{{SZ::HEADHTML::}}

Gartenhaus Vergleich 2019 - Gartenhaus Test Infos und Ratgeber

Gartenhäuser im VergleichOb zweckmäßig oder bunt geschmückt: Gartenhäuser eröffnen viele Möglichkeiten. Luftige, mit Blumen berankte Lauben laden zum Entspannen und Feiern ein. Für Spaten, Hacke und Schubkarre genügt der einfache Abstellraum. Im rundum geschlossenen, frostfesten Schuppen warten kälteempfindliche Kübelpflanzen das Ende des Winters ab. Gartenhäuser gibt es als fertigen Bausatz zu kaufen. Die Palette reicht vom einfachen Häuschen aus Kunststoff oder Blech bis zum Wochenendquartier in Blockbauweise mit mehreren Zimmern. Kreative Köpfe entwerfen ihr “Hüttchen” nach eigenem Belieben. In beiden Fällen gilt es, vor der Grundsteinlegung einige Dinge zu beachten. Etwa, ob Baugenehmigungen nötig sind, welches Fundament errichtet und wo das Gartenhaus platziert werden soll.

Keter Gerätehaus Manor
Farbe
grau
Extras
Ein feststehendes Fenster, Türe und Türriegel, wetter- und UV-beständiger Kunststoff, Wandstärke von ca. 1,6 cm
Abmessungen
Außen ca. 130 x 192 x 198 cm / Innen ca. 111 x 177 x 190 cm
wasserfest
Preis
338,00
Sie sparen: 111.00€ (25%)
 
Zuletzt aktualisiert am
09.07.2019 00:49
Deuba XXXL Metall Gerätehaus
Farbe
schwarz/grau
Extras
Mit einer Kette oder einem Schloss abschließbar, zweigeteilte Schiebetür, 4 Belüftungsöffnungen an der Oberseite
Abmessungen
ca. 257 x 205 x 177,5cm
wasserfest
Preis
269,95
 
Zuletzt aktualisiert am
18.10.2019 00:43
SVITA Metall Gerätehaus
Farbe
anthrazit
Extras
2 Schiebetüren / 2 Belüftungsgitter, verzinktes und lackiertes Stahlblech, Lieferung ohne Bodenplatten und Dekoration
Abmessungen
ca. 213cm (B) x 127cm (T) x 185 cm (H)
wasserfest
Preis
nicht verfügbar
 
Zuletzt aktualisiert am
18.10.2019 00:43
Keter Mülltonnenbox Store it Out Midi
Farbe
schwarz/grau
Extras
Hergestellt aus UV- und wetterbeständigem, hochwertigen Polypropylen, aufklappbarer Deckel mit Gasdruckfeder und 2 Fronttüren
Abmessungen
ca. 130 x 74 x 110 cm
wasserfest
Preis
115,00
Sie sparen: 54.00€ (32%)
 
Zuletzt aktualisiert am
18.10.2019 00:43
ABBILDUNGUnsere ArbeitsweiseTransparenz für unsere Nutzer
Modell Keter Gerätehaus Manor Deuba XXXL Metall Gerätehaus SVITA Metall Gerätehaus Keter Mülltonnenbox Store it Out Midi
Farbe
grau schwarz/grau anthrazit schwarz/grau
Extras
Ein feststehendes Fenster, Türe und Türriegel, wetter- und UV-beständiger Kunststoff, Wandstärke von ca. 1,6 cm Mit einer Kette oder einem Schloss abschließbar, zweigeteilte Schiebetür, 4 Belüftungsöffnungen an der Oberseite 2 Schiebetüren / 2 Belüftungsgitter, verzinktes und lackiertes Stahlblech, Lieferung ohne Bodenplatten und Dekoration Hergestellt aus UV- und wetterbeständigem, hochwertigen Polypropylen, aufklappbarer Deckel mit Gasdruckfeder und 2 Fronttüren
Abmessungen
Außen ca. 130 x 192 x 198 cm / Innen ca. 111 x 177 x 190 cm ca. 257 x 205 x 177,5cm ca. 213cm (B) x 127cm (T) x 185 cm (H) ca. 130 x 74 x 110 cm
wasserfest
Preis

Gartenhaus Topseller

Gartenhaus oder Gerätehaus Manor S 4 x 6 m von Keter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Das Gartenhaus aus langlebigem Kunststoff bietet ausreichend Stauraum für Werkzeuge und Gartengeräte. Gleichzeitig wirkt es kompakt. Sein schlichtes Design fügt sich in viele Gartenstile ein. Im Gerätehaus bleiben Rasenmäher, Fahrräder und Gartenmöbel sauber und trocken, weil es einen geschlossenen Boden besitzt. Die Tür bietet passende Riegel für das Sicherheitsschloss. Über Fenster gelangt ausreichend Tageslicht herein und Schlitze unterm Dach sorgen für Luftzirkulation.

