{{SZ::HEADHTML::}}
« Zurück zur Kategorie "Kreditkarte"

Hanseatic Kreditkarte – ein geniales Zahlungsmittel

Hanseatic KreditkarteDeutschland ist nach Angaben des Bundesverbands deutscher Banken das Land mit den meisten Banken in ganz Europa. Der Bankenverband zählte zum Ende 2013 mehr als 2.000 Kreditinstitute, darunter 297 Privatbanken. All diese Finanzpartner versorgen ihre Kunden mit unterschiedlichsten Finanzprodukten, bieten Konten für den täglichen Zahlungsverkehr, Produkte um Geld anzulegen, zu sparen und nach Möglichkeit zu vermehren und verleihen Geld in unterschiedlichen Kreditformen.

Die Kreditkarte vereint die Funktionen des Zahlungsverkehrs mit den Möglichkeiten eines einfachen, kurzzeitigen Bankkredits.

–> Jetzt Hanseatic Kreditkarte beantragen

Die meisten der genannten über 2.000 Banken in Deutschland bieten ihren Kunden auch Kreditkarten an. Viele Banken und Sparkassen verbinden sie mit einem Girokonto und schaffen damit eine bequeme Grundlage für den gesamten täglichen Zahlungsverkehr.

Andere Banken, vor allen Dingen Privatbanken und ausgewiesene Kreditbanken, verzichten auf eigene Girokonten und führen Kreditkarten auf Kreditbasis in Verbindung mit Referenzkonten ihrer Kunden bei beliebigen anderen Anbietern.

Eine dieser Privatbanken ist die Hanseatic Bank aus Hamburg. Auch sie bietet neben einer größeren Auswahl an Kredit- und Anlageprodukten zwei Kreditkarten, eine einfache VISA-Karte, die Hanseatic Bank GenialCard und eine goldene VISA, die Hanseatic Bank GoldCard.


Wer ist die Hanseatic Bank?

Hanseatic Bank LogoDie Hanseatic Bank GmbH & Co KG wurde 1969 als sogenannte Teilzahlungsbank gegründet. Ihr Kerngeschäft lag als solche in der Gewährung kurz- und mittelfristiger Verbraucherkredite.

In den folgenden Jahren erlangte sie den Status einer Vollbank und damit die Berechtigung auch andere Finanzprodukte anzubieten. Neben Verbraucherkrediten vertreibt die Hanseatic Bank heute Sparbriefe, Spareinlagen, Tagesgelder, Aktienfonds und Kreditkarten mit optionalen Zusatzversicherungen.

hanseatic bank kreditkarte vergleichen

Das Kerngeschäft der Hanseatic Bank bestand anfangs in der Abwicklung von Teilzahlungsverträgen für Kunden der Versandhändler Otto und Schwab. Seit 2005 ist die französische Großbank Société Générale Hauptanteilseigner und richtet den Fokus der Bank auf das Konsumentenkreditgeschäft.

In 2007 gab die Hanseatic Bank erstmals auch Kreditkarten heraus. Anfangs als Co-Branding Kundenkreditkarte für die Versandhändler Otto und Schwab folgte 2008 die GenialCard als eigenständige VISA Karte und schließlich 2015 die ebenfalls hauseigene GoldCard.

Neben den beiden eigenen Kreditkarten steht die Hanseatic Bank hinter weiteren Co-Branding Kreditkarten verschiedener Unternehmen. Hierzu gehören:

  • Karstadt VISA Karte
  • star VISA-Kreditkarte
  • ACE-KreditKarte
  • Deutschland-Kreditkarte Classic und Gold
  • pluskarte VISA
  • Hagebau Partner-Card VISA
  • KartWerkers Welt Partner-Card Visa
  • Brille24 Kreditkarten

Für diese Kooperationen gelten individuelle Konditionen, die von den Bedingungen der Hanseatic Bank Kreditkarten abweichen können. Sie sind zudem mit Bonusfunktionen der jeweiligen Partner verbunden und über diese zu beantragen.


Was bieten die Hanseatic Kreditkarten?

hanseatic bank kreditkarte gebühren senkenHanseatic Bank GenialCard und die Hanseatic Visa GoldCard sind vollwertige Kreditkarten ohne eigenes Girokonto. Im Rahmen eines Kreditkartenantrags bei der Hanseatic Bank muss der Antragsteller  ein beliebiges inländisches Girokonto als Referenzkonto angeben.

Beide Varianten sind kostenlose Kreditkarten. Die Hanseatic Bank berechnet keine Jahresgebühr. Die GenialCard verzichtet dauerhaft auf pauschale Gebühren. Die GoldCard ist für Neukunden im ersten Jahr ebenfalls kostenfrei. Ab dem zweiten Jahr berechnet die Hanseatic für die GoldCard eine Jahresgebühr von 35 Euro, die jedoch ab einem Jahresumsatz von 3.000 Euro entfällt.

