{{SZ::HEADHTML::}}

Regentonne Vergleich - Test Infos und Ratgeber

Regentonnen im VergleichRegenwasser ist umsonst. Wer es in Regentonnen auffängt, spart bares Geld. Die Anschaffungskosten des Fasses haben Verbraucher bald wieder drin. Viele Gärtner gießen damit im Sommer ihren Rasen und die Blumenbeete. Pflanzen lieben Regenwasser, weil es kaum Kalk aufweist und den pH-Wert des Bodens erhält. Regenfässer sind in verschiedenen Ausführungen, von der grünen Plastiktonne bis zum massiven Holzbottich erhältlich. Höchst dekorativ erweisen sich Tanks, die wie Säulen oder Mauern geformt sind. Einige bestehen aus einem Lattenring, in deren Mitte eine feste Plane das Wasser sammelt. Aus Sicherheitsgründen haben Regenwasserspeicher immer einen Deckel. Welche Punkte im Regentonnenshop zu beachten sind und was ein Regendieb ist, verrät der folgende Text.

Ing. G. Beckmann KG Regenfass
Extras
3 Jahre Garantie, Passender Deckel als Zubehör erhältlich
Abmessungen
Inhalt: 420 Liter, Ø 82 cm, Höhe: 88 cm
Material
witterungsbeständige Lärchenholzleisten, Innenauskleidung: schadstofffreie Folie
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:53
 
Regentonne Amphore
Extras
Frostsicher und UV-beständig Mit Deckel 2 Anschlüsse für Wasserhähne/Wasserschläuche 3/4 Zoll
Abmessungen
360 Liter: Länge: 68 cm, Breite: 68 cm, Höhe: 118 cm, 210 Liter:Länge: 56 cm, Breite: 60 cm, Höhe: 118 cm
Material
Kunststoff
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
Ondis24 Regentonne
Extras
Adapter für das Regenfallrohr bereits inklusive! Füllautomat für den Wasserzufluss von Regenrinne zur Wassertonne
Abmessungen
Fassungsvermögen ca.: 220 Liter, Durchmesser ca.: 72 cm, Höhe (mit Ständer) ca.: 107 cm
Material
hochwertiger Kunststoff
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
Regenwassertonne Eichenfass 240L
Extras
Formschöne Nachbildung eines Eichen-Weinfass - alle Fässer haben einen aufliegenden Deckel in Holz-Optik
Abmessungen
Fassungsvermögen: ca 240L - Höhe: 78cm - Breite oben ca. : 54cm - Breite mitte ca : 58cm - Gewicht: 12kg
Material
hergestellt aus hochwertigem PE im Rotationsverfahren
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
Abbildung
Modell Ing. G. Beckmann KG Regenfass Regentonne Amphore Ondis24 Regentonne Regenwassertonne Eichenfass 240L
Extras
3 Jahre Garantie, Passender Deckel als Zubehör erhältlich Frostsicher und UV-beständig Mit Deckel 2 Anschlüsse für Wasserhähne/Wasserschläuche 3/4 Zoll Adapter für das Regenfallrohr bereits inklusive! Füllautomat für den Wasserzufluss von Regenrinne zur Wassertonne Formschöne Nachbildung eines Eichen-Weinfass - alle Fässer haben einen aufliegenden Deckel in Holz-Optik
Abmessungen
Inhalt: 420 Liter, Ø 82 cm, Höhe: 88 cm 360 Liter: Länge: 68 cm, Breite: 68 cm, Höhe: 118 cm, 210 Liter:Länge: 56 cm, Breite: 60 cm, Höhe: 118 cm Fassungsvermögen ca.: 220 Liter, Durchmesser ca.: 72 cm, Höhe (mit Ständer) ca.: 107 cm Fassungsvermögen: ca 240L - Höhe: 78cm - Breite oben ca. : 54cm - Breite mitte ca : 58cm - Gewicht: 12kg
Material
witterungsbeständige Lärchenholzleisten, Innenauskleidung: schadstofffreie Folie Kunststoff hochwertiger Kunststoff hergestellt aus hochwertigem PE im Rotationsverfahren
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*

Regentonne Topseller

Regentonne Beckmann KG natur

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die Regentonne fasst 420 Liter. Sie besteht aus langsam gewachsenen Lärchenholzlatten, die sogar unbehandelt jahrelang haltbar sind. Innen ist das Fass mit einer für Trinkwasser zugelassenen, schadstofffreien Folie ausgekleidet. Im Winter kann das Fass draußen und mit Wasser gefüllt stehen bleiben. Schnee und Frost können ihm nichts anhaben. Lediglich der Wasserstand sollte um ein Viertel gesenkt werden. Ein passender Deckel muss separat dazugekauft werden.