  • Hergestellt aus UV- und wetterbeständigem Polypropylen
  • Stressfreie Montage
  • Innenfläche: 3,8 m2

Geräumiges Gartenhaus XXXL von Deuba aus Metall

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

In dem Gartenhaus von Deuba ist Platz für Fahrräder, Rasenmäher, Planschbecken und anderes Equipment. Vier Öffnungen unterm Dach belüften das Häuschen, damit es im Sommer kühl bleibt. Die zweigeteilte Schiebetür ermöglicht es Gartenbesitzern, sperrige Gegenstände einfach ein- und auszuräumen. Wände und Giebeldach bestehen aus Stahlblech. Der verzinkte Bodenrahmen erlaubt es, nachträglich einen Holzfußboden zu verlegen. Das Gerätehaus erreicht seine neuen Besitzer in zerlegtem Zustand. Zwei Menschen mit durchschnittlichem Handwerkstalent bauen es in vier bis sechs Stunden auf.

  • Raumvolumen 8,38 m3
  • Wetterfest
  • Dachecken mit Kantenschutz

Metallenes Gartenhaus SVITA in dunkelgrau

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Der Schuppen von SVITA erfüllt seinen Zweck. Werkzeuge, Outdoor-Möbel und Fahrräder finden darin Platz. Über die breite Türöffnung das Gartenhaus bequem zu betreten. Durch die Knäufe der Schiebetüren passt ein Vorhängeschloss. Alle Wände und das Dach bestehen aus verzinktem Stahlblech, sind wetterfest und Wasser abweisend. Das mitgelieferte Metallfundament ermöglicht es, später Holzdielen im Unterstand zu verlegen.

  • Standfläche ca. 2,7 m2
  • Mit zwei Belüftungsöffnungen
  • Zeitloses Design

Gartenhaus Juskys M aus Metall mit Pultdach

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Auf vier Quadratmetern lagern im Gartenhaus M von Juskys alle Dinge, die in einen Schuppen gehören. Möbel und andere sperrige Gegenstände passen gut durch die breite Tür. Der Gartenschuppen besteht von oben bis unten aus feuerverzinktem Stahlblech. Das Material trotzt Wind und Wetter. Durch das Pultdach geht im Inneren des Häuschens kaum Stauraum verloren.

  • Mit Kantenschutz an den Dachecken
  • Geringe Grundfläche benötigt
  • Inklusive Fundament aus Metall

Gartenhaus oder Mülltonnenbox Store It Out Midi von Keter

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Fast so praktisch wie ein Gartenhaus ist die Mülltonnenbox Store It Out Midi von Keter. In diese passen entweder zwei Müllbehälter à 120 Liter oder jede Menge Gartenkram. Beide Türen und der Deckel öffnen weit und erlauben bequemen Zugang an verstaute Dinge. Das Produkt besteht aus hochwertigem, wetterfesten sowie wasserdichten Kunststoff. An den Innenseiten befinden sich Befestigungsmöglichkeiten für separat erhältliche Regalbretter, um den vorhandenen Raum komplett auszunutzen. Eine gute Alternative zum Schuppen, vor allem in kleinen Gärten, auf Balkons und Dachterrassen.

  • Mit stabilem Boden
  • UV-stabiler, recyclebarer Kunststoff
  • Leichte Montage
  • Gasdruckfedern stabilisieren den Deckel

Das nützliche Gartenhaus

Das eigene GartenhausWer einen Garten bewirtschaftet, braucht dazu einiges an Werkzeug. In einem Geräteschuppen sind alle notwendigen Gegenstände geschützt und griffbereit. Im Winter gesellen sich Outdoor-Möbel, kälteempfindliche Kübelpflanzen und leere Pflanzgefäße hinzu. Doch die Nutzungsmöglichkeiten eines Gartenhauses gehen über den funktionalen Stauraum hinaus. Je nach Größe wird es zum ...