Die Kreditkarten sind mit einem Hanseatic Bank Kredit verbunden, der Kunden einen begrenzten Verfügungsrahmen einräumt. Das Sofort Kreditlimit liegt im Falle der GenialCard bei 2.500 Euro und für die GoldCard bei 3.500 Euro. Bonität vorausgesetzt erlaubt die Bank dieses Kartenlimit individuelle zu erhöhen.

Beide Kreditkarten arbeiten mit einem Revolving Credit. Das heißt, zum vereinbarten Monatsabschluss können Karteninhaber anstelle des Gesamtbetrages frei gewählte Teilzahlungen leisten und bis zum nächsten Monat erneut über den Restbetrag bis zum Erreichen des Kreditlimits verfügen. Für diesen Kreditrahmen berechn

et die Hanseatic Bank einen effektiven Jahreszins von 13,60 % im Falle der GenialCard und 18,79 % auf Beträge der Hanseatic Bank GoldCard.

Mit beiden Kreditkarten ist das Bargeldabheben an Geldautomaten im Inland sowie im Ausland möglich. Im Falle der GoldCard sind Abhebungen weltweit kostenlos, für die GenialCard berechnet die Hanseatic Bank anteilige Gebühren.


Welche Zusatzleistungen bieten die Hanseatic Bank Kreditkarten?

Neben den Grundfunktionen des internationalen Zahlungsverkehrs offline und online bieten GenialCard und GoldCard interessante Zusatzleistungen.

Es ist zum Beispiel möglich, Beträge im Rahmen des Kreditlimits direkt auf das verbundene Girokonto zu überweisen und so frei zu nutzen. Dies ist für den Kreditkartenkunden auch dann interessant, wenn er mit dem Verfügungsrahmen zumindest kurzzeitig ein Dispo-Kredit auf dem Girokonto ausgleicht, der im gleichen Zeitraum zumindest in Einzelfällen höhere Zinsen erzeugen kann, als für den Kartenkredit fällig sind.

5 % des Reisepreises zurück

Wird eine der Kreditkarten genutzt, um Reisen über das Reiseportal der Hanseatic Bank zu buchen, erhält der Kunde 5 % des Reisepreises zurückerstattet. Außerdem bietet die Hanseatic über einen eigenen Cashback-Shop bis zu 15 % Rückvergütung auf Einkäufe in 300 Online-Shops.

Kunden der GoldCard genießen zudem den Vorteil eines 5-fach-Schutz Versicherungspakets. Das Reiseversicherungspaket enthält:

  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reiseabbruchversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Flug- und Gepäckverspätungsversicherung
  • Smartphone-Versicherung

Außerdem lassen sich beide Kreditkarten durch optionale (kostenpflichtige) Zusatzversicherungen erweitern.

hanseatic bank kreditkarte test

Apple PayDie Hanseatic Bank Kreditkarten ermöglichen online und offline auch den Einsatz des Apple Pay Bezahldienstes. Eine App aus dem Apple App Store kann auf dem iPhone oder der Apple Watch installiert genutzt werden, um kontaktlos und ohne Vorlage der Kreditkarte zu bezahlen. In der App sind alle erforderlichen Kreditkartendaten hinterlegt. Zum Bezahlen in Geschäften oder Restaurants die das Verfahren akzeptieren, erkennbar am Apple Pay Logo, wird die App per Knopfdruck auf dem Smartphone geöffnet.

Der Karteninhaber muss sich anschließend mit einem Code, per Face ID mit seinem Gesicht über die Smartphonekamera oder via Touch ID durch Einlesen des Fingerabdrucks am Gerätesensor einloggen, bevor er das Smartphone mit dessen oberen Ende auf wenige Zentimeter an das Lesegerät heranführt. Ist der Kontakt hergestellt und sind die erforderlichen Daten übertragen, erscheint eine optische Bestätigung auf dem Display und der Zahlvorgang ist abgeschlossen. Mit etwas Routine geht dieser Vorgang schnell in Fleisch und Blut über und ermöglicht ein noch einfacheres und schnelleres Bezahlen, ohne Griff ins Portemonnaie oder Suche nach der Kreditkarte.

Apple Pay

Via Apple Pay ist es auch in verschiedenen Ländern der Welt möglich, Fahrten im ÖPNV zu bezahlen. Mit der Funktion Express-ÖPNV gelingt dies sogar vollkommen automatisch, ohne manuellen Zugriff auf eine App.

