{{SZ::HEADHTML::}}

Gewächshaus Vergleich 2019 - Gewächshaus Test Infos und Ratgeber

glashaus für tomatenNahezu jeder Hobbygärtner wünscht sich früher oder später ein eigenes Gewächshaus für seine grünen Schützlinge. Die Gründe hierfür sind vielfältig: In einem Gewächshaus sind Pflanzen rund um die Uhr vor Wind, Regen und Schmutz geschützt. Egal, ob es draußen stürmt oder hagelt – in diesem trockenen Rückzugsort entscheidet der Gärtner, wann er sich um seine Pflanzen kümmert und ist dabei vom Wetter unabhängig.

Dies begünstigt den Zeitpunkt der Aussaat. Statt auf die warme Maisonne zu warten, lassen sich viele Pflanzen im Gewächshaus bereits im Frühjahr sähen. Den Wünschen sind dabei keine Grenzen gesetzt: Mediterrane Gewächse gedeihen hierzulande in einem Treibhaus problemlos, sodass niemand auf Paprika, Auberginen oder Melonen verzichten muss. Der folgende Ratgeber zeigt, welche Vorteile ein Gewächshaus bietet und was beim Aufstellen zu beachten ist.

Zelsius - Aluminium Gewächshaus
Gewicht
Abmessungen
Grund- / Stellfläche: ca. (L) 250 x (B) 190 cm Seitenhöhe: ca. (H) 124 cm
Material
Polykarbonat (PC) Holkammerstegplatten
Ausstattung
Temperatubeständig von -25 bis +60 Grad Celsius
Geeignet für
Sensible Pflanzen und gro0ße Gärten
Preis
289,95
 
Zuletzt aktualisiert am
07.12.2019 01:44
Zelsius Aluminium Gewächshaus für den Garten
Gewicht
Abmessungen
430 x 190 cm
Material
Stabiler Kunststoff
Ausstattung
Hochwertiges Material - Standhaft und langlebig - Witterungsbeständig
Geeignet für
Kartoffeln, Tomaten, Staudengewächse
Preis
389,95
 
Zuletzt aktualisiert am
07.12.2019 01:44
Relaxdays Gewächshaus für Tomaten
Gewicht
2100
Abmessungen
hat eine Fläche von 100 x 50 cm / 150 cm Höhe
Material
Durchsichtige PVC-Folie oder grüne PE-Gewebeplane
Ausstattung
1 x Gewächshaus für Tomaten in Einzelteilen 1 x Montageanleitung
Geeignet für
Balkon, Terrasse, Garten / Ideal für Tomaten
Preis
nicht verfügbar
 
Zuletzt aktualisiert am
07.12.2019 01:44
BRAST Foliengewächshaus Gewächshaus mit Stahlfundament
Gewicht
30000
Abmessungen
Maße (aufgebaut): Länge 3m x Breite 2m x Höhe 2m (6qm) / Türgestänge-Maße 174x105cm Gitterschutzfolie 175g/m2
Material
100% Polypropylen
Ausstattung
Stahlverstrebungen & doppelt feuerverzinkte Stahlrohre
Geeignet für
Tomaten und Hochgewächse, Regale, Topfpflanzen, exotisches Gemüse / Früchte
Preis
99,00
Sie sparen: 50.00€ (34%)
 
Zuletzt aktualisiert am
07.12.2019 01:44
ABBILDUNGUnsere ArbeitsweiseTransparenz für unsere Nutzer
Modell Zelsius - Aluminium Gewächshaus Zelsius Aluminium Gewächshaus für den Garten Relaxdays Gewächshaus für Tomaten BRAST Foliengewächshaus Gewächshaus mit Stahlfundament
Gewicht
2100 30000
Abmessungen
Grund- / Stellfläche: ca. (L) 250 x (B) 190 cm Seitenhöhe: ca. (H) 124 cm 430 x 190 cm hat eine Fläche von 100 x 50 cm / 150 cm Höhe Maße (aufgebaut): Länge 3m x Breite 2m x Höhe 2m (6qm) / Türgestänge-Maße 174x105cm Gitterschutzfolie 175g/m2
Material
Polykarbonat (PC) Holkammerstegplatten Stabiler Kunststoff Durchsichtige PVC-Folie oder grüne PE-Gewebeplane 100% Polypropylen
Ausstattung
Temperatubeständig von -25 bis +60 Grad Celsius Hochwertiges Material - Standhaft und langlebig - Witterungsbeständig 1 x Gewächshaus für Tomaten in Einzelteilen 1 x Montageanleitung Stahlverstrebungen & doppelt feuerverzinkte Stahlrohre
Geeignet für
Sensible Pflanzen und gro0ße Gärten Kartoffeln, Tomaten, Staudengewächse Balkon, Terrasse, Garten / Ideal für Tomaten Tomaten und Hochgewächse, Regale, Topfpflanzen, exotisches Gemüse / Früchte
Preis

