{{SZ::HEADHTML::}}

Katzenklappe Vergleich 2020 - Katzenklappe Test Infos und Ratgeber

katzenklappe testDass Katzen ihren eigenen Kopf haben, ist hinlänglich bekannt. Sie fressen, spielen, kommen und gehen, wann sie wollen – zumindest, wenn die Möglichkeit besteht. Mit einer Katzenklappe steht der Mieze die Welt offen, um auf eigene Faust ihre Freiheit zu entdecken, ohne dass das Herrchen oder Frauchen permanent parat stehen muss, um das Haustier hinein- und herauszulassen. Freigänger-Katzen lieben es, ihre Freiheit in vollen Zügen auszukosten, und nutzen die Katzenklappe nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wie selbstverständlich.

ABBILDUNGUnsere ArbeitsweiseTransparenz für unsere Nutzer
Modell SureFlap Mikrochip Katzenklappe Trixie 38641 4-Wege Freilauftür, mit Tunnel Sailnovo Katzenklappe 4-Way Magnetic Lock Rosewood 11029 Cat Mate Katzenklappe
Farbe
weiß grau / weiß Cremeweiß weiß
Extras
Speichert bis zu 32 verschiedene Mikrochipnummern bzw. Halsbandanhänger transparente Klappe für Ziegelwände, Holztüren, Türen aus PVC, und Metall Tür für große Katzen und kleine Hunde (+
Gewicht
1 kg ca. 200 Gramm ca. 400 Gramm ca. 500 Gramm
Abmessungen
Maße der Klappenöffnung: 142 B (mm) x 120 H (mm) etwa 21 cm ca 21 x 21 cm / Durchgangsmaße: 14.5 x 15.5cm(W x H) ca. 23 cm
Material
Kunststoff / PVC Kunststoff ABS-Kunststoff , Magnetverschluss,Glasfaser Kunststoff / Plexiglas
verstellbar
geräuscharm
Inklusive Anleitung?
Preis

Katzenklappe Topseller

Microchip-Katzenklappe von SureFlap

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

SureFlap bietet dem Käufer mit der Mikrochip-Katzenklappe Qualitätsware mit hohem Komfort. Diese Klappe ist katzenfreundlich und garantiert, dass ausschließlich die eigene Katze in die Wohnung gelangt. Der Mikrochip oder der Halsbandanhänger von SureFlap aktivieren die batteriebetriebene Katzentür und gewähren dem sich nähernden Tier Einlass. Ob die Chipnummer neun, zehn oder fünfzehn Stellen hat, spielt keine Rolle, da die Klappe mit allen gängigen Formaten kompatibel ist. Das Herrchen kann bis zu 32 Nummern einprogrammieren. Durch den Ausschluss fremder Tiere wird das Territorialverhalten der Katzen unterstützt, was dem damit verbundenen Markieren ihres Reviers vorbeugt.

  • In Fenster, Türen oder Wände installierbar
  • Steuerung über Chip oder Halsbandanhänger
  • Speichert bis zu 32 Nummern
  • Keine unerwünschten Eindringlinge
  • Batteriebetrieben

Vier-Wege-Freilauftür mit Tunnel von Trixie

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die Trixie-Katzenklappe ist besonders günstig und erfüllt dennoch ihren Zweck: Ohne dass eine Tür geöffnet werden muss, bekommt die Katze freien Zugang zum Haus. Durch dieen geräuscharmen geräuscharme Tür wird lautes Klappern beim Benutzen der Tür verhindert. Ein Magnet-Sicherheitsverschluss schützt vor unangenehmen Luftzügen und kontrolliert das Kommen sowie Gehen des Haustiers. Die Tür stellt vier Modi bereit: in beide Richtungen geöffnet, komplett geschlossen oder in je eine Richtung geöffnet. Separat montierbare Tunnelelemente ermöglichen eine größere Einbautiefe, sodass dicke Wände mit dieser Katzenklappe ausgestattet werden können. Für die Tür stehen die Farben Weiß, Grau und Braun zur Verfügung.

  • Transparent
  • Geräuscharm
  • Magnet-Sicherheitsverschluss
  • Separate Tunnelelemente
  • Einbautiefe 19-65 mm

Haustierklappe mit Teleskoprahmen und Magnetverschluss von Sailnovo

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die Haustierklappe von Sailnovo bietet vier Verschlussmöglichkeiten, mit denen sich bestimmen lässt, ob das Tier rein- oder rausgehen kann. Bei einer Wandstärke bis zu fünf Zentimetern ist die Klappe aus witterungsbeständigem Kunststoff für Holz-, Metall- und Ziegelwände vorgesehen. Ein Magnetverschluss sowie eine Bürstenleiste als Dichtung sorgen für ein geräuscharmes Schließen der Tür und schützen den Innenraum vor einem Luftzug. Die Tür ist in drei Größen zu bekommen und neben der Katzen- auch als Hundeklappe für kleine und große Hunde geeignet. Die zur Montage notwendigen Schrauben sind im Lieferumfang enthalten.