Apple Pay funktioniert aber auch bei Online-Käufen, die über iPhone, iPad oder Mac im Safari-Browser getätigt werden. Dabei entfällt der ansonsten erforderliche Aufwand der wiederholten manuellen Eingabe der Kreditkartendaten.

.


Für wen eignen sich die Hanseatic Bank Kreditkarten?

Hanseatic GenialCard und GoldCard sind keine Prepaid Kreditkarten und sie zählen auch nicht zu den Kreditkarten ohne Schufa, trotzdem sind sie prinzipiell gebührenfreie Kreditkarten. Eine Jahresgebühr verlangt die Bank nur für die GoldCard und hier auch nur ab dem zweiten Jahr bei begrenztem Jahresumsatz.

Hanseatic ReisekreditkarteBeide Karten sind geeignet, den täglichen Zahlungsverkehr zu bewältigen und bieten durch den verbundenen Kreditrahmen und die Möglichkeit der Teilzahlung zusätzlichen finanziellen Spielraum. Der Revolving Credit ist jedoch mit vergleichsweise hohen Kreditzinsen verbunden, die zum Beispiel über bei vielen Banken üblichen Zinsen für einen Dispositionskredit auf dem Girokonto liegen.

Die Hanseatic Bank GoldCard eignet sich vor allen Dingen für Kunden, die regelmäßig ins Ausland reisen. Schon bei der Buchung der Reise bieten beide Karten die Möglichkeit Geld zu sparen, indem über das eigene Reiseportal gebucht und dabei eine Rückerstattung beansprucht wird. Außerdem punktet die GoldCard durch den weltweit kostenlosen Einsatz und die Option an Geldautomaten international gebührenfrei Bargeld abzuheben.

Auch passionierte Online-Shopper können von einer Hanseatic Bank Kreditkarte profitieren. Das Hanseatic Bank Online Banking erlaubt die komplette Verwaltung des Kreditkartenkontos. Als Online Kreditkarte wird die Visa Karte von zahllosen Online-Shops akzeptiert. Ein Teil davon bietet Kreditkartenkunden als Cashback exklusive Rabatte. Hierzu zählen unter anderem:

  • ebay
  • Booking.com
  • Saturn
  • O2
  • Roller
  • REWE
  • OBI

sowie etliche weitere Einzel- und Online-Händler, die Pauschalrabatte oder auch prozentuale Nachlässe auf Einkäufe gewähren.

Offline wird die Hanseatic Bank Kreditkarte weltweit an über 43 Millionen Stellen als Zahlungsmittel akzeptiert.

hanseatic bank kreditkarte zinsen

Im Einzelhandel können Kreditkartenkunden immer häufiger, unabhängig von der Apple Pay App, allein mit der eigentlichen Kreditkarte, kontaktlos bezahlen. Via Near Field Communication (NFC) werden die Kreditkartendaten an der Ladenkasse an ein Lesegerät übermittelt. Das fummelige und oft fehleranfällige Einstecken der Karte entfällt, was den Bezahlvorgang zusätzlich beschleunigt. Beträge bis 25 Euro werden transferiert, ohne dass eine PIN eingegeben oder eine Unterschrift geleistet werden muss.

Bei Missbrauch der kontaktlosen Bezahlfunktion nach Diebstahl der Kreditkarte haftet der Karteninhaber grundsätzlich nur bis zu dem Zeitpunkt, wenn er den Kartenverlust der Bank meldet. Theoretisch liegt die Maximalhaftung deshalb bei 50 Euro. In der Praxis verzichtet die Hanseatic Bank auch auf diese geringe Haftung. Einzig ausgenommen sind Schäden die durch nachgewiesene grobe Fahrlässigkeit entstehen.

Verified by Visa Verfahren

Für Online-Bezahlungen nutzen die Hanseatic Kreditkarten das Verified by Visa Verfahren. Hierbei muss der Karteninhaber jeden Zahlvorgang durch eine Transaktionsnummer (TAN) oder ein Einmalpasswort legitimieren. Vorab ist es jedoch erforderlich, sich für den Service zu registrieren. Dies geschieht bei der Hanseatic Bank bequem und kostenlos online. Anschließend erhält der Kunde beim Online-Einkauf in Shops die an diesem Verfahren teilnehmen automatische via SMS das erforderliche Passwort, mit dem er den Einkauf abschließen kann.


Wie wird die Hanseatic Bank Kreditkarte beantragt?

Wer sich für eine der beiden Hanseatic Bank Kreditkarten entschieden hat, profitiert vom komfortablen Online-Service der Bank und kann den Kreditkartenantrag in kürzester Zeit vollständig abschließen.