Gewächshaus Top-Seller

Aluminium Gewächshaus mit Hohlkammerstegplatten von Zelsius

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Dieses Gewächshaus von Zelsius ist in verschiedenen Größen erhältlich und mit einem Fundament aus verzinktem Stahl geliefert, welches das Gewächshaus erhöht und stabilisiert. Als Materialien verwendet der Hersteller eloxierte Aluminiumprofile und wärmedämmende, lichtbrechende Hohlkammerstegscheiben. Die Wände sind stoß- und ballwurfsicher, sodass Bruchschäden ausbleiben. Begehbar ist das Treibhaus durch eine große Schiebetür. Die Dachluke sorgt für eine optimale Belüftung des Gewächshauses. Aufgrund seiner hohen Temperaturbeständigkeit von -25 bis +60° C findet das Haus in jedem Garten einen langfristigen Platz. Die Montageanleitung für das Treibhaus ist im Lieferumfang enthalten.

  • Gartengewächshaus mit Fundament
  • Stoß- und Ballwurfsicher
  • Schiebetür und Dachluke
  • Temperaturbeständig (-25 bis +60 °C)

Zelsius Aluminium Gewächshaus für den Garten inklusive Fundament 

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Bei diesem Modell von Zelsius handelt es sich um ein großes Gewächshaus, das inklusive Fundament aus verzinktem Stahl besteht. Die Verglasung ist lichtbrechend und UV-beständig, sodass Pflanzen im Inneren keinen Schaden nehmen. Alle Platten des Gewächshauses sind zudem stoß- sowie ballwurfsicher und halten Temperaturen von -25 bis +60 ° C stand. Vier Dachluken garantieren eine gute Luftzirkulation im Inneren, sodass das Gewächshaus verschiedene Zwecke erfüllt: Sowohl die Aufzucht und Überwinterung von verschiedenen Pflanzen, als auch der Anbau von Gemüse und Kräutern sind möglich. Das Gewächshaus besteht aus einem stabilen Aluminiumgerüst und hochwertigen Hohlkammerstegplatten aus Polycarbonat. Drinnen bietet das Gewächshaus viel Platz, sodass es zudem als Rückzugsort für den Gärtner dient.

  • Witterungsbeständig
  • Stabil und langlebig
  • Vier Dachluken
  • Inkl. Fundament
  • Maße: 430 x 190 cm

Foliengewächshaus für Tomaten mit Schrägdach von Relaxdays

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Das Tomatengewächshaus aus PE-Gitterfolie von Relaxdays passt auf jeden Balkon oder eine Terrasse. ‚Darin gedeiht das rote Gemüse mühelos. Dank des Schrägdachs sind die Jungtriebe vor Regen geschützt. Die PE-Folie verhindert, dass Wind oder Ungeziefer in den Innenbereich gelangen und sorgt für ein warmes Klima, sodass die Pflanzen schnell wachsen. Der Aufbau des Balkon-Gewächshauses geht schnell von der Hand. Mit Erde bedeckt, steht das wetterfeste Gestell stabil. Über eine große Tür sind die Pflanzen leicht erreichbar. Mit einer Höhe von 150 Zentimetern bietet das Tomatenhaus den Gewächsen genügend Platz, um sich nach oben zu ranken.