  • Drei verschiedene Größen
  • Vier Verschlussmöglichkeiten
  • Witterungsbeständiger ASB-Kunststoff
  • Magnetverschluss
  • Simple Montage

Katzenklappe für große Katzen und kleine Hunde von Pet Mate

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Pet Mate entwickelte eine Katzenklappe speziell für große Katzenrassen sowie für kleine Hunde bis zu einer Schulterhöhe von 36 Zentimetern. Ein Bürstenrand schützt den Innenraum vor Zugluft. Dank des Magnetverschlusses fällt die Klappe leise zurück in ihre Ausgangsposition und unterbindet ein lautes Hin- und Herschwingen. Die Haustiertür ist darüber hinaus besonders leise. Dadurch erschrecken auch sensible Tiere nicht vor der Tür und ihre Besitzer können ungestört ihren Tätigkeiten nachgehen. Mit vier Verschlussmöglichkeiten verfügt das Herrchen darüber, wann die Tiere kommen und gehen.

  • Extra große Tür
  • Für große Katzen und kleine Hunde
  • Bürstenrand und Magnetverschluss
  • Vier-Wege-Verschlusssystem

Braune Mikrochip-Katzenklappe von SureFlap

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die braune mikrochipgesteuerte Katzenklappe von SureFlap ist ideal für den Einbau in dunkle Türen. Ebenso wie das weiße Modell verfügt diese Klappe über ein Batteriefach für vier AA-Batterien ausgestattet. Diese betreiben die Katzentür ungefähr 12 Monate lang. Nähert sich die Katze mit dem passenden Mikrochip oder Halsbandanhänger, geht die Tür auf und gewährt dem Vierbeiner Einlass. Auf diese Weise können keine fremden und unerwünschten Tiere in das Haus gelangen. Das elegante Design der Katzenklappe passt zu jeder Einrichtung und erlaubt sowohl eine Installation in Türen als auch in Fenstern.

  • Ideal für dunkle Türen
  • Batteriebetrieben
  • Einlass nur für eingespeicherte Chipnummern oder Halsbandanhänger
  • Für Fenster, Türen und Wände geeignet

Katzenklappentest und weitere Informationen

Für Katzenbesitzer, die nicht ständig auf das Miauen der Katze reagieren wollen, weil diese wieder mal nach draußen möchte, ist eine Katzenklappe eine gute Alternative. Um das geeignete Modell für sein Haustier zu finden, sind Katzenklappen Tests sinnvoll. Bei objektiven und neutralen Untersuchungen, wie sie unter anderem die Stiftung Warentest durchführt, können sich die Verbraucher auf ein aussagekräftiges Ergebnis verlassen. Die ausgewählten Produkte werden stets detailliert und unter den gleichen Testvoraussetzungen geprüft. So entstehen transparente und nachvollziehbare Resultate.

Im Internet existieren aber auch unseriöse Test-Webseiten, die keinen objektiven Bewertungsmaßstäben folgen. Die dabei veröffentlichten Ergebnisse sind nicht transparent oder nachvollziehbar. Kunden auf der Suche nach einem passenden Produkt sollten solch undurchschaubaren Webseiten nicht vertrauen.

Bei dieser Seite handelt es sich um keinen Katzenklappen Test, sondern um einen Vergleich verschiedener Produkte. Objektive Daten von unterschiedlichen Modellen wurden dafür zusammengetragen und durch einen großen Ratgeberteil mit zahlreichen Hinweisen ergänzt.


Ein Eingang für die Katze – kein Problem mit der Katzenklappe

Was ist eine Katzenklappe?

Eine Katzenklappe stellt eine schwingbare Tür für die Katze dar, die viele Vorteile bietet. Durch sie gelangt das Tier ins Haus oder nach draußen, ganz wie es ihr beliebt. Natürlich kann eine Katzenklappe auch so eingestellt werden, dass sie nur in eine Richtung öffnet oder zu bestimmten Zeiten verschlossen bleibt. Dies ist sinnvoll, wenn die Katze nach ihrer abendlichen Runde im Haus bleiben soll oder ein Tierarztbesuch ansteht. Die Katzenklappe wird fest verbaut, meist in einer Tür oder Fensterscheibe. In Mietwohnungen ist dies in der Regel unerwünscht. Daher empfiehlt sich die Anschaffung einer Katzentür eher für Eigenheimbesitzer.