  • ... Spielzimmer für Kinder
  • ... Partyraum
  • ... Ort der Entspannung
  • ... Freiluftbüro
  • ... Gästehaus

Kombinationen aus Gewächs- und Gartenhaus begeistern Pflanzenfreunde. Sie laden zum Verweilen ein und bieten gleichzeitig wärmeliebenden Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen. Sofern am Wohnort Tierhaltung erlaubt ist, besteht die Möglichkeit, in der Gartenlaube Hühner oder Kaninchen zu halten. Ein frostfreier Holzschuppen unterstützt als Winterlager empfindliche Kübelpflanzen, Obst und Gemüse.

Baugenehmigung fürs Gartenhaus

Bevor der Grundstein für die Laube im Garten gelegt wird, steht die Frage nach der Baugenehmigung.  Je nach Bundesland und Kommune gelten andere Regeln und Gesetze. Ob das geplante Gerätehaus einer Genehmigung bedarf oder nicht, hängt von den folgenden Punkten ab:

  1. Die Größe des Häuschens?
  2. Dient das Gartenhaus als Aufenthaltsraum?
  3. Befindet sich der Garten in der Stadt oder in ländlichem Gebiet?
  4. Handelt es sich um ein gekauftes oder gemietetes Grundstück?
  5. Welche Länge beträgt die Entfernung zur Grundstücksgrenze?

Schrebergärten sind von den strengen Baugesetzen ausgenommen. Laut Bundeskleingartengesetz dürfen darin Gartenlauben mit maximal 24 Quadratmetern stehen. Die Größe schließt einen überdachten Freisitz ein. Gartenvereine haben überdies die Möglichkeit, in ihren Satzungen Beschaffenheit und Nutzung des Gartenhäuschens genauer zu regulieren.

Grundsätzlich gilt: Ein beheiztes Gebäude mit Stromanschluss und fließend Wasser bedarf in jedem Fall einer Genehmigung (nur im Schrebergarten nicht). Für eingeschossige Schuppen mit einer Grundfläche unter zehn Quadratmetern ist keine Erlaubnis nötig. Im Zweifelsfall bringt ein Anruf bei der zuständigen Behörde Klarheit.

Die ideale GartenhütteWelches Material fürs Gartenhaus?

Beim Spaziergang durch die Schrebergärten fällt die Vielfalt der für Gartenhütten verwendeten Baustoffe auf. Was ist besser, ein Schuppen aus Kunststoff, Holz oder Metall?

Gartenhäuser aus Kunststoff gibt es in verschiedenen Ausführungen: von der platzsparenden Aufbewahrungsbox bis zum begehbaren Gerätehaus. Ihr größter Vorteil: die Pflegeleichtigkeit. Weder rosten sie noch platzt irgendwann der Anstrich ab. Hochwertige Kunststoff-Häuschen sind wetterfest und UV-stabil. Ihr klares, zeitloses Design bleibt dezent im Hintergrund und passt gut zu verschiedenen Gartenstilen. Sie stellen eine echte Alternative zu den wesentlich pflegeintensiveren Holzhütten dar. Ein aus recycelten Rohstoffen hergestelltes Modell schützt Umwelt und Klima. Durch geringes Gewicht wird Mobilität gefördert, dafür aber eine stabile Verankerung benötigt. Zum Beschweren den Boden mit Betonplatten auslegen.

Wenn das Stichwort Gartenhaus fällt, denken viele Menschen an eine Hütte oder ein Gerätehaus aus Holz mit Giebeldach und Fenstern. So ein Holzblockhaus ist hübsch anzusehen und ein wirkungsvolles Gestaltungselement im Garten. Holz ist ökologischer als jeder andere Baustoff, stabil und hält bei guter Pflege jahrzehntelang. Es atmet und sorgt für ein gutes Raumklima. Holz ist ideal für Gartenhäuser, die als Aufenthalts- oder Übernachtungsort dienen, denn der flexible Baustoff erlaubt die individuelle Gestaltung des Innenraums mit Haken und Regalen. Sein natürlicher Charakter passt zu offenen, mit Rankpflanzen begrünten Lauben. Ein regelmäßiger Anstrich schützt das Holz vor Witterungseinflüssen, hält Pilze und Insekten fern. Außerdem benötigen Holz-Gerätehäuser ein Fundament, um aus dem Boden aufsteigende Feuchtigkeit abzuhalten. Der Aufwand lohnt, bei guter Pflege hält ein Holzhaus jahrzehntelang.

