{{SZ::HEADHTML::}}

Stichsäge Vergleich - Test Infos und Ratgeber

Eine Stichsäge gehört zur Grundausstattung von Heimwerkern und jeder Profi-Werkstatt. Sie zählt zu den am häufigsten verwendeten Sägen. Diese kompakte, meist elektrisch betriebene Säge kann für zahlreiche Aufgaben eingesetzt werden. Die besondere Stärke einer Pendelhubsäge liegt in der handlichen Bedienung, wodurch keineswegs nur geradlinige Schnitte, sondern auch freie Kurvenschnitte möglich sind. Wer eine Stichsäge kaufen möchte, steht vor einer großen Auswahl unterschiedlicher Modelle für den Heimanwender oder Profi-Bereich.

Bosch Stichsäge PST 900 PEL (620 Watt, im Koffer)
Gewicht
2200 gramm
Garantie
verstellbar
ergonomisch
Ausstattung
Die zuschaltbare Blasluftfunktion und das LED PowerLight sorgen für klare Sicht auf die Schnittlinie.Schwingungsemissionswert ah: 11,5 m/s² / Bosch Einhand-SDS für einen werkzeuglosen und sicheren Wechsel der Stichsägenblätter in Sekundenschnelle
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
 
Makita Pendelhubstichsäge 135 mm
Gewicht
2500 gramm
Garantie
verstellbar
ergonomisch
Ausstattung
Grundplatte aus Aluminium-Druckguss beidseitig um 45° schwenkbar / Kein Verkanten durch Vierkant-Hubstange
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE
Gewicht
2600 gramm
Garantie
verstellbar
ergonomisch
Ausstattung
Gute Schnittergebnisse, auch in harte und dicke Balken durch starken 780 Watt Motor / Sägeblattspannsystem ermöglich eine hohe Schnittpräzision
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
Makita Akku-Pendelhubstichsäge
Gewicht
2300 gramm
Garantie
verstellbar
ergonomisch
Ausstattung
Schnittleistung in Holz: 135 mm, Hubhöhe: 26 mm, Leerlaufhubzahl: 800-3.500 min-1
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*
Zuletzt aktualisiert am
18.06.2019 15:54
Abbildung
Modell Bosch Stichsäge PST 900 PEL (620 Watt, im Koffer) Makita Pendelhubstichsäge 135 mm Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE Makita Akku-Pendelhubstichsäge
Gewicht
2200 gramm 2500 gramm 2600 gramm 2300 gramm
Garantie
verstellbar
ergonomisch
Ausstattung
Die zuschaltbare Blasluftfunktion und das LED PowerLight sorgen für klare Sicht auf die Schnittlinie.Schwingungsemissionswert ah: 11,5 m/s² / Bosch Einhand-SDS für einen werkzeuglosen und sicheren Wechsel der Stichsägenblätter in Sekundenschnelle Grundplatte aus Aluminium-Druckguss beidseitig um 45° schwenkbar / Kein Verkanten durch Vierkant-Hubstange Gute Schnittergebnisse, auch in harte und dicke Balken durch starken 780 Watt Motor / Sägeblattspannsystem ermöglich eine hohe Schnittpräzision Schnittleistung in Holz: 135 mm, Hubhöhe: 26 mm, Leerlaufhubzahl: 800-3.500 min-1
*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglichAngebote bei*

Stichsäge Topseller

Bosch Stichsäge PST 900 PEL

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die Bosch PST 900 PEL ermöglicht hohe Präzision in allen Materialien. Der ergonomische Softgrip sorgt für einen angenehmen Griff und dank des linearen Massenausgleichs ist ein vibrationsarmes arbeiten möglich. Mit wenigen Handgriffen sind die Sägeblätter auch ohne Werkzeug ausgewechsel. Durch den integrierten Gasgebeschalter lässt sich die Sägegeschwindigkeit jederzeit anpassen. Bosch CutControl realisiert ein einfaches Verfolgen der Schnittlinie. Die PST 900 PEL ist eine kompakte, kraftvolle Stichsäge, als Allrounder für diverse Projekte.

