{{SZ::HEADHTML::}}
« Zurück zur Kategorie "Flixbus"

Flixbus Berlin: Mit dem Fernbus Europa erkunden



3000.000 Verbindungen pro Tag und 2.000 Ziele in 28 Ländern: Mit dem Flixbus reisen Menschen nicht nur günstig, sondern auch weit. Von Berlin aus geht es per Bus in die Welt. Alle Vorteile des neuen Verkehrsmodells und wie Nutzer bares Geld sparen können, lesen Sie hier.

Was ist der Flixbus?

flixbus berlin test

Grün und auffällig fährt der Flixbus mittlerweile durch unsere Städte. Die Farbe der Busse ist bewusst gewählt, denn das junge Unternehmen setzt auf grüne Mobilität. Seit 2013 hat der Anbieter „FlixMobility“ die Flotte auf die Straße gebracht. Flixbus versteht sich als Technologie-Start-up, Digitalunternehmen und klassischem Verkehrsbetrieb. Innerhalb kürzester Zeit ist es der Firma gelungen, ein europaweites Fernbusnetz aufzubauen. Seit 2018 rattert es auch grün über die Schienen, denn unter dem Namen „FlixTrain“ bietet das Unternehmen ein Angebot im Schienenverkehr. Direkte Konkurrenz für die Deutsche Bahn ist entstanden. Das Konzept ist simpel: Einfache Buchung für wenig Geld. Wer einsteigt, fährt sicher, umweltfreundlich und individuell.

Wie buche ich einen Flixbus von Berlin?

Berlin ist eine Art Flixbus-Hochburg geworden. Von der deutschen Hauptstadt erreichen Reisende zahlreiche Ziele wie München, Düsseldorf, Wien oder Prag. Buchen kann man einen Flixbus online. Auf der Website des Unternehmens steht eine benutzerfreundliche Suchmaske bereit. Hier geben Nutzer einfach als Startpunkt Berlin ein und vervollständigen das Formular mit ihrem Reiseziel. Ob einfache Fahrt oder Hin- und Rückreise: Beide Varianten sind möglich. Schlussendlich wird noch das gewünschte Reisedatum und die Personenzahl angegeben: Und schon kann die Buchung im Bus beginnen. Die möglichen Verbindungen werden angezeigt sowie der Preis und die noch verfügbaren Plätze. Wer beispielsweise von Berlin nach München fahren möchte, kann die Strecke per Bus innerhalb von neun Stunden bewältigen. Für knappe 45 Euro fährt der Flixbus seine Passagiere über Nacht zum Zielort. Viele Reisende schätzen diese Uhrzeit, da sie im Bus schlafen können und am nächsten Tag am Wunschort aufwachen. Prinzipiell gilt: Je eher im Voraus User buchen, umso günstiger kommen sie weg. Vier Wochen später kostet die gesamte Fahrt nur 39 Euro.Wenn die Fahrt steht, zeigt die Website ein übersichtliches Buchungsfeld an, in dem die Daten zur Buchung stehen. Noch günstiger wird die Busfahrt mit einem Gutscheincode.

Wo gibt es Gutscheine für den Flixbus?

Günstiger geht’s nicht mehr? Und ob! Denn Flixbus bietet zahlreiche Rabattaktionen an, um Buchungen noch attraktiver zu machen. Hier lohnt sich eine Recherche. Portale wie MyDealz oder Groupon bieten Gutscheine für den grünen Bus an. Zwischen 10 % und 50 % Rabatt sind drin. Einfach den Code bei der Buchung angeben und nochmals sparen.Flixbus ermöglicht zudem eigene Gutscheine. Diese sind ein ideales Geschenk für Vielreisende oder junge Leute, die preiswert von A nach B durch Europa kommen wollen. Fernbus-Reisegutscheine gibt es im Wert von 10 Euro, 25 Euro oder 50 Euro. Zu erwerben sind sie online im Flixbus Fanshop. Im Anschluss erhalten Käufer eine E-Mail mit dem Gutschein-Code.

Extra-Tipp:

Endlich mal wieder was gewinnen? Dann einfach zum Flixbus-Newsletter anmelden und die Chance auf einen Gutschein-Gewinn sichern. Zudem bleiben Abonnenten so immer auf dem Laufenden über Reisestrecken und Angebote.