Mit einer elektronischen Funk-Katzenklappe ist es sogar möglich, nur bestimmten Katzen den Zugang zum Haus zu gewähren, wenn diese den entsprechenden Sender dabei haben oder gechipt sind.


Was sind die Vorteile einer Katzenklappe und wie funktioniert sie?

katzenklappe vergleichEs gibt unterschiedliche Modelle von Katzentüren. Die günstigen sind manuell zu bedienen, sodass die Katze entweder frei entscheiden kann, wann sie kommt und geht, die Tür nur in eine Richtung passieren kann oder die Türsie komplett verschlossen bleibt.

Teurere Modelle verfügen über einen Sensor, der auf den Chip der Katze abgestimmt ist. Sobald sich das Tier in der Reichweite der Tür befindet, erkennt diese dieser den Sensor und ein kleiner Motor öffnet die Klappe, sodass die Katze hineingehen kann. Der Chip funktioniert also wie ein Haustürschlüssel, den die Katze unter der Haut trägt. Alternativ bieten einige Hersteller einen Anhänger für ein Halsband an, in dem der Sensor verbaut ist. Allerdings bieten solche Bänder bei Katzen ein erhöhtes Verletzungsrisiko, da sie daran hängenbleiben und verletzt werden können. Katzen unbeaufsichtigt mit einem Halsband umherstreifen zu lassen, ist daher nicht empfehlenswert.

Mit einer Timer-Funktion kann der Haustierbesitzer die Zeitsteuerung bei einigen Modellen kontrollieren und exakte Öffnungszeiten festlegen, zu denen es der Katze möglich ist, hinaus- und hineinzugehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich mehrere Chipnummern registrieren lassen, sodass mehrere Katzen die Klappe verwenden können.

Wenn die Batterie fast leer wird, blinkt ein Licht an der Klappe auf. Das Herrchen hat dann genügend Zeit, die Energieversorgung sicherzustellen. Einige Modelle verfügen über ein zusätzliches Netzteil, das die Klappe mit Strom versorgt.

Preiswerte Katzenklappe

Anders als günstige Modelle, an denen die Tür leicht hin- und herschwingt, verfügen sensorgesteuerte Katzenklappen über einen Windstopp, der verhindert, dass es in der Wohnung zieht. Schließlich nützt die beste Wärmedämmung wenig, wenn die Kälte durch ein bodennahes Loch ungehindert ins Haus gelangt.


Einbau einer Katzenklappe – wo, wie und wer?

Bevor ein Loch in die Wand oder das Fenster geschlagen wird, gilt es, sich Gedanken über den besten Ort für die Katzenklappe zu machen. Folgende Kriterien können bei der Auswahl des Ortes helfen:

  • Es ist entscheidend, dass die Klappe von beiden Seiten sicher erreicht werden kann. Wackelige Konstruktionen an der Hauswand sind ungünstig und gefährden die Katze.
  • Die Klappe darf Einbrechern keine Möglichkeit bieten, sich Zutritt zum Haus zu verschaffen. Dies ist vor allem in Versicherungsfragen im Falle eines Einbruchs wichtig.
  • Beim Verlassen der Wohnung sollte die Katze geschützt ins Freie gelangen. Das heißt: keine große freie Fläche direkt nach der Katzenklappe und keine uneinsehbaren Ecken, in denen andere Tiere lauern.
  • Die Katzenklappe muss auf Bauchhöhe der Katze eingebaut werden, damit diese ungehindert durch die Tür kommt.
  • Je nachdem, wo sich die Katzenklappe befindet, gilt es, die Gegebenheiten zu berücksichtigen. Beispielsweise benötigt der Heimwerker bei dicken Wänden eine Tunnelverlängerung für die Klappe.

Wer das entsprechende Werkzeug zuhause hat und ein wenig handwerkliches Geschick mitbringt, kann eine Katzenklappe selbstständig einbauen. Bevor ein Loch entsteht, zeichnet der Handwerker mit einer Schablone vor, wo die Klappe letztendlich sein wird. Besteht der Untergrund aus Holz, sägt er das Loch mit einer Stichsäge aus. Bei Fensterscheiben benötigt er einen Glasschneider. Bei dickeren Wänden sind Bohrer und gegebenenfalls ein Stemmeisen notwendig. Hier entsteht eine Art Tunnel, durch den die Katze nach draußen gelangt. Damit kein Wärmeverlust entsteht, sollte von beiden Seiten eine Klappe eingebaut und der Tunnel verputzt und isoliert werden.