  • 2,2 Kilogramm Gewicht
  • 620 Watt Motorleistung
  • Low Vibration Technologie
  • Einfacher Sägeblattwechsel
  • Integriertes Licht

Makita 4351FCTJ

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Die Stichsäge Makita 135 mm ist eine Pendelhubstichsäge. Sie liegt gut in der Hand und überzeugt mit ausreichend Leistung (720 Watt). Verarbeitet ist die Säge in gewohnter hoher Qualität, die gestreckte Bauform lässt ein Arbeiten mit beiden Händen zu. Durch das relativ große Gewicht von 2,5 Kilo ist ein vibrationsarmes Sägen möglich. Ein integriertes Laserlicht vereinfacht die Schnittführung und stellt alles andere als nur eine nette Spielerei dar. Die Blasluftfunktion ist ein zusätzlicher Pluspunkt dieser Säge. Das Gerät ist ein Profiwerkzeug und überzeugt mit einem guten Preis Leistungsverhältnis. Diese Pendelhubstichsäge des Herstellers Makita wird inklusive Koffer sowie 6 Sägeblättern geliefert.

  • Leise sowie vibrationsarm
  • Integrierter Staubsaugeranschluss
  • Angenehme Führung
  • Integrierte Blasluftfunktion
  • Integriertes Laserlicht

Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Stichsägen von Bosch Professional sind auch in Handwerksbetrieben beliebt und richten sich vornehmlich an professionelle Anwender. Die GST 150 CE besitzt einen leistungsstarken 780 Watt Motor, der bei harten und dicken Materialien gute Schnittergebnisse liefert. Durch den Knaufgriff liegt die Säge einwandfrei in der Hand und präzise führbar. Der umfangreiche Lieferumfang enthält neben dem Gerät Abdeckhaube, Spannreißschutz, Saugdüse, Absaugadapter, Gleitschuh, Sägeblatt und einen passenden Koffer. Die GST 150 CE schneidet trotz ihres recht hohen Gewichts ruhig und geradlinig.

  • Leistungsstarker 780 Watt Motor
  • Umfangreiches Zubehör
  • 150 mm Schnitttiefe
  • 2,6 Kilogramm Gewicht
  • Hohe Schnittpräzision

Makita Akku-Pendelhubstichsäge

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Diese Makita Stichsäge verfügt ebenfalls über einen Knaufgriff, der ein komfortables Arbeiten ermöglicht. Das fehlende Kabel vereinfacht die Arbeit und vergrößert den Aktionsradius. Je nach Einstellung und verwendetem Sägeblatt sind mit dieser Akku-Stichsäge langsame und präzise, oder schnelle sowie grobe Schnitte möglich. Dank einer integrierten LED Lampe ist die Schnittstelle jederzeit gut ausgeleuchtet. Die Makita Akku-Pendelhubstichsäge ist hochwertig verarbeitet und für den Einsatz auf einer Baustelle geeignet. Obwohl die Stichsäge Akku betrieben ist, handelt es sich um eine leistungsstarke Säge. Es ist darauf zu achten, dass der Akkumulator und ein Koffer vom Lieferumfang ausgeschlossen sind. Ausschließlich Stichsägeblätter für Holz und Metall sind enthalten.

  • Integrierte LED Lampe
  • Komfortabler Knaufgriff
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Vibrationsarm

Bosch Stichsäge PST 650

*Preise in EUR inkl. MwSt / zzgl. Service- und Versandkosten. Zwischenzeitliche Preisänderungen möglich.

Soll eine Stichsäge günstig sein, ist die PST 650 von Bosch eine gute Wahl. Das 500 Watt Modell ist mit 1,6 Kilogramm recht leicht und erlaubt ein einfaches Führen der Säge. Mit dem langen, integrierten Kabel lässt sich unkompliziert arbeiten. Mitgelieferte Sägeblätter sind langlebig und universell für verschiedene Materialien ausgelegt. Schnitte sind sauber und akkurat durchführbar. Dank einer zuschaltbaren Blasluftfunktion ist jederzeit freie Sicht auf die Schnittlinie gegeben. Ein praktischer Kotter bietet die Möglichkeit das Gerät sicher zu verstauen. Die PST 650 ist ideal für Heimwerker und Hobbybastler, welche nur Gelegentlich auf den Einsatz einer Pendelhubsäge zurückgreifen.

