{{SZ::HEADHTML::}}

Kategorie Bewässerung

 

Gartenbrunnen samt Wasserpumpe für eine solide Bewässerung größerer Gärten

bewässerung testOhne Wasser erblüht im Garten kaum eine Pflanze. Höchstens Kakteen fühlen sich in solcher Umgebung pudelwohl. Doch auch für die Arbeit im Garten wird stetig Wasser benötigt. Je nach Quadratmeterzahl und Anschlussoptionen besitzt nicht jeder Gärtner eine Wasserquelle in nächster Umgebung, sodass Alternativen zu nutzen sind. Bewässerungslösungen stellen beispielsweise Brunnen dar. Mithilfe von Gartenpumpen werden aus der Tiefe der Erde Wasservorräte angezapft, das Grundwasser sprudelt nach oben und lässt sich fortan als Wasser für den Garten verwenden. Zwar benötigt die Aufstellung etwas Vorplanung, doch anschließend freuen sich insbesondere Gartenbesitzer, die bislang nur schwer den Gartenschlauch verwenden konnten. Mit einem eigenen Brunnen wird gratis Wasser geschöpft.

Regentonnen als Alternative der Bewässerung

bewässerung gartenEinfach hingegen ist lediglich das Aufstellen einer Regentonne. Das Regenfass ist in verschiedenen Größe erhältlich. Es sollte möglichst unter freiem Himmel stehen oder unter einem Wasserrohrablauf, wie dem einer Dachrinne. Nur so fangen Anwender den Regen auf und verwenden ihn anschließen zur Bewässerung im eigenen Garten. Kleien Ausführungen bieten auch ihre Verwendung auf dem Balkon an. Während es nicht mehr regnet und Sonnenschein die Gegen flutet, raten Fachleute dazu, eine Regentonne zu verschließen. Zunächst einmal könnte die Sonne das Wasser verdunsten lassen. Außerdem begünstigt Sonneneinstrahlung das Wachstum von Algen. Zu allem Überfluss lieben es Mücken ihre Larven in Regentonnen zu brüten und im Anschluss zur Plage ganzer Wohnsiedlungen zu werden.

Die Vorteile von Regentonnen im Überblick

  • Preiswert in der Anschaffung
  • Einfach Regenwasser auffangen und verwenden
  • Ideal für den Ablauf von Dachrinnen

Als Sicherheitsrisiko für Kleinkinder kommt ein offenes Regensilo ebenfalls in Betracht. Verschlussmechanismen sind in passgenauer Form von speziellen Anbietern erhältlich. Oft ist die Dachrinne auch fest montierbar bei geschlossenem Deckel des Fasses. Am Ende der Tonne sitzt dann ein kleiner Wasserhahn, der zum Ablauf zu verwenden ist. Eine Alternative stellen Formen in Materialien, wie Blech oder Holz dar. Generelle Produkte zur Bewässerung entdecken Gärtner ebenfalls in unserer Bewässerungs-Rubrik. In dieser Kategorie finden sie zum Beispiel alle Formen von Gartenschläuchen. Zudem stellen wir Anschlusstypen vor und zeigen welche Vorteile eine Gartenschlauchtrommel zur Aufwicklung des selbigen besitzt.

Sprinkleranlagen helfen bei der Bewässerung großer Rasenflächen

bewässerung vergleichWer lieber automatisiert bewässert sollte auf Systeme setzen, die als Sprinkleranlagen fungieren und ideal bei großen Rasenflächen sind. Sie bewässern die Wiese in voreingestellten Intervallen und sorgen so an heißen Tagen für einen kräftigen Wuchs. Außerdem verhindern die Sprinkler das Austrocknen der Grashalme. Falls keine Regentonne Platz finden kann und eine Brunnenanlage nicht infrage kommt, liefern auch aufgestellte Wassereimer eine einfache aber solide Grundlage.

Vielen Tieren dienen sie als willkommene Tränke, denn sie nutzen das Wasser zur Erfrischung. Abgestanden über Stunden setzt sich der Kalk vieler Wasserleitungen ab und liefert Pflanzen im Garten eine angenehme Lösung zur Bewässerung. Wenn Regen fällt, füllt dieser die Eimer auf natürliche Weise auf. Für eleganteres Gießen dient hingegen die Gießkanne. Das Konstrukt besteht meist aus Kunststoff oder Metall und besitzt eine Brause am Ende des Ausgusses sowie einen Griff zum Tragen auf seiner Oberseite. Gefüllt mit Wasser ist die Gießkanne perfekt für die Bewässerung von Blumen und Beeten sowie Kräutergärten.

Bewässerung › Vergleich