Gerätehäuser aus Metall bestehen aus Stahlblech oder Aluminium. Eine eingebrannte Schutzschicht macht das Material unempfindlich gegenüber Nässe, Temperaturschwankungen und UV-Strahlen. Pilze und Insekten können ihm nichts anhaben. Pflegeleicht und wasserdicht ist es obendrein. Metall-Gartenhäuser sind etwas günstiger als vergleichbare Holzbauten. Als zweckmäßige Stauräume eignen sie sich gut. Zwar wirken manche Metallschuppen wie ein Fremdkörper im Garten, doch mit einer Hecke oder einer Reihe hochwachsender Sonnenblumen ist es leicht kaschiert. Weil jedes neue Bohrloch Rost ansetzen kann, ist die Einrichtung des Schuppens weniger flexibel. Bei starker Sonneneinstrahlung heizt ein Metallhäuschen schnell auf. Die Wände billiger Modelle können ziemlich dünn sein. Biegungen und Beulen erhalten sie durch das Anlehnen schwerer Gegenstände. Beim Aufbauen eines Blechschuppens sollten Verbraucher Handschuhe tragen, um Verletzungen an scharfen Kanten zu vermeiden.


Gartenhaus Test und weiterführende Informationen

Bevor es zu einem Kauf kommt, bietet sich ein seriöser Gartenhaus Test an. Top-Anbieter prüfen die Häuser auf ihre Funktionen und Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile. Experten analysieren neutral und repräsentativ, sodass am Ende ein objektives Test-Urteil feststeht. Abstand zu nehmen ist hingegen von unseriösen Gartenhaus Tests. In einem solchen Test bieten die Bewertungen keine Grundlage und Verbraucher erhalten zu wenig Informationen zum eigentlichen Produkt. In unserem Vergleich findet sich kein Gartenhaus Test, sondern ein Ratgeber mit Tipps und Erklärungen.


Gartenhaus richtig aufstellen

Damit das Gartenhaus seinen Besitzern viele Jahre Freude bereitet, gilt es zuvor einige Dinge zu bedenken. Wo es platziert werden soll, ist eine wichtige Entscheidung. Zweckmäßige Gerätehäuser aus Kunststoff oder Metall sind besser am Rand des Gartens aufzustellen, wo sie weniger auffallen. Eine schöne Holzlaube ist ein Blickfang. Ein Gartenhaus mit Terrasse und ansprechend gestaltetem Sitzplatz wird schnell zum Treffpunkt der ganzen Familie. Bei der Platzwahl haben die Gartenbesitzer freie Hand. Nur direkt unter einem hohen Baum darf das Gartenhäuschen nicht stehen. Die von ihm versiegelte Fläche reduziert die Wasserzufuhr. Herabfallende Blätter und Früchte wiederum beschmutzen das Haus und erhöhen den Wartungsaufwand. Darum ist ein Abstand von einem Meter zum Wurzelraum empfehlenswert.

Warum das Gartenhaus ein Fundament braucht, liegt auf der Hand: Damit es sicher viele Jahre steht und Unwettern trotzt. Für kleine Schuppen, die lediglich der Aufbewahrung einiger Gartengeräte dienen, genügt ein Plattenfundament. So bezeichnen Fachleute eingeebnete, gepflasterte Flächen. Größere Bauten hält ein Punkt- oder Streifenfundament in Position. Höchste Tragfähigkeit garantieren geschüttete Betonfundamente. Welche Variante für Gartenhütten richtig ist, steht in der Aufbauanleitung.

Die Nutzung des Gartenhäuschens bestimmt die Wahl des Fußbodenbelags. In einem simplen Geräteschuppen erfüllen Betonplatten diesen Zweck. Sie sind belastbar und trittfest. Für ein Freiluft-Wohnzimmer eignen sich unempfindliche Beläge, zum Beispiel Hochwertige Holzdielen, Steine oder Fliesen. Beim Verlegen von Holzfußböden darauf achten, dass kein Kontakt zum Fundament besteht. Mit Kies gefüllte Zwischenräume und Feuchtigkeitssperren aus dem Fachhandel verhindern Schimmelbildung und Insektenfraß. Den meisten Schuppen aus Kunststoff liegt bereits eine stabile Bodenplatte bei.