  • Leistungsstarke 500 Watt
  • 65 mm Schnitttiefe
  • Zuschaltbare Blasluftfunktion
  • Inklusive Koffer

Kurzer Überblick

  • Eine Stichsäge eignet sich am besten für das schnelle Zuschneiden von Holz, Kunststoff oder Metall. Form, Ausrichtung und Anzahl der Zähne des Sägeblattes haben großen Einfluss auf die Ergebnisse.
  • Grundsätzlich ist wird zwischen Akku-Stichsägen und kabelgebundenen Stichsägen zu unterschieden. In der Regel sind Akku-Varianten weniger leistungsstark, dafür aber komfortabler zu bedienen.
  • Gewicht und Leistung der Stichsäge, sowie Griffform sind bei einem beim Kauf zu berücksichtigen. Zusatzfunktionen wie LED-Licht oder zuschaltbarer Laser erleichtern die Arbeit mit einer Säge.
  • Das Angebot an Stichsägen reicht von günstigen Einsteigermodellen für den gelegentlichen Einsatz, bis hin zu Profi-Geräten, welche Dauereinsätzen standhalten. Zwischen den einzelnen Modellen gibt es große Preisunterschiede.

Stichsäge Test und Informationen

Um eine endgültige Kaufentscheidung zu treffen, schauen Interessenten im Internet häufig nach einem Stichsäge Test. Hierbei ist es ratsam, sich ausschließlich auf seriöse Testberichte zu verlassen. Diese punkten unter anderem durch ihre Neutralität, sowie Objektivität. Hierfür ist beispielsweise die Stiftung Warentest bekannt, die für Seriosität steht. Sie kontrolliert Produkte wie Stichsägen detailliert und prüft diese nach eingehenden und vergleichbaren Prozessen. Alle Überprüfungen erfolgen durch geschultes Personal, woraus dementsprechend seriöse Ergebnisse resultieren.

Doch leider ist es manchmal der Fall, dass unseriöse Stichsäge-Test-Seiten auftauchen. Ein echter Test hat auf diesen Seiten aber vermutlich nie stattgefunden. Von solchen Seiten wird empfohlen Abstand zu nehmen.

Innerhalb dieser Seite finden sich lediglich Stichsägen Vergleiche und keine Stichsägen Tests. Darüber hinaus gibt es hilfreiche Informationen und Fakten rund um Stichsägen. Dies ist für Interessenten äußerst sinnvoll, um letztendlich das richtige Fabrikat zu wählen. Des Weiteren sind auf der Ratgeberseite sinnvolle Tipps und Tricks zu lesen, welche unter anderem die alltäglichen Themen wie Umgang sowie Pflege und Sicherheit zusammenfassen.

Wie funktioniert eine Stichsäge?

Stichsägen ermöglichen präzise Schnitte diverser Materialien. Das Sägeblatt einer Stichsäge wird einseitig eingespannt und vom Antriebsmotor in eine sogenannte Hubbewegung versetzt. Dadurch bewegt sich das Sägeblatt auf und ab. Da es nur einseitig bezahnt ist, sägen Anwender mit einer Stichsäge ausschließlich vorwärts. Erhältlich sind Blätter in diversen Längen und Ausführungen. Die Auswahl an Sägen ist groß. Die Modelle unterscheiden sich generell zwischen Einsteiger- und Profi-Varianten. Die markanteste Abweichung liegt zunächst einmal in der Bauform. Es gibt Stichsägen mit Bügelgriff, andere verfügen über einen Knaufgriff.

Für welche Einsatzzwecke eignet sich eine Stichsäge?

In den überwiegenden Fällen kommen die Maschinen als Montagesägen zum Einsatz. Mit ihnen sind im Vergleich zu anderen elektrischen Sägen besonders feine und präzise Schnitte durchführbar. Es gibt zahlreiche Stichsägeblätter für weiche und feste Materialien, manche können allerdings auch universell verwendet werden. Die Sägeblätter unterscheiden sich weiterhin in ihrer Länge. Ist das Stichsägeblatt lang, sind dementsprechend dickere Materialien “sägbar” und umgekehrt. Stichsägen gibt es mit Akku oder als kabelgebundene Variante. In der Regel verfügen Stichsägen mit Kabel über mehr Leistung. Bei Holzarbeiten sind die Elektrowerkzeuge kaum wegzudenken. Es ist jedoch zudem möglich Metall, Kunststoff oder gar Steinplatten mit den entsprechenden Sägeblättern zu bearbeiten. Wenn es um Ausklinkungen sowie Ausschnitte geht, ist eine Pendelhubsäge die erste Wahl. Mit ihr sägen Heimwerker auch schwierige und komplexe Formen. Folgende Werkstoffe bearbeitet die Säge:

  1. Laminat
  2. Leisten
  3. Kanthölzer
  4. Gipskarton
  5. Schalplatten
  6. Küchenarbeitsplatten
  7. Aluprofile
  8. Metallrohre
  9. PVC-Rohre
  10. Metallbleche

Es sollte unbedingt sichergestellt sein, dass für das jeweilige Material Sägeblatt eingesetzt ist, um ein sicheres Sägen zu ermöglichen sowie eine Beschädigung des Sägeblattes auszuschließen.

 

Bügelgriff oder Knaufgriff?

Bei der Frage, welche Bauform besser ist, zeigt eine Praxisanwendung. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Welche Variante die richtige Wahl ist, hängt vor allem von den geplanten Einsatzzwecken ab. Während bei Bügelgriff Stichsägen meist eine einhändige Führung erfolgt, können Knaufgriff Stichsägen beidhändig genutzt werden, was eine stabilere Führung erlaubt.

Akku oder Kabel-Stichsäge?

Je nach Einzelfall kann eine Akku-Stichsäge, oder aber die kabelgebundene Variante die bessere Wahl sein. Für die dauerhafte Anwendung auf einer Baustelle zeigt sich eine Stichsäge mit Kabel auf Dauer sicherer und zuverlässiger. Beim Einsatz von Akku-Stichsägen in Werkstätten ist es durchaus ratsam, einen zusätzlichen Akkumulator in Besitz zu haben. Aufgrund des oft teureren Anschaffungspreises sind Akku Stichsägen für Hobbyhandwerker und Gelegenheitsnutzer weniger empfehlenswert.

Worin unterscheiden sich Stichsägeblätter?

Stichsägeblätter sind nur einseitig mit Sägezähnen ausgestattet. Die Fixierung an der Säge erfolgt entweder mittels Schrauben oder mit praktischen Schnellverschlüssen, wodurch ein Wechsel eines Sägeblattes besonders unkompliziert verläuft. Es ist selten nur notwendig das Sägeblatt zu tauschen, sobald es verschlissen ist und ersetzt werden muss. Wenn in einem Arbeitsgang unterschiedliche Materialien zu sägen sinsind, ist es unter Umständen erforderlich, das Blatt auszuwechseln.

Es gibt verschiedene Stichsägeblätter, die jeweils bei unterschiedlichen Baustoffen sowie Materialstärken zum Einsatz kommen. Mit Holzsägeblättern sollten keine Metalle gesägt werden und umgekehrt, um eine Beschädigung am Sägeblatt sowie Werkstück zu verhindern. Entscheidend für die Fähigkeit eines Sägeblattes, durch bestimmte Materialien zu sägen, sind das Sägeblattmaterial sowie Form, Ausrichtung und Anzahl der Sägezähne. Je mehr Zähne das Sägeblatt aufweist, desto feinere Schnitte lassen sich durchführen. Die Blattlänge wiederum bestimmt die maximal mögliche Schnitttiefe und ist von der Leistung einer jeweiligen Stichsäge abhängig. Um es dem Nutzer einfach zu machen, nutzen viele Hersteller einen allgemeingültigen Farbcode und markieren die Sägeblätter am oberen Ende:

  • Gelbe Markierung: Holz, Holzwertstoffe und leichte Kunststoffe
  • Blaue Markierung: Metalle
  • Rote Markierung: weiche Kunststoffe wie Acryl
  • Grüne Markierung: Gips, Glas, Keramik
  • Goldene Markierung: Sägeblätter mit einer goldenen Markierung sind breiter und schwerer als andere. Mit ihnen lassen sich besonders lange und präzise Schnitte realisieren.

Was zeichnet eine gute Stichsäge aus?