  • Maße: 82 x 82 x 88 cm
  • 3 Jahre Garantie
  • Alternativ als kleiner Pool verwendbar
  • In weiteren Größen erhältlich

Regentonne Amphore mit Wasserhahn

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

In die formschöne Regentonne in terrakotta-Optik passen 210 Liter hinein. Sie besteht aus frostsicherem und UV-beständigem Kunststoff und ist damit für ein Leben im Freien gerüstet. Zwei Anschlusspunkte mit Gewinde ermöglichen die Installation des mitgelieferten Wasserhahns in gewünschter Höhe. Weil das Fass einer antiken Amphore ähnelt, fügt es sich gut in bunte Blumengärten ein.

  • Mit dabei: Wasserhahn, Gießkanne und Pflanztopf
  • Anschlussloch für Regenrohr
  • Höhe: 118 cm
  • Mehrere Farben und Größen wählbar

Regentonne Ondis24 mit umfangreichem Zubehör

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Auf dem Sockel stehend hat die schwarze Regentonne genau die richtige Höhe, um am angebauten Wasserhahn eine Gießkanne zu füllen. Der im Set enthaltene Adapter schließt die Tonne an ein Regenrohr an. Der Deckel mit Sicherheitsverschluss hält starkem Wind und neugierigen Kinderhänden stand. Mit 220 Litern Fassungsvermögen gehört die Regentonne zur Grundausrüstung gegen die sommerliche Trockenheit.

  • Aus robustem Kunststoff
  • Durchmesser: 72 cm, Höhe (inkl. Ständer): 107 cm
  • Mit Anschluss-Kit für runde und eckige Regenrohre

Regentonne im ungewöhnlichen Eichenfass-Look

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Dieses Regenfass nimmt seinen Namen ernst und sieht aus wie eine hölzerne Tonne. Doch der erste Eindruck täuscht, es besteht nicht aus Holz, sondern robustem, wetterfestem PE-Kunststoff. Weil es in einem Stück hergestellt wurde, hat das Fass keine Schweißnähte, die irgendwann zu tropfen beginnen. Im Lieferumfang enthalten sind ein Deckel mit wind- und kindersicherem Bajonettverschluss und ein Wasserhahn mit 3/4"-Gewinde. Der dekorative Behälter kann auch als Pflanztrog, Aufbewahrungskiste oder Tisch genutzt werden.

  • Fassungsvermögen: 240 l
  • Frostfest bis -10 °C
  • Maße: 78 cm x 54 cm (oben)

Regentonne Ward 100 Liter Slimline

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die schmale Regentonne in gartentauglichem Grün fasst 100 Liter Wasser. Ideal für kleine Gärten und Balkone. Ein aus vier Teilen bestehender Standfuß, der den ebenfalls mitgelieferten Wasserhahn auf bequeme Gießkannen-Füllhöhe hebt liegt bei. Ein verriegelbarer Deckel und der Füllautomat vervollständigen das Set. Letzter ist mit Fallrohren bis 7 cm Durchmesser kompatibel.

  • Aus witterungsbeständigem Kunststoff
  • Gesamthöhe: 125 cm
  • Breite: 32 cm

Was ist eine Regentonne?

Eine Regentonne, auch Regenfass genannt ist ein Behältnis, in dem Gärtner Niederschlagswasser auffangen und speichern. Im Gegensatz zu einer unterirdischen Zisterne ist sie mobil. Darum ist sie im Winter wegzuräumen oder bei Bedarf woanders hinzustellen.

Um das gespeicherte Wasser in Gießkannen zu füllen, besitzen die meisten Modelle einen Wasserhahn. Der sitzt in Bodennähe. Damit die Kanne drunter passt, steht die Tonne entweder auf einem (meist im Lieferumfang enthaltenen) Podest. Ein am Hahn befestigtes Stück Gartenschlauch dient als Verlängerung und beim Abzapfen des benötigten Gießwassers.

