Preise variieren stark. Ist teurer wirklich besser? Welche Kriterien sind ausschlaggebend für eine gute Qualität? Wieso spielt die Art der Tastatur eine Rolle? Was bedeutet Polyfonie und warum ist sie so wichtig? Vor allem Einsteiger verwirrt die Vielzahl an Modellen von E-Pianos. Dieser Ratgeber hilft, das passende Instrument zu finden. Er beantwortet alle wesentlichen Fragen und vergleicht diverse E-Piano-Modelle.

Yamaha P-45B Digital Piano schwarz
Gewicht
11400 gramm
Abmessungen
30 cm Tiefe
Ausstattung
Max. Polyphonie: 64 Stimmen, Preset Voices: 10, Effekte: 4 Reverbs
Notenständer
USB
Lautsprecher
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
17.06.2019 15:53
 
Classic Cantabile DP-50 RH E-Piano SET
Gewicht
51000 gramm
Abmessungen
ca. 85 cm x 137 cm x 44 cm
Ausstattung
14 Voices, 13 Effekte, Layer-, Split-, Twin-Piano-Funktion, MIDI Local, 3 Pedale
Notenständer
USB
Lautsprecher
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
17.06.2019 15:53
Yamaha P-125B Digital Piano
Gewicht
11700 gramm
Abmessungen
etwa 133 cm
Ausstattung
24 Voices darunter der Sound eines Yamaha-Konzertflügels
Notenständer
USB
Lautsprecher
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
17.06.2019 15:53
Alesis Recital - 88-Tasten Einsteiger Digital Piano
Gewicht
7000 gramm
Abmessungen
128 cm
Ausstattung
Leistungsstarke Schulungsfunktionen - Standard-, Split-, Layer- und Lektionsmodi mit max. 128-stimmiger Polyphonie und eingebautem FX: Chorus, Reverb
Notenständer
USB
Lautsprecher
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
17.06.2019 15:53
Abbildung
Modell Yamaha P-45B Digital Piano schwarz Classic Cantabile DP-50 RH E-Piano SET Yamaha P-125B Digital Piano Alesis Recital - 88-Tasten Einsteiger Digital Piano
Gewicht
11400 gramm 51000 gramm 11700 gramm 7000 gramm
Abmessungen
30 cm Tiefe ca. 85 cm x 137 cm x 44 cm etwa 133 cm 128 cm
Ausstattung
Max. Polyphonie: 64 Stimmen, Preset Voices: 10, Effekte: 4 Reverbs 14 Voices, 13 Effekte, Layer-, Split-, Twin-Piano-Funktion, MIDI Local, 3 Pedale 24 Voices darunter der Sound eines Yamaha-Konzertflügels Leistungsstarke Schulungsfunktionen - Standard-, Split-, Layer- und Lektionsmodi mit max. 128-stimmiger Polyphonie und eingebautem FX: Chorus, Reverb
Notenständer
USB
Lautsprecher
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*

E-Piano Topseller

Yamaha P-45B Digital Piano

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Das Yamaha Stage Piano ist ein ideales E-Klavier für kleine Wohnungen oder für unterwegs. Es nimmt wenig Platz ein und ist in Sekunden auf- und wieder abgebaut. Trotzdem zeichnet es sich durch einen guten Klang aus. Dafür sorgen zehn verschiedene Sounds und der vier Reverb-Effekt. Die Graded Hammer Standard (GHS) Tastatur mit Anschlagdynamik sorgt für ein authentisches Spielgefühl. Das minimalistische Design mit den nur nötigsten Knöpfen macht die Bedienung benutzerfreundlich, unter anderem für Anfänger. Die authentische Klangfarbe, Qualität und Spielgefühl machen das Yamaha P-45B zu einem einzigartigen E-Piano in dieser Preisklasse.