Mobil über die Flixbus App buchen

flixbus berlin vergleichFlixbus geht mit der Zeit und richtet sich nach dem Nutzerverhalten seiner Kunden. Daher kann jede Fahrt auch per Smartphone-App gebucht werden. Die Flixbus App gibt es für iOS und Android im App Store sowie bei Google Play. Kostenlos und einfach zu bedienen – das macht eine mobile Buchung bei dem grünen Reiseanbieter aus.Wer sich ein Kundenkonto in der App anlegt, bleibt stets über alle Buchungen informiert. Verspätungen und die Position des Busses lassen sich auf dem Handy nachverfolgen. Das ist sehr praktisch, um zu planen, wann man sich zur Haltestelle begibt. Daten in Echtzeit sind dem Unternehmen wichtig. In der App warten auch nochmal explizite Rabatte und Gutscheine nur für mobile Anwender. Tickets und eigene Daten sind natürlich auch digital hinterlegt – Zettelwirtschaft adé.Flixbus unterscheidet sich im Service nicht von anderen Reiseanbietern. Möchten Reisende auf Nummer sicher gehen, können sie vorab einen Sitzplatz für 1,49 Euro reservieren. Falls doch mal etwas Unerwartetes passiert und ein Rucksack verschwindet, schützt eine Reiseversicherung von der Axa. Diese ist schon ab 70 Cent erhältlich. Mit viel Gepäck unterwegs? Kein Problem für den Flixbus: Ab 3,99 Euro ist es möglich Zusatzgepäck mitzuführen. Regulär können Busreisende kostenlos ein Handgepäck (sieben Kilo) und ein Reisegepäckstück (20 Kilogramm) mitnehmen.

Alternative Buchung beim Ticketverkäufer

Neben der Online-Buchung stehen Tickets auch bei offiziellen Ticketverkäufern zur Verfügung. Wo in Berlin sich ein Ticketverkäufer findet, zeigt die Web-Suche bei Flixbus. Alternativ kann ein Ticket aber auch beim Bus direkt gekauft werden. Eine gute Möglichkeit für Spontanreisende.

Welche Verbindungen bietet Flixbus an?

flixbus berlin reisenFernbusse erreichen selbst entlegene Ziele, die keine gute Infrastruktur aufweisen. Reisende sind so flexibler und kleinere Städte profitieren von der Verkehrsanbindung. Das Streckennetz von Flixbus deckt mittlerweile fast ganz Europa ab.Von Aachen über Berlin bis Warschau: Mehr als 2.000 Ziele stehen zur Auswahl, 1.000 davon befinden sich in Deutschland. In großen Städten wie Berlin werden Reisende an mehreren Haltestellen abgeholt. In der Regel liegen diese an strategischen Knotenpunkten der Stadt, zum Beispiel dem Berliner Hauptbahnhof. Mit dem Fernbus gelangen Berliner preiswert nach Paris, London, Mailand oder Warschau. Der grüne Bus ist über die Grenzen hinaus bekannt. Folgende Länder werden von Flixbus angefahren:

  • Frankreich
  • Polen
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Schweden
  • Norwegen
  • Großbritannien
  • Niederlande
  • Belgien
  • Luxemburg
  • Slowakei
  • Ungarn
  • Ukraine
  • Österreich
  • Schweiz
  • Italien
  • Spanien
  • Portugal
  • Bulgarien
  • Rumänien
  • Kroatien
  • Slowenien
  • Serbien

Seit Mitte 2018 hat es der Flixbus sogar in die USA geschafft. An der Westküste der USA fährt der grüne Bus und zeigt den Mitreisenden Metropolen wie Los Angeles oder Las Vegas. Das Streckennetz soll in den Vereinigten Staaten deutlich ausgebaut werden.