Wassertonnen für den GartenWo sollte die Regentonne aufzustellen sein?

Wer während eines Gewittergusses mal einen Eimer in den Garten stellt, entdeckt: So viel kommt darin kaum an. Darum machen sich Anwender bei der Füllung der Regentonne große Flächen zunutze: Dächer von Wohnhaus und Schuppen zum Beispiel. Entweder wird das Fallrohr mit einem speziellen Gerät namens Wasserdieb angezapft oder die Tonne direkt unter den Ablauf der Regenrinne gestellt. Aus diesem Grund finden sich Regenfässer in der unmittelbaren Nähe von Gebäuden wieder.

Beispiel. Entweder wird das Fallrohr mit einem speziellen Gerät namens Wasserdieb angezapft oder die Tonne direkt unter den Ablauf der Regenrinne gestellt. Aus diesem Grund finden sich Regenfässer in der unmittelbaren Nähe von Gebäuden wieder.

Eine randvolle Regenwassertonne ist schwer. Steht sie auf weicher Erde, sinkt sie ein und kippt im schlimmsten Fall um. Ein tragfähiger Untergrund verleiht ihr Stabilität. Das kann eine gepflasterte Fläche sein oder ein aus Betonsteinen bestehender Sockel.

Damit sich darin keine Keime vermehren, sollte die Tonne im Schatten stehen. Kunststofffässer halten länger, wenn sie weniger UV-Strahlen abkriegen. Um die gefüllten Gießkannen kurz zu schleppen, ist ein Standort nahe der Blumenbeete von Vorteil. Wem das zweckmäßige Äußere kaum gefällt, der kauft entweder ein dekoratives Modell oder kaschiert die Tonne mit Pflanzschalen und Kübelpflanzen.

Wie groß muss die Regentonne sein?

Es ist wichtig, die Speichermenge passend zum Wasserbedarf des Gartens, der verfügbaren Dachfläche und dem zu erwartenden Regen zu wählen. Gibt es viel zu gießen, sind kleine Wasserspeicher in trockenen Sommern rasch leer. Für handtuchgroße Gärten braucht es keine 1000-l-Regentonne, deren Inhalt keine Anwendung findet und fault.

Den Wasserbedarf berechnen: Im Schnitt benötigen Gartenpflanzen 20 Liter pro Quadratmeter und Woche. Das hängt stark von den angebauten Pflanzen, sowie den tatsächlichen Witterungsbedingungen. Persönliche Präferenzen spielen ebenfalls eine Rolle: Wünscht sich der Gartenbesitzer einen grünen Golfrasen oder kann er im Hochsommer eine braune Steppenlandschaft tolerieren?

Wer sich unsicher ist, wie viel Wasser sein Garten verlangt, führt Protokoll über die täglich ausgegossenen Wassermengen. Gärtner, die ihre Blumenbeete mit dem Schlauch wässern, nehmen eine Stoppuhr mit. Erst finden sie heraus, wie lange es dauert, einen 10-Liter-Eimer zu füllen. Anschließend messen sie die Zeit, während der sie die Pflanzen gießen. Aus beiden Werten lässt sich die verwendete Wassermenge berechnen

Wichtige Information

Das optimale Regentonnenvolumen ergibt sich aus folgender Formel:

Volumen Regentonne = projizierte Dachfläche in m2 x Abflussbeiwert x Niederschlagsmenge

Zunächst wird die projizierte Dachfläche ermittelt. Bei Häusern findet sich diese Angabe im Grundriss. Einfacher ist es bei Schuppen und Garagen mit Flachdach, hier ist Länge mal Breite des Gebäudes zu berechnen.

Der Abflussbeiwert liegt zwischen 0 und 1 und ist abhängig von der Dachform und dem verwendeten Material. Er gibt an, wie viel Prozent des Niederschlags letztendlich in der Regenrinne ankommt.

  • Flachdach mit Kies: 0,7
  • Schrägdach, Schiefer: 0,8
  • Schrägdach, Tonziegel: 0,8 - 1

Ein Blick in den Wetterbericht oder auf die Webseite des Deutschen Wetterdienstes verrät die zu erwartende Regenmenge für die eigene Region. Empfehlenswert ist ein sogenannter Regenmesser für den Garten.