  • Metallgestell und PE-Folie
  • Für die Tomatenaufzucht
  • Schutz vor Regen, Wind und Ungeziefer
  • Mit Schrägdach

Foliengewächshaus mit Stahlfundament von BRAST

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Das große Gewächshaus von BRAST verfügt über ein Fundament und bietet mit sechs Quadratmetern viel Platz für die Anzucht von verschiedenen Pflanzen. Dank der zahlreichen Stahlverstrebungen steht das Gewächshaus stabil und trotzt Wind sowie anderen Wetterlagen. Die Pflanzen sind somit vor Regen, Hagel und Vögeln geschützt. Stahlrohre sind feuerverzinkt und daher rostfrei. Die Gitternetzfolie ist dick, hält Umwelteinflüssen stand. Alle Fenster des Gewächshauses lassen sich zum Zwecke der Belüftung aufrollen. Sie sind zudem mit einem Mückennetz versehen. Eine breite Tür ist ebenfalls aufrollbar und mit einem Reißverschluss rechts und links verschlossen.

  • Stabile Stahlverstrebungen
  • Extra dicke Gitternetz-Folie
  • Aufrollbare Fenster und Tür
  • Sechs Quadratmeter Grundfläche
  • Inkl. Aufbauanleitung

Begehbares Foliengewächshaus mit Regalebenen und Tür zum Aufrollen von SONGMICS

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Mit diesem begehbaren Foliengewächshaus von Songmics gedeihen Gemüse und Kräuter bei jedem Wetter. Sonne gelangt problemlos durch die Folie zu den Pflanzen. Im Inneren erfolgt die Speicherung von Feuchtigkeit und Wärme. Die Pflanzen lassen sich auf verschiedenen Regalebenen platzieren. Das grüne Gitterraster der Gewächshausfolie sorgt für eine lange Beständigkeit der Abdeckung, ein Gestell besteht aus Metallrohren, an denen die Abdeckung mittels Kabelbindern erfolgt. Für einen stabilen Stand sorgen die Erdhaken und Pflöcke, welche das Gewächshaus im Boden verankern. Die Tür und Fenster sind aufrollbar, sodass eine gute Luftzirkulation stattfindet.

  • Regalebenen mit maximal 20 kg belastbar
  • Pulverbeschichtete Stahlrohre
  • Pflöcke und Erdhaken inklusive
  • Aufbauanleitung liegt bei

blumen und topfpflanzen im gewächshausGewächshaus-Test und Informationen

Gartenfreunde schauen sich häufig Online nach einem Gewächshaus Test um, wenn Sie eigenständig Gemüse wie Gurken oder Tomaten anpflanzen möchten. Dabei ist darauf zu achten, keine unseriösen Portale zu benutzen. Ehrliche Seiten wie die beispielsweise die Stiftung Warentest stehen für Objektivität ihrer Tests. Fachliches Personal ist ständig damit beschäftigt, einzelne Waren detailliert und unter genauen Vorgaben zu untersuchen und damit die besten Testresultate für die Nutzer bereit zu stellen.

Dennoch ist es manchmal der Fall, dass dubiose Websites auftauchen. Nutzer erhalten den Eindruck, dass hier ein umfangreicher Gewächshaus Test durchgeführt wurde, was aber vermutlich nie der Fall war. Es fehlen nachvollziehbare Ergebnisse sowie Testkriterien und Umgebunden, sowie eine repräsentative Anzahl getesteter Objekte, um daraus auch wirklich ein Fazit formulieren zu können.

Dieser Ratgeber zeigt keine Gewächshaus Test, sondern lediglich einen Vergleich unterschiedlicher Produkte. Somit wissen Kunden, worauf es bei einem Kauf ankommt und können schnell eine Entscheidung treffen.


Gärtnern mit Geschichte

Die Menschen sind seit vielen Jahrhunderten sesshaft und bauen ihre Lebensmittel vor Ort an. Nicht alles gedeiht an jedem Ort und oftmals sind die zarten Pflänzchen Niederschlägen oder Angriffen durch verschiedene Tiere ausgesetzt. Lange Trockenperioden führten zu Missernten, daraus resultierten zum Teil große Hungersnöte. Vor allem in der Stadt war  Lebensmittelknappheit ein dramatisches Problem, das wiederholt Todesopfer forderte.

Wer hat das Gewächshaus erfunden?

Ganze Äcker lassen sich zwar nicht abdecken, aber zumindest im Kleinen versuchte man das Problem zu lösen. Die Idee, Pflanzen in Kübeln zu ziehen, gab es bereits in der Antike. Mit dem Import exotischer Gewächse, unter anderem der Ananas, wurde es notwendig, die entsprechenden klimatischen Bedingungen zu schaffen, damit Pflanzen überleben konnten. Dies geschah zunächst in botanischen Gärten, wo man den Glashauseffekt zu diesem Zwecke nutzte. In England waren Gewächshäuser bereits im 18. Jahrhundert in aristokratischen Gärten und Parks verbreitet.