  • Polyphonie: 64 Stimmen
  • Masse: 30 x 132 cm
  • Gewicht: 11,5 kg (inkl. Integrierten Lautsprechern)

Classic Cantabile DP-50 RH E-Piano

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Dieses E-Piano bietet eine gute Alternative zu einem akustischen Klavier. 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik ahmen das Spielgefühl eines echten Klaviers beinahe eins zu eins nach. 14 Sounds und 13 Effekte sorgen für zusätzliche Spieldynamik. Lieferung vom Classic Cantabile DP-50 E-Piano erfolgt im Komplettset, mit Pianobank, Kopfhörern und sogar einem Heft inklusive Übungen für Anfänger. Weitere nützliche Features sind die Aufnahmefunktion, drei Pedale, integrierte Lautsprecher, zwei Kopfhöreranschlüsse und das eingebaute Metronom. Ein Netzteil für den Betrieb ist ebenfalls enthalten.

  • Polyphonie: 32 Stimmen
  • Masse: 85 cm hoch, 137 cm breit, 44 cm tief
  • Gewicht: 51 kg
  • Layer-, Split- und Twin-Piano-Funktion

Yamaha P-125B Digital Piano

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die P-Serie von Yamaha ist bekannt für ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das kleinste E-Piano der Marke überzeugt mit einer GHS-Tastatur, die sich wie ein authentischer Piano-Anschlag anfühlt. 24 Sounds offerieren eine gute Auswahl. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Piano-Klängen, mit Effekten wie Sympathetic-Saitenresonanzen, Dämpfer-Resonanz und Key-Off. Das eingebaute Metronom schlägt verschiedene Taktarten vor. Des Weiteren befindet sich ein Fußtaster-Pedal im Lieferumfang, das digitale Piano verfügt über zwei Kopfhörer-Anschlüsse. Einige der integrierten Funktionen sind via Klaviertasten, beziehungsweise Tastenkombinationen abrufbar, was etwas Übung braucht. Per USB ist das Gerät einfach mit einem Computer verbindbar.

  • Polyphonie: 192 Stimmen
  • Masse: 29,5 x 133 cm
  • Gewicht: 11,8 kg

Alesis Recital Einsteiger Piano

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Das digitale Piano von Alesis ist ideal für Einsteiger. Es hat zwar weniger Funktionen als ein einige teurere E-Pianos, aber gerade für Anfänger sind die vorhandenen Funktionen mehr als ausreichend.  Fünf verschiedene Sounds: Klavier, E-Piano, Orgel, Synth und Bass, erzeugen ein realistisches Klangerlebnis. Zwei davon lassen sich gleichzeitig abspielen, entweder mit der Layer-Funktion oder per Tastatursplit. Die halbgewichteten Tasten haben ein individuell einstellbares Anschlagverhalten. Zusätzlich ist beim Kauf ein Zugang für einen Online-Klavierunterricht enthalten. Anfänger profitieren bei diesem Produkt von dem Skoove Premium Abo mit einer Länge von 3 Monaten. Dabei handelt es sich um Online-Klavierunterricht von Experten.

  • Polyphonie: 128 Stimmen
  • Masse: 29,3 x 128,3 cm
  • Gewicht: 7,1 kg
  • Kopfhörer-Anschluss 6,33 mm

CDP-130BKC7 CASIO Kompakt Piano

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Das kompakte E-Piano von CASIO ist ebenfalls vor allem für Anfänger geeignet. Die von der Marke selbst entwickelte AHL-Klangerzeugung (Acoustic & Highly Compressed Large Waveform) sorgt für einen realistischen Klang. Dank einer gewichteten Tastatur mit Anschlagdynamik, einstellbar in drei Stufe, erhalten Freunde von Musik ein ebenso authentisches Spielgefühl. Das E-Piano aus dem Hause CASIO verfügt über fünf verschiedene Sounds: Akustisches Klavier, E-Piano, Cembalo, Orgel und Streicher. Des Weiteren hat es einen zehn-stufigen Halleffekt, sowie fünf unterschiedliche Chorus-Effekte. Im Lieferumfang inbegriffen sind ein SP-3 Pedal, Notenhalter und Notenbuch.