Ihre Verbindungen von Berlin

Berlin ist eine Welt für sich. Sei es der Fernsehturm, der Bundestag oder die Spree – hier steppt der Bär. Doch manchmal brauchen selbst Berliner neue Impulse und es zieht sie hinaus in die Welt. Flixbus bietet unter anderem diese Strecken an.Berlin nach Amsterdam

  • Direkte Fahrt
  • 575 Kilometer
  • Fahrzeit knappe acht Stunden
  • Preis ab 26,98 Euro

Amsterdam in den Niederlanden reizt viele Menschen. Die hübschen Grachten und holländischen Leckereien sind einen Besuch wert. Und auf der Fahrt können sich Gäste mit dem Laptop befassen, jeder Bus hat Steckdosen an den Sitzen.Berlin nach Hamburg

  • Direkte Fahrt
  • 256 Kilometer
  • Fahrzeit drei Stunden
  • Preis ab 7,99 Euro

Deutlich schneller reisen Berliner nach Hamburg. In drei Stunden kommen Nutzer in der Hansestadt an. Aufgrund der etwas geringeren Entfernung zahlen Reisende, wenn sie früh buchen, nur acht Euro für eine Fahrt. Bei diesem günstigen Transfer bleibt mehr Budget für Hamburg und seine aufregenden Viertel über.Berlin nach München

  • Direkte Fahrt
  • 500 Kilometer
  • Fahrzeit gute sieben Stunden
  • Preis ab 19,99 Euro

Auf zum Oktoberfest, die Wiesn rufen. Rein in den Flixbus und ab 20 Euro nach Bayern fahren. Die Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten und lockt im Sommer mit dem Englischen Garten und der Isar.

Flixbus Tickets günstiger als die Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn senkt ihre Preise 2020 – vor allem im Fernverkehr. Doch Flixbus gibt explizit an, auf jeder Strecke günstiger zu sein als die Bahn. Je nach Route sparen Gäste bis zu 80 %. Der Ticketpreis ergibt sich aus der Entfernung, Beliebtheit der Tour und dem Zeitpunkt der Buchung. Je eher Nutzer buchen, umso günstiger die Fernbusfahrt. Die Tickets gelten nur für die gebuchte Fahrt und sind nicht auf andere Busse bzw. zu einem späteren Zeitpunkt übertragbar.

Umweltschutz wird bei Flixbus groß geschrieben

Grünes Denken bestimmt die Unternehmensphilosophie von Flixbus. Reisende haben daher die Wahl, ob sie freiwillig einen höheren Fahrpreis entrichten, der die CO2-Emissionen abdeckt. Die Höhe staffelt sich nach der Entfernung. In der Regel können Fahrer von ein bis drei Prozent Erhöhung ausgehen. Flixbus investiert diese Einnahmen in weltweite Klimaschutzprojekte.Bis 2030 will der Fernbusanbieter zudem klimaneutral werden und verstärkt mit Bussen fahren, die mit Wasserstoff oder Biogas fahren. Das gab Flixbus-Geschäftsführer Daniel Krauss gegenüber der Deutschen Presseagentur bekannt. Aktuell fährt Flixbus noch oft mit Dieselfahrzeugen. Kunden, welche die Klimaschutzprojekte des Anbieters unterstützen, sind ein weiterer wichtiger Schritt auf der grünen Spur.

Fernbushaltestelle Berlin Alexanderplatz

Mitten in Berlin, am Alexanderplatz, befindet sich eine Fernbushaltestelle. Hier holt auch der Flixbus seine Kunden ab. Direkt gegenüber des Hotels Park Inn befindet sich die Haltestelle. Eine Zeittafel zeigt die geplanten und erwarteten Abfahrtzeiten der Fernbusse von Flixbus an.Unter anderem fährt der Flixbus hier folgende Ziele an:Dresden Hbf, Hamburg ZOB, Berlin ZOB, Leipzig Hbf, Saarbrücken und Stettin Bahnhof.


Was kostet eine Stornierung bei Flixbus?

Wer kennt es nicht, kurz vor der Reise fesselt eine fiese Erkältung einen ans Bett oder andere unerwartete Dinge verhindern eine Reise. In solch einem Fall ist es natürlich möglich, den Flixbus zu stornieren. In den letzten zwei Wochen vor Abfahrt des Busses kostet die Stornierung drei Euro. Muss noch kurzfristiger abgesagt werden, erhebt das Unternehmen sogar fünf Euro. Eine Stornierung kann somit fast genauso viel kosten, wie das eigentliche Ticket. Eine kostenfreie Stornierung ist nur in den ersten 60 Minuten nach der Buchung möglich.