Wie gewöhne ich meine Katze an die Katzenklappe?

katzenklappe für hundeEinige Fellnasen haben Angst vor dem mysteriösen Ding, das plötzlich in der Tür steckt. Es klappert und bewegt sich unvorhersehbar. Niemals sollte man sich ihm nähern, wenn einem die eigene Nase lieb ist, denkt die Katze. Falsch gedacht! Hat die Samtpfote erst einmal verstanden, welche Vorteile die Klappe ihr bietet, wird alle Angst verflogen sein. Doch wie gelangt man an diesen Punkt?
Erster Versuch: Die Katze vor die Klappe setzen und sie vorsichtig mit einer Hand öffnen. Neugierige Katzen sehen, dass hinter dem Loch in der Tür die Freiheit ruft und wagen sich möglicherweise vorsichtig an die Klappe heran. Ist die Katze durch die geöffnete Klappe gegangen, bleibt diese im zweiten Versuch verschlossen und die Katze muss sie auf eigene Faust öffnen. Einige Katzen lassen sich führen, das heißt man kann mit ihren Pfoten oder der Nase vorsichtig gegen die Klappe drücken. Die Katze spürt, dass diese nachgibt und versucht im besten Fall selbst, die Tür zu öffnen.
In einem dritten Versuch lassen sich schüchterne Katzen gegebenenfalls mit einem Leckerli locken, das sichtbar hinter der Klappe platziert wird. Es braucht viel Geduld, damit sich die Katze an die neue Klappe gewöhnen kann. Nur die wenigsten Katzen nutzen die Klappe von Beginn an ohne Scheu.

Worauf muss beim Kauf einer Katzenklappe geachtet werden?

Katzenklappen unterscheiden sich im Wesentlichen in ihrer Verschlusstechnik. Es gibt Modelle, die für jede Katze frei zugänglich sind, und solche mit verschiedenen Schließsystemen, zum Beispiel via Infrarotsender, Magnet oder Mikrochip. Nicht jede Fensterscheibe oder Tür ist für jede Katzenklappe geeignet. Daher muss sich der Haustierbesitzer vorher genau zu informieren, wo und wie die gewünschte Klappe angebracht wird.

Katzenklappen Einbau

Der Einbau erfordert unter Umständen etwas handwerkliches Geschick und das entsprechende Werkzeug. Laien lassen daher lieber die Finger davon, besonders wenn die Klappe in eine Fensterscheibe eingebaut werden soll. Um Wärmeverluste zu vermeiden, ist auf die ausreichende Isolierung der Katzenklappe zu achten, um die Kälte fernzuhalten. Ebenso muss der Katzenhalter bedenken, dass eine Katzenklappe potentiellen Einbrechern eine Möglichkeit bietet, Fenster und Türen zu öffnen. Der Ort der Klappe kommt daher nicht nur für die Katze große Bedeutung zu.

Falls die Katzentür über einen Sensor im Halsband funktioniert, muss beachtet werden, dass Halsbänder eine Gefahr für die Katze darstellen, da sie daran hängen bleiben kann. Essentiell für das Gelingen des Projekts „Katzenklappe“ ist die Größe der Tür. Im Zweifelsfall kauft der Tierhalter die Katzentür lieber etwas zu groß als zu klein. Vor dem Kauf sollte die Schulterhöhe und -breite der Katze ausgemessen werden. Die Qualität der Katzenklappe prüft der Katzenbesitzer am besten bereits beim Kauf, um Ärgernisse in Bezug auf die Reklamation zu vermeiden. Scharfe Kanten können das Tier verletzen und unzureichende Verarbeitungen führen auf lange Sicht zum Defekt der Tür.


Fazit

katzenklappe einbauenDie Katzenklappe stellt ein tolles Extra für Katzenbesitzer mit Eigenheim dar. Sie ermöglicht ihnen eine bessere Kontrolle über das Kommen und Gehen ihrer Katze und gibt dem Haustier im Gegenzug größeren Freiraum. Katzenklappen sind in allen Preisstufen erhältlich und weisen verschiedene Zusatzfunktionen auf, wie zum Beispiel Timer oder die Steuerung per Chip. Die Stelle, an der sich die Katzenklappe befindet, ist von großer Bedeutung. Seine Balkon- oder Glastür mit einer Katzenklappe auszustatten hat den Vorteil, dass die Katze dadurch ihren direkten Zugang zum Garten erhält. Allerdings empfiehlt sich in diesem Fall der Einbau durch einen Fachmann. Nach kurzer Eingewöhnungszeit wird die Katze ihren neuen Freiraum lieben und ausgiebig nutzen und das Zusammenleben von Katze und Herrchen gestaltet sich dank der Katzenklappe deutlich entspannter.

Videos zu Katzenklappe Vergleich

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch ohne Bewertungen
Loading...

Katzenklappe Test Ratgeber - Die besten Produkte im Katzenklappe Vergleich