  • Polyphonie: 48 Stimmen
  • Masse: 132,2 x 28,6 cm
  • Gewicht: 11,4 kg
  • Reverb und Layereffekt

E-Piano-Test und weitere Informationen

Möchten Musikfreunde ein passendes Instrument kaufen, orientieren sie sich häufig an einem E-Piano Test. Hier erhalten Sie alle notwendigen Informationen, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Dabei ist aber anzuraten, sich nur auf seriösen Seiten aufzuhalten. Portale wie die Stiftung Warentest stehen für Objektivität und liefern echte Ergebnisse. In diesem Falle überprüfen geschulte Mitarbeiter einzelne Waren nach genauen Vorgaben äußerst präzise und detailliert.

Dennoch ist es der Fall, dass im Internet oftmals unseriöse Testportale auftauchen. Diese sollten Kunden vermeiden, da ein angeblich durchgeführter E-Piano Test vermutlich niemals stattfand. Darauf zu schließen lassen die fehlenden Testkriterien, fehlende authentische Bilder und klare Klassifizierungen die für eine korrekte Einstufung des Resultates sorgen.

Unser Ratgeber zeigt keine E-Pionao Test, sondern lediglich Vergleiche unterschiedlicher Produkte, sowie hilfreiche Tipps und Tricks zu diesem Thema.


Was genau ist ein E-Piano?

Ein E-Piano, alternativ elektrisches oder digitales Piano genannt, ist ein Klavier, was mit Elektrizität funktioniert. Es benötigt Strom. Akustische Klaviere oder Flügel hingegen funktionieren durch Mechanik. Das Drücken der Tasten setzt kleine Hämmerchen in Bewegung, die auf die Saiten schlagen. Dadurch entstehen Schwingungen, die schließlich den Ton erzeugen.

Beim E-Piano löst der Tastendruck einen elektronischen Prozess aus, der den Klang abspielt. Es ahmt „natürliche“ Töne mit Hilfe von Elektronik nach. Dadurch bietet es viel mehr Klangmöglichkeiten. Das elektronische Tasteninstrument kann zusätzlich die Töne anderer Instrumente imitieren, beispielsweise einer Orgel, eines Cembalos oder sogar von Streichinstrumenten.

Unterschiedliche Arten von E-Pianos:

Digitale Pianos lassen sich in folgende drei Kategorien unterteilen:

  • Homepianos sind für die Nutzung zu Hause gedacht. Für gewöhnlich besitzen diese einen Korpus, wodurch sie optisch einem akustischen Klavier ähneln. Lautsprecher und Pedale sind bereits eingebaut. Durch den Korpus und die Lautsprecher wiegen sie bis zu 80 kg, weshalb es schwierig ist, sie zu transportieren.
  • Stagepianos oder Compactpianos sind für den Bühnengebrauch oder generell unterwegs vorgesehen. Sie wirken wie ein Keyboard, haben also keinen Korpus und wiegen lediglich 10 bis höchstens 38 kg. Um Gewicht zu sparen, haben sie keine oder nur kleine eingebaute Lautsprecher und auch kein Pedal.
  • Ensemble Digitalpianos gleichen einem Keyboard. Sie verfügen über Begleitautomatik und -instrumente, Synthesizer und zusätzliche Klänge. Die Bedienung ist entsprechend komplexer.

Worin unterscheidet sich das E-Piano vom Keyboard?

Das Keyboard orientiert sich ebenfalls am akustischen Klavier, geht aber viel weiter, als dieses bloß zu kopieren. Es imitiert viel mehr Instrumente und verfügt über eine Begleitautomatik, was es zu einem vielseitigeren Instrument macht. Entsprechend ist die Spielweise anders. Ein weiterer grundlegender Unterschied liegt bei der Anzahl aller Tasten. Während das E-Piano, genau wie ein akustisches Klavier, immer 88 besitzt, kann ein Keyboard 49, 61 oder 76 Tasten haben. Außerdem hat das Keyboard in der Regel keine gewichtete Tastatur. Im Gegensatz zum Keyboard haben viele E-Pianos einen Korpus, weshalb sie grösser und schwerer zu transportieren sind.