Infos

Als Erfinder des Gewächshauses wurde der englische Arzt Nathaniel Bagshaw Ward bekannt, der 1830 das erste transportable Gewächshaus konstruierte und den Import von Pflanzen dadurch vereinfachte.

tomaten im eigenen gewächshausWelche Vorteile bietet ein Gewächshaus?

Heute nutzt jeder Hobbygärtner die positiven Eigenschaften von Gewächshäusern – entweder als Minigewächshaus für die Fensterbank, kleines Gewächshaus auf dem Balkon und der Terrasse oder großes Gewächshaus aus Glas, Holz sowie Folie. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und selbst bei wenig Platz können Kundenkleine Gewächshäuser günstig kaufen.

In dem Treibhaus gedeihen die Pflanzen unter optimalen Bedingungen: Eine konstant warme Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit und viel Licht geben den Pflanzen alles, was sie zum Wachsen brauchen. Negative Wettereinflüsse können den Sprösslingen dank des Gewächshauses nichts anhaben. Der Gärtner kann sogar Pflanzen anbauen, die unter freiem Himmel hierzulande niemals wachsen würden, zum Beispiel Auberginen oder Melonen. Darüber hinaus ist jederzeit Garten-Wetter: Egal, ob es draußen stürmt oder die Sonne scheint – im Gewächshaus gibt es immer etwas zu tun. Und das sogleich auf mehreren Ebenen. Durch die Verwendung von Regalen sind selbst kleine Gewächshäuser echte Raumwunder. Wer möchte, kann das Gewächshaus sogar im Winter nutzen. Zwiebeln, Lauch, Feldsalat oder späte Karotten gedeihen in der kalten Jahreszeit.

 

Was muss der Hobbygärtner beachten?

Wer sich ein Gewächshaus kaufen möchte, sollte sich über den Standort, das Material und einen richtigen Umgang mit dem Gewächshaus im Klaren sein. Beachtet der Besitzer folgende Hinweise,  steht die nächste Ernste schon bald an.

  • Wo ist der optimale Standort für das Gewächshaus und wie erfolgt die Ausrichtung?

Um das Gewächshaus problemlos aufstellen und warten zu können, müssen alle Seiten frei zugänglich sein. Der Eingang ist dabei bestenfalls von der Wetterseite abgewandt. Darüber hinaus darf kein Schatten auf das Gewächshaus fallen, damit die Pflanzen genügend Licht abbekommen. Von dichtem Bewuchs oder hohen Häusern in der Nähe ist daher abzusehen. Um lange Laufwege zu vermeiden, sollte es nahe am Wohnhaus aufgestellt sein. Eine Regenwassertonne in der Nähe ist ratsam, damit das Wasser zum Gießen der Pflanzen schnell erreichbar ist.

  • Wie wird das Gewächshaus richtig bepflanzt und geheizt?

Beim größten Teil der Gewächshäuser erfolgt keine Beheizung. Je nachdem, welche Ziele der Gärtner hat, bieten sich verschiedene Varianten an: Vom unbeheizten Kalthaus, über das leicht beheizte (+2- bis +12 Grad Celsius), temperierte Gewächshaus (+12 bis +18 Grad Celsius), bis hin zum Warmhaus (+18 bis +24 Grad Celsius). Letzteres ist für die Aufzucht von tropischen Pflanzen geeignet. Ein Kalthaus findet nur in den frostfreien Monaten Verwendung, im leicht beheizten Gewächshaus lassen sich im Winter Kräuter ziehen oder Kübelpflanzen sowie Kakteen überwintern. Das temperierte Gewächshaus bietet die Möglichkeit, ganzjährig Gemüse anzubauen.

Die Gewächshausheizung kann entweder mit erneuerbaren Energien, Propangasheizungen oder einem elektrischen Heizlüfter erfolgen. Des Weiteren sind Gasheizungen möglich.

Die Bepflanzung des Gewächshauses spielt eine große Rolle für den Ertrag. Zwar möchte man den Platz optimal ausnutzen, aber es gilt zu beachten, dass eine zu dichte Bepflanzung zum Konkurrenzkampf um Nährstoffe und Wasser unter den Pflanzen führen kann. Darüber hinaus besteht die Gefahr eines Pilzbefalls. Außerdem benötigt vor allem Gemüse Platz, um sich zu entwickeln und zu wachsen. Daher gilt: Weniger ist mehr.