Beide Kreditkarten lassen sich mit einem beliebigen Girokonto verbinden, weshalb ein aufwendiger und bei vielen Bankkunden unbeliebter Kontowechsel entfällt. Neukunden erhalten bei der GenialCard als Begrüßungsgeschenk aktuell eine einmalige Gutschrift von 30 Euro auf das Kreditkartenkonto (Stand: 06/19).

Interessenten profitieren vor allen Dingen von der Online-Sofortentscheidung. Das heißt, nachdem der Antrag vorab in einem einfachen Online-Formular gestellt ist, führt die Hanseatic Bank umgehend eine Prüfung durch. Diese beinhaltet auch eine Abfrage der Schufa-Daten des Antragstellers. Anhand der Daten entscheidet die Hanseatic Bank sofort über den Antrag und legt auch den anfänglichen Kreditrahmen fest.

Anschließend ist nur noch die Legitimation des Antragstellers erforderlich. Diese erfolgt wahlweise per PostIdent oder im VideoIdent-Verfahren.

Für das PostIdent druckt der Antragsteller den Kreditkartenantrag aus. Gemeinsam mit einem PostIdent-Formular geht er anschließend in eine beliebige Postfiliale. Dort weist er sich gegenüber einem Postmitarbeiter mittels Personalausweis oder Reisepass aus. Der Angestellte erfasst die Ausweisdaten und bestätigt die Legitimation auf dem Formular, das er anschließend zusammen mit dem Antrag portofrei an die Hanseatic Bank schickt.

VideoIdent

Beim VideoIdent entfällt dieser zusätzliche Weg und Aufwand. An seiner Stelle führt der Antragsteller ein Video-Telefonat mit einem Service-Mitarbeiter der Hanseatic Bank. Im Rahmen des Gesprächs über einen PC mit Webcam oder das Smartphone lässt sich auch der Bankmitarbeiter ein Ausweisdokument vorzeigen. So ist in wenigen Minuten die Legitimation abgeschlossen, ohne dass der Antragsteller das Haus verlassen, sich an Öffnungszeiten halten oder vor dem Postschalter in der Schlange stehen musste.

Wenige Tage nach dem gewählten Legitimationsprozess erhält der Neukunde per Post seine Kreditkarte. Die zugehörige PIN sowie die Zugangsdaten zum Hanseatic Bank Online Banking kommen zur Sicherheit mit getrennter Post. Mit Erhalt der Unterlagen ist die Kreditkarte einsatzbereit. Über das komfortable Online-Banking und die Hanseatic Bank App kann der Kunde auch vom Smartphone aus nicht nur jederzeit seinen Kontostand überprüfen, er kann auch Einstellungen und Anpassungen vornehmen und Sicherheitsfunktionen wie zum Beispiel eine Notfall-Sperre nutzen.

/vc_cta]

Die Banking App findet sich in App Store und Play Store sowohl für Android-Smartphones als auch für iPhones.


Fazit – norddeutsche Gründlichkeit

Die Hanseatic Bank kann auf eine langjährige Tradition und Erfahrung im Bankgeschäft mit Fokus auf Konsumentenkredite zurückblicken. Mit eigenen und Co-Branding Kreditkarten führt sie diese Tradition mit modernen Mitteln konsequent weiter.

Die Hanseatic GenialCard und die GoldCard sind moderne VISA Kreditkarten, die online und offline den gesamten täglichen Zahlungsverkehr abdecken können. Für Vielreisende eignet sich vor allen Dingen die Hanseatic Kreditkarte Gold, die weltweit unkomplizierten und gebührenfreien Zugriff auf Bargeld in Landeswährung ermöglicht. Außerdem beinhaltet sie Zusatzversicherungen, welche Karteninhaber weitgehend gegen unangenehme Eventualitäten des Reisens absichern.

Mit einem hohen Anfangslimit und flexiblen Rückzahlungsmöglichkeiten bieten die Hanseatic Bank Kreditkarten Kunden zusätzlichen finanziellen Spielraum, der auch über einen Direkttransfer auf das Girokonto genutzt werden kann.

Im individuellen Kreditkartenvergleich sollten Interessenten jedoch die vergleichsweise hohen Zinsen beachten, die für die Beanspruchung des Kartenlimits und für die Teilzahlungsoption anfallen. Diese müssen Antragsteller anhand der individuellen Nutzungsgewohnheiten in Relation zur möglichen Ersparnis durch Gebührenfreiheit, Zusatzleistungen und Bonusprogramme bewerten.

Ist eine Entscheidung gefallen, kann die gewählte Kreditkarte bequem online beantragt werden und bietet nach Zustellung alle modernen Bezahlfunktionen des Hanseatic Online Bankings, inklusive kontaktlosem Bezahlen und Apple Pay.

Hanseatic Kreditkarte 2020 - Beste Konditionen der Hanseatic Bank!