Vorteile eines E-Pianos gegenüber eines echten Klaviers

Es gibt triftige Gründe, warum E-Pianos so beliebt sind:

  • Digitale Pianos wiegen weniger als akustische Klaviere. Vor allem Stagepianos ermöglichen einfache Transporte und nehmen kaum Platz ein.
  • E-Pianos sind um einiges günstiger.
  • Dank einem Kopfhöreranschluss erhalten Spieler das volle Klangerlebnis, ohne die Nachbarn zu stören.
  • Ein akustisches Klavier muss regelmäßig vom Fachmann gestimmt werden. Beim E-Piano fallen diese Kosten weg.
  • Das digitale Klavier verfügt über mehr Funktionen und Klangvariationen.

Nachteile eines E-Pianos

Das E-Klavier hat erstaunlich wenige Nachteile:

  • Ohne Strom keine Funktion.
  • Reparaturen können teuer ausfallen.
  • Das Spielgefühl ist selten realistisch bei billigen Modellen, teilweise ist sogar der Tastenanschlag zu hören.

Tipps zum Kauf eines E-Pianos

Die Entscheidung ist gefallen, ein E-Piano soll her. Welche Kriterien machen eine gute Qualität aus?

  • Anfänger und Fortgeschrittene haben unterschiedliche Ansprüche. Für Einsteiger bieten schlichte Modelle mit weniger Funktionen Vorteile.
  • Gewichtete Tasten sorgen für ein realistisches Spielgefühl. Mehr dazu weiter unten.
  • Die Polyphonie ist ein wichtiger Faktor für das Klangbild des Instruments. Sie sagt aus, wie viele Stimmen das Silent Piano gleichzeitig abspielt. Ab 64 Stimmen wird ein gutes Klangbild erzeugt. Ideal sind 96, fortgeschrittene Musiker suchen sogar nach 256 Stimmen.
  • Um Geld zu sparen lohnt es darauf zu achten, was im Lieferumfang inbegriffen ist. Idealerweise beinhaltet er einen Pianohocker, Kopfhörer, Pedalen und Notenhalter.
  • Digitale Klaviere bestehen in der Regel aus Plastik. Vor allem günstige Modelle beinhalten oft Weichmacher, alternativ unter der Abkürzung BPA bekannt. Diese sind gesundheitsschädigend und das Material wird zudem schneller brüchig.

Die Bedeutung der Anschlagdynamik einer Klaviertastatur

Gewichtung, beziehungsweise Anschlagdynamik der Klaviertastatur sind ausschlaggebend für ein realistisches Spielgefühl. Sie gehört zu den wichtigsten Merkmalen eines hochwertigen E-Pianos. Bei einem akustischen Klavier lassen sich durch sachtes oder festes Drücken der Tasten leise sowie laute Töne spielen, es ist  von einer gewichteten Tastatur die Rede. E-Pianos versuchen ein möglichst ähnliches Spielgefühl zu bieten.

Qualitativ hochwertige elektronische Klaviere verfügen ebenfalls über eine gewichtete Tastatur, im Idealfall Hammermechanik. E-Pianos mit einer sogenannten „Progressive Hammer Action“ simulieren sogar die unterschiedliche Gewichtung der oberen und unteren Oktaven, wie bei einem akustischen Klavier. Günstigere Modelle hingegen haben lediglich eine untergewichtete oder leichtgewichtete Tastatur. Sie benutzen eine Federspannung, welche die Tasten nach dem Drücken wieder in ihre ursprüngliche Stellung zurückbewegt.

Ein gutes E-Piano steht heute einem echten Klavier oder Flügel in nichts nach. Die Klänge sowie das Spielgefühl sind täuschend echt.

Wo gibt es E-Pianos zu kaufen?