Infos

Vor der Aussaat zieht der Hobbygärtner bestenfalls einen Aussaatkalender zu Rate. Hier sind die Keimdauer und der empfohlene Zeitpunkt für die Aussaat diverser Pflanzen angegeben. Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass im Gewächshaus die richtige Temperatur für die Pflanzen herrscht und Luft im Inneren gut zirkulieren kann, damit kein Hitzestau entsteht.


gewächshaus pflanzenWelche Materialien sind empfehlenswert?

Gewächshaus bedeutet nicht gleich Glashaus. Glas ist sogar eher ungeeignet. Es weist eine erhöhte Bruchgefahr auf und im Inneren kommt es schnell zu einem Hitzestau. Die Pflanzen bekommen unter Umständen zu viel Licht ab. Wer sein Gewächshaus das ganze Jahr über nutzen möchte, verzichtet besser auf Einfachglas. Diesem fehlt die nötige Isolierung. Stattdessen kommen häufig Stegdoppelplatten aus Makrolon/Polycarbonat zum Einsatz. Dieses Kunststoffmaterial ist beständig und zu 70-80 Prozent lichtdurchlässig. Der Wärmedurchgangswert ist niedrig, sodass sich die Platten mit ihrer wärmedämmenden Eigenschaft gut für den Bau von Gewächshäusern eignen. Darüber hinaus ist dieses Material bruchsicher und hagelfest.

Stegdoppelplatten aus Plexiglas sind mit denen aus Polycarbonat vergleichbar. Im Gegensatz zu diesen und Glas zeigen sich einige Arten von  Plexiglas als UV-durchlässig. Plexiglas hat einen niedrigen UG-Wert und ist hagel- sowie bruchsicher. Für das Fundament hat sich Beton bewährt. Der Rahmen des Gewächshauses ist bestenfalls aus Metall – Aluminium oder Stahl eignen sich ebenfalls gut.

 

Was kann man wann in einem Gewächshaus anpflanzen?

Sobald alles vorbereitet ist, geht es daran, das Gewächshaus zu bepflanzen. Hier gedeiht so gut wie alles. Im Frühjahr ist im Frühbeet die beste Zeit für Radieschen, Feld- und Pflücksalat. Auch Spinat, Tomate, Mangold, Kürbis, Fenchel und Paprika finden zu dieser Zeit Platz für eine Aussaat. Ab Ostern beginnt die Zeit für Gurken, Zucchini, Melonen und Zwiebeln. Im Sommer und Herbst haben Stangenbohnen, Petersilie und Karotten Hochkultur. Ein Aussaatkalender gibt detaillierte Übersichten über die Aussaat- und Erntezeiten von verschiedenen Pflanzen.

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Wer zahlt bei Hagel- oder Sturmschäden?

Die meisten Gewächshäuser sind stabil und aus bruchsicherem Material hergestellt. Doch was geschieht, wenn ein Unwetter doch einmal zu stark war und das Gartenhaus Schaden nimmt?

Eine herkömmliche Hausratversicherung zahlt keinen Schaden, die durch Umwelteinflüsse am Gewächshaus entstehen. Hierfür muss jeder Gärtner sich individuell mit seiner Versicherung auseinandersetzen. Einige Versicherungen übernehmen Schäden unter Umständen, wenn mit der Hausratversicherung der Glasbruch mit abgedeckt ist.

Infos

Alternativ ist abzuklären, ob das Gewächshaus nachträglich mit in die Versicherung integrierbar ist oder ob es besser separat zu versichern ist.


Fazit - Reiche Ernte in Aussicht

Ein Gewächshaus macht Spaß, so viel steht fest. Den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen und sie zu ernten, sobald sie reif sind, lässt jedem Gärtner das Herz aufgehen. Welches Gewächshaus er dafür nutzt und was für einen Monat es zum Einsatz kommt, bleibt jedem selbst überlassen. Vor dem Kauf eines Gewächshauses, sei es bei eBay, Dehner oder Obi, ist es ratsam, über die Größe und Ziele des Gärtnerns nachzudenken, sodass das Modell an alle eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist.

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
24 Bewertungen
4,46 von 5 Sternen
Loading...