Beispiel: Für ein 100 m2 großes, mit Schiefer eingedecktes Dach und 7 Liter Regen ist eine Tonne mit 448 Litern Fassungsvermögen optimal.

Wer nicht rechnen möchte, orientiert sich beim Regentonnenkauf an folgenden Richtwerten:

  • für Hausdächer (Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte) große Tanks mit 800 bis 1000 Liter
  • Carport, Garagen, Terrassenüberdachungen: 200 bis 400 Liter
  • Gartenhäuschen: 100 Liter

Eine 1000-Liter-Regentonne ist sehr schwer und nimmt viel Platz weg. Das benötigte Volumen ist auf mehrere kleine Fässer verteilbar.

Wie ist die Wasserfüllung der Tonne effizient nutzbar?

In Zeiten des Klimawandels und der trockenen Sommer soll das aufgefangene Wasser möglichst lange reichen. Die folgenden Verhaltensweisen helfen beim Sparen:

  1. Richtig gießen. Entweder am frühen Morgen oder abends, das reduziert Verluste durch Verdunstung.
  2. Bedarfsgerecht gießen.
  3. Im Voraus trockenresistente Pflanzen auswählen.
  4. Mulchschichten halten das Wasser im Boden.
  5. Einmal Hacken spart zweimal Gießen.
  6. Den Boden mit Kompost und Gründüngung pflegen, um seine Wasserspeicherfähigkeit zu erhöhen.

Regentonne Test und weitere Informationen

Die optimale Materialeigenschaft und die besten Extras finden Verbraucher in einem Regentonne Test. Solche seriösen Tests erkennen Leser vor allem an repräsentativen und objektiven sowie neutralen Ergebnissen, die von Experten bewertet sind. Fachlichen Berichte liefern eine ideale Kaufgrundlage. Anders gestalten sich unseriöse Tests. Immer wieder versuchen Portale mit Sternebewertungen und kaum nachvollziehbaren Punktesystemen scheinbare Regentonnen Tests anzupreisen. Vor solchen Webseiten halten potenzielle Käufer Abstand. Unser Vergleich liefert keinen Regentonnen Test, sondern allgemeine Informationen als Ratgeber zusammengefasst.


Verschönerung für den Garten und gleichzeitig oraktisch: Die RegentonneSo funktioniert ein Regentonnenfüllautomat

Das auch Regensammler oder Regendieb genannte Gerät sitzt im Fallrohr über der maximalen Füllhöhe der Tonne. Es ist leichter, ein Fass aufzubocken, als einzugraben, daher empfiehlt sich die höhere Installation. Ein Schlauch führt vom Regendieb zur Tonne.

Bei Regen läuft das Wasser innen am Rohr herab. Der Regentonnenfüllautomat lenkt es um in Richtung Fass. Manche Regenabscheider sieben Blätter und andere Verunreinigungen heraus. Ist das Fass voll, staut sich das Wasser zurück in den Regensammler und läuft nun direkt ab. Bei heftigen Niederschlägen lässt er einen Teil des Wassers durchs Fallrohr entkommen, damit die Regenrinne nicht überläuft.

Regentonnen miteinander verbinden

Gärtner, die ihren Regenwasserspeicher erweitern wollen, ohne ihre bereits teuer gekauften Tonnen zu entsorgen, koppeln mehrere Fässer aneinander. Das spart Geld. Für diesen Zweck spezielle Verbinder kaufen oder diesen mit einem Stück Gartenschlauch improvisieren. Stehen beide Regenwassertonnen auf gleichem Niveau, darf der nicht über zwei Meter lang sein.

Je nachdem, wo die Fässer verbunden sind, verteilt sich das Wasser anders. Wenn die Verbindung unten eingeführt ist, laufen beide Tonnen gleichzeitig voll und haben immer den gleichen Füllstand. Sitzt der Schlauch oben, füllt sich erst die Hintere und dann die Vordere.

Regentonne abdecken

Damit der Wasserspeicher durstigen Tieren und neugierigen Kindern nicht zum Verhängnis wird, kommt ein Deckel obendrauf. Der sollte einen sicheren Verschluss haben. Gleichzeitig hält er das Wasser sauber. Weil Mücken Regenfässer gern als Brutstätte nutzen und menschliches Blut zur Eiablage benötigen, schützt die Abdeckung vor ihren juckenden Stichen.