E-Pianos gibt es online oder im Fachhandel. Letzterer hat den Vorteil, dass Käufer die Qualität des zu kaufenden Instruments vor Ort testen dürfen. Klang- und Spielqualität lassen sind auszuprobieren. Oft führen derartige Geschäfte aber nur eine begrenzte Auswahl an E-Pianos. Verkäufer bieten zwar an, das gewünschte Klavier für den Kunden zu bestellen. Online erhalten potenzielle Kunden  hingegen eine große Anzahl an unterschiedlichen Modellen von allen gängigen Marken. Wem welche Marke am meisten zusagt, hängt von den individuellen Vorlieben ab. Zu den bekanntesten E-Piano-Herstellern gehören Yamaha, Roland, Kawai, Thomann, Korg und Casio.

Online finden Musiker ebenfalls gebrauchte Pianos. Ist dies für den Kunden in Ordnung, kann er so für wenig Geld hochwertige Instrumente ergattern. Beim Kauf eines gebrauchten Digital Pianos ist auf mögliche Gebrauchsspuren und Defekte achten.

E-Pianos mieten

Es besteht die Möglichkeit, ein E-Piano zu mieten. Vor allem für Anfänger ist dies eine gute Alternative. Musikfachgeschäfte und -schulen vermieten E-Pianos, Musikschüler genießen in der Regel Rabatte.

Was kostet ein E-Piano?

Günstige Pianos für Einsteiger gibt es bereits ab ungefähr 500 Euro. Hochwertigere Modelle kosten mit rund 1.500 Euro etwas mehr. Dennoch sind sie um einiges günstiger als ein akustisches Klavier, das schnell um die 5.000 Euro kostet.

Der richtige Platz für das E-Piano

Viele stellen ihr E-Piano gerne im Mittelpunkt der Wohnung auf, dem Wohnzimmer. Dies ist jedoch jedem selber überlassen. Egal wo es letztendlich Platz findet, es gilt folgende Kriterien zu beachten:

  • Es muss in der Nähe einer Steckdose stehen. Quer durch den Raum verlegte Kabel sind gefährliche Stolperfallen und sehen zudem unschön aus.
  • Manche Musiker stellen ihr Piano gerne unter ein Wandregal. So sind die Notenhefte immer gleich zur Hand. Dabei unbedingt auf die Höhe des Regals achten, damit das Klavier wirklich darunter passt. Daran denken, der Notenhalter soll zwischen Piano und Regal passen. Diese sind in der Regel 30 cm hoch.
  • Die meisten E-Pianos haben eingebaute Lautsprecher-Systeme. Um deren optimales Klangpotenzial zu erreichen, das Instrument mit ungefähr zehn bis zwanzig Zentimeter Abstand zur Wand aufstellen. Vor allem, wenn die Lautsprecher nach hinten abstrahlen.
  • Wer mit anderen Personen zusammen wohnt, sollte darauf achten, das E-Klavier dort aufzustellen, wo es niemanden stört.
  • Das E-Piano von jeglicher Feuchtigkeit fernhalten. Keine Pflanzen darauf abstellen.

 

Fazit

Neben den verschiedenen Arten der E-Pianos gibt es unzählige Modelle mit unterschiedlichen Funktionen. Ein Überblick ist schnell verloren und es zeigt sich schwierig, das geeignete Modell zu finden. Zunächst einmal ist die Benutzung des Instruments zu hinterfragen. Findet es nur zu Hause Verwendung, bietet sich ein Homepiano an. Wer es unterwegs und für Bühnenauftritte nutzen möchte, ist mit einem Stagepiano besser beraten.

Es gilt beim Kauf auf einige Details zu achten. Ausschlaggebend sind in erster Linie die Gewichtung der Tastatur, sowie eine Polyphonie von mindestens 64 Stimmen. Das Zubehör ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Beim Homepiano sind die Lautsprecher und Pedale idealerweise bereits integriert und die Pianobank im Lieferumfang enthalten. Schließlich besteht noch die Möglichkeit ein Digital Piano zu mieten, um so erst einmal auszuprobieren, ob das Instrument wirklich das ist, was sich Musiker darunter vorstellen.

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch ohne Bewertungen
Loading...