Ein den Gartengeräteschuppen umrundender Weg oder Schotterstreifen rahmt das kleine Gebäude und erleichtert dessen Pflege. Zudem verhindert er, dass vom Regen hochgeschleuderte Erde die Wände des Häuschens beschmutzen.

Wichtige Information

Apropos Regen: Die Dachfläche eignet sich hervorragend, um Regenwasser in einer Zisterne aufzufangen. In trockenen Sommern kommt die Reserve äußerst gelegen, denn Pflanzen vertragen es besser als Leitungswasser.

Gartenhaus kaufen oder selber bauen?

Kein Haus passt besser in den Garten, als die maßgeschneiderte Laube. In der Gartenanlage liefert es einen Unterschied zum Baumarkteinheitsbrei der Nachbarn. Manche Gartenbesitzer entscheiden aus Kostengründen, ihr Häuschen selbst zu errichten. Doch ist es wirklich billiger?

Fakt ist, dass in einem Gerätehaus Marke Eigenbau viel Aufwand steckt. Für Menschen mit großem handwerkliche Geschick und fleißigen Helfern ist es eine spannende Herausforderung. Das Material für eine einfache Holzhütte mit einer Grundfläche von neun Quadratmetern kostet mindestens 1500 Euro, ohne Wasser und Strom. Sollen zusätzliche Geräte angeschafft oder ein Experte für die Planung konsultiert werden, treibt das den Preis in die Höhe.

Unterm Strich ist es tatsächlich günstiger, ein Gartenhaus selbst zu bauen, aber nur, wenn der Baumeister weiß, was er macht. Laien sollten bedenken, dass jeder Fehler zusätzliche Kosten verursacht. Bei einem guten Fertighaus passen alle Teile perfekt zusammen. Das schlägt sich im Preis nieder. Wer sein Blockbohlenhaus im Bausatz erwirbt, spart vor allem Zeit. Mit ein, zwei Helfern steht das Häuschen nach einem Wochenende. Kleine Schuppen sind innerhalb weniger Stunden aufgebaut. Für alle, die den Aufbau nicht bewältigen können oder wollen, bieten Baumärkte und Handwerksfirmen die komplette Montage des Häuschens an.

Wichtige Information

Das fertige Gartenhäuschen ist sofort einsatzbereit. Inzwischen bietet der Handel originelle Gartenhäuser an, die dem Standard-Baumarkt-Schuppen weniger ähnlich sehen. Pflanzen, eine Sitzecke oder ein neuer Anstrich verleihen dem Häuschen eine individuelle Note.

Fazit zum Gartenhaus

Die Vielfalt der Gartenhäuser reicht vom einfachen Geräteschuppen bis zum bewohnbaren Gästehaus. Es bietet sicheren Stauraum für Werkzeuge, Fahrräder und Gartenmöbel. Im Winter lagern darin Obst und Gemüse aus eigener Ernte. Ausreichend isolierte Schuppen stellen ein gutes Winterquartier für frostempfindliche Kübelpflanzen und Dahlienknollen dar. Aufgepasst, abhängig vom Wohnort, der Größe des Schuppens und seinem geplanten Verwendungszweck, benötigt man eine Baugenehmigung. Fertige Lauen bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Gartenhäuser aus Holz halten lange, benötigen aber regelmäßige Pflege. Zweckmäßige Unterstände aus Kunststoff oder Metall sind wartungsärmer und leichter. Dafür herrscht in ihrem Inneren kein optimales Raumklima, um Pflanzen oder Ernteprodukte zu lagern oder für längeren Aufenthalt. Das Fundament ist der wichtigste Teil der Gartenlaube und sorgt für langfristige Stabilität. Ein nach eigenen Wünschen entworfenes Gartenhäuschen hebt sich aus der Masse ab und ist billiger. Aber nur, wenn Leute mit Fachwissen und Erfahrung es bauen. Laien kaufen ihr Gartenhaus besser im fertigen Bausatz. Auf Wunsch übernimmt ein professionelles Montageteam den Aufbau.

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertungen
3,67 von 5 Sternen
Loading...

Weitere interessante Vergleiche