Sollten sich die Plagegeister doch im Regenwasserbehälter einnisten, helfen Mittel mit Bacillus thuringiensis. Die gibt’s im Baumarkt.

Wichtige Information

Um das Gießwasser schöpfend zu entnehmen, ist ein aufklappbarer Deckel sinnvoll. Die sehr leichten Plastikdeckel billiger Regentonnen stehen fest am Boden, wenn sie mit einem Ziegelstein oder einer hübsch gestalteten Pflanzschale beschwert sind. Bei den meisten Fässern ist der Deckel bereits enthalten.


Wie lässt sich die Regentonne im Winter frostsicher machen?

Normale Wasserfässer aus Kunststoff halten keinen Frost aus. Gefriert darin Wasser, platzen sie, weil Eis sich ausdehnt. Um das zu verhindern, leeren Nutzer die Fässer und drehen sie um. Selbst als frostfest ausgezeichnete Produkte dürfen nicht randvoll überwintern. Besser ist es, ein Drittel des Wassers abzulassen, damit es beim Gefrieren ausreichend Platz hat. Alle Fässer werden vom Zufluss oder Füllautomat getrennt.

Ganz billige Regentonnen, deren Kunststoff durch Minusgrade spröde wird, sollten bis zum Frühling in den Schuppen oder Keller einlagern.

Wie viel kostet eine gute Regentonne?

Der Regenwasserspeicher steht das ganze Jahr über draußen und ist dort ungeschützt den Witterungen ausgesetzt. Darum ist es wichtig, ein hochwertiges Produkt zu wählen. Günstige Regentonnen unter 50 Euro erscheinen anfangs verlockend, doch auf ihre Qualität ist leider kein Verlass. Mit der langfristig günstigeren Wasserrechnung im Hinterkopf stellt sich der Gartenbesitzer auf eine Investition zwischen 50 und 100 Euro ein. Dafür bekommt er eine Regentonne mit 200 l Volumen. Größere Tonnen, in die 500 oder 1000 l passen, sind teurer.

Wollen Gärtner Wasserfässer kaufen, deren Gestaltung über die normale grüne, anthrazitfarbene oder graue Regentonne hinausgeht, sind Mehrkosten einzukalkulieren. Wer bereit ist, etwas mehr auszugeben, hat die Wahl zwischen hochwertigen Kunststofftonnen, die antiken Vasen oder alten Holzfässern täuschend ähnlich sehen. Etwa den gleichen Preis haben neue oder gebrauchte Weinfässer, die im Garten das Regenwasser speichern.

Eckige Wandtanks, die einem Stück Mauer ähneln (zum Beispiel von der Firma Garantia) oder Säulentanks erfordern noch mal einen tieferen Griff ins Portemonnaie. Ein gutes Produkt mit einem Füllinhalt von mindestens 300 l kostet 150 Euro aufwärts. Dafür fügen sie sich gut ins Ambiente ein.


Fazit:

Eine Regentonne gehört in jeden Garten. Sie sammelt und speichert kostenloses Regenwasser, das dem Blumengießen dient. Pflanzen lieben es und der Gärtner spart bares Geld. Zur bequemen Entnahme taucht der Anwender entweder die Gießkanne von oben in die Tonne oder füllt das lebensspendende Nass mit einem eingebauten Hahn ab. Damit das Wasser bei Regen im Fass landet, wird es mit einem Regensammler an ein Fallrohr angeschlossen. Wichtig ist ein sicher verschließbarer Deckel auf der Tonne, damit Kinder und Kleintiere nicht in Gefahr geraten. Außerdem hält dieser lästige Mücken fern. In Regentonnenshops finden Verbraucher Wassertonnen aus Kunststoff und Regenfässer aus Holz. Erstere gibt es in jeder erdenklichen Form, vom einfachen Rundbottich in grün oder anthrazit, bis zum nachgebildeten Hinkelstein. Besonders dekorativ sind Holztonnen in Form gebrauchter Wein- oder Whiskeyfässer.

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen
4,00 von 5 Sternen
Loading...