Kann ich ein Flixbus Ticket umbuchen?

Das geht! Und zwar in Bezug auf Zeit und Ziel der Reise, Name des Fahrgastes und Telefonnummer. Wer die Abfahrtszeit oder das Ziel umbuchen möchte, muss erst einen Teil der Reise stornieren. Daraufhin sendet Flixbus einen Gutschein über den Wert des Tickets abzüglich der möglichen Stornierungsgebühren. Mit diesem Gutschein kann eine neue Fahrt mit dem Bus gebucht werden. Umbuchungen können bis 15 Minute vor Abfahrt vorgenommen werden. Eine Gebühr fällt nicht an, wenn zum Beispiel der Name des Fahrgastes geändert wird. Sollte der Ticketpreis aber in der Zwischenzeit seit der eigentlichen Buchung gestiegen sein, berechnet Flixbus die Differenz.

Fernbus oder Bahn: Was ist besser?

flixbus berlin gutscheinFlugzeug und Auto kommen als Reisemittel nicht in Frage? Dann bleiben nur Bus und Bahn. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts stiegen 2018 23 Millionen Menschen in einen Fernbus – Tendenz steigend. Busreisen bestechen durch ihren Preis. Von Berlin nach München für 20 Euro – so günstig kann kein Supersparpreis der Deutschen Bahn sein. Der Durchschnittspreis für eine Strecke von 100 Kilometer liegt bei der Bahn bei zehn bis zwölf Euro, im Fernbus jedoch nur bei vier Euro. Das ist ein großer Unterschied. Zeitlich erweist sich die Bahn als oftmals bessere Alternative, da sie einfach schneller fährt als ein Bus.Doch kalkuliert man Verspätungen oder im schlimmsten Fall Ausfälle mit ein, ist der Zug nicht zwingend schneller. Zudem kann im Bus ebenfalls am Laptop gearbeitet werden oder ein Kaffee versüßt die Zeit bis zum Ziel. Vor einem Stau ist ein Bus aber auch nicht gefeit. Welche Reiseform die beste ist, solle jeder Nutzer für sich entscheiden. Online-Vergleiche oder Bewertungen lesen, schadet auch nicht. Darüber hinaus kombiniert Flixbus mittlerweile sogar Bus und Schiene. Von Berlin nach Stuttgart, Hamburg nach Köln und Köln nach Berlin reisen Kunden mit dem Flixtrain.

Gründer mit Visionen

Die Gründer hinter Flixbus sind André Schwämmlein, Jochen Engert und Daniel Krauss. Jeder Gründer widmet sich anderen Bereichen im Unternehmen. Schwämmlein ist für den internationalen Ausbau des Fernbusses verantwortlich. Engert ist hingegen für das Personal bei Flixbus engagiert und Krauss widmet sich als CIO um die Bereiche IT, Mobile, Software Development.


Fazit: Fernverkehr mit Flixbus eine lohnenswerte Alternative

Reisende, die keine Probleme mit einer langen Busfahrt haben und keinen Luxus um sich benötigen, finden in den Angeboten des grünen Flixbus eine gute Alternative. Mittlerweile ist das Streckennetz so gut ausgebaut, dass fast alle Länder in Europa und ganz Deutschland angefahren werden. Von Berlin aus geht es in die ganze Welt. In drei Stunden sind Berliner mit dem Flixbus in Hamburg. Und auch nähere Ziele wie Dresden oder Leipzig sind direkt vom Alexanderplatz oder Hauptbahnhof aus erreichbar.Es gilt, je eher gebucht wird, umso günstiger ist das Fernbusticket. Darüber hinaus bemüht sich das Unternehmen um ein umweltbewusstes Fahren auf den Straßen. In einigen Jahren soll es mehr Flixbusse mit Wasserstoffantrieb geben. Schon jetzt können Kunden einen Aufpreis zahlen, um Klimaschutzprojekte des Verkehrsbetriebs zu unterstützen.Allzeit gute Fahrt!

Weitere interessante Vergleiche

Flixbus Berlin Ticket 2020 - Billige Bustarife von oder nach Berlin!