Eine gute Pendelhubsäge sollte zunächst einmal qualitativ hochwertig verarbeitet sein und gängige Prüfsiegel aufweisen. Weiterhin ist es wichtig, dass sie gut in der Hand liegt sowie einfach führen lässt. Die Leistungszahl hängt stark vom jeweiligen Einsatzzweck ab, sodass eine geringere Watt-zahl wenig über die Qualität einer Säge aussagt. Weiterhin sollte eine gute Stichsäge möglichst vibrationsarm sein und eine Geschwindigkeitsregulierung besitzen.

Welche Stichsäge für die eigenen Bedürfnisse?

Keine Säge ist identisch, die verschiedenen Modelle der Hersteller haben alle ihre Vor- und Nachteile. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, Stichsägen in die engere Auswahl aufzunehmen, welche am besten zum eigenen Nutzungsverhalten passen. Wer nur gelegentlich kleinere Sägearbeiten durchführt, ist mit günstigen Einsteigermodellen gut beraten. Für anspruchsvollere Arbeiten und bei einem regelmäßigen Einsatz, lohnt sich die Investition in ein hochpreisiges Modell. Professionelle Handwerker nutzen oft Stichsägen von Festool oder Metabo. Ausschlaggebend hierfür ist meist die Verarbeitungsqualität, die Leistung des Motors sowie Zubehör und Einstellungsmöglichkeiten der Säge. Günstige Modelle sind für den Dauerbetrieb meist weniger geeignet. Unabhängig ob Einsteiger oder Profi Stichsäge lohnt der Rückgriff auf Produkte namhafter Hersteller. Nur so kann sichergestellt werden, dass auch tatsächlich hochwertige Komponenten verbaut sind. Folgende Fragen können bei der Entscheidungsfindung helfen:

  • Wie viel Bewegungsfreiheit ist notwendig?
  • Wird die Säge nur kurze Zeit oder unter Umständen auch einen ganzen Tag eingesetzt?
  • Sollen vorwiegend langsame und präzise oder schnelle sowie grobe Schnitte gesägt werden?
  • Wie wichtig sind die Faktoren Gewicht und Größe?
  • Welche Zusatzfunktionen werden unbedingt benötigt?

Im besten Fall ergibt sich die Möglichkeit das Wunschgerät selbst auszuprobieren, bevor eine Kaufentscheidung fällt. Baumärkte oder Fachhändler haben zahlreiche, aktuell am Markt verfügbare Modelle zur Ansicht. So lässt erhalten Nutzer einen besseren Eindruck und prüfen, ob die jeweilige Säge ergonomisch zu den eigenen Ansprüchen passt.

Optionales Zubehör

Wenn regelmäßige Arbeiten mit der Stichsäge durchzuführen sind, kann spezielles Zubehör die Arbeit zusätzlich vereinfachen. Dazu gehören beispielsweise Saugschläuche, Absaugsets, Führungsvorrichtungen, Schienen oder Schutzplatten. Besonders praktisch ist darüber hinaus der Einsatz eines Stichsägetischs, welcher das Arbeiten angenehmer und gleichzeitig sicherer macht. Mit einem Stichsägetisch ist wesentlich präziser zu arbeiten, wodurch Einsteigern saubere Schnitte gelingen. Die Nutzung von einem Stichsägetisch ist ideal bei Kurvenschnitten, da somit eine freiere Sicht auf die Anrisslinie ermöglicht wird. Auch führen Arbeiter das Werkstück mit einem solchen Tisch leichter.

Vor- und Nachteile von Stichsägen gegenüber anderen Sägen

In vielen Fällen kommen Pendelhubsägen bei Montage- oder Ausbesserungsarbeiten zum Einsatz. Grund hierfür ist zunächst einmal die Vielseitigkeit einer Stichsäge in Bezug auf den Einsatz verschiedener Materialien. Ein schneller Wechsel des Sägeblattes erlaubt flexibles Arbeiten an unterschiedlichen Werkstücken. Mit keiner anderen Säge lassen sich runde und kurvige Ausschnitte besser bewerkstelligen als mit einer Stichsäge. Das ermöglicht neben dem reinen Trennen von Werkstücken zusätzlich ein Bearbeiten, Anpassen oder Verschönern. Mit weiteren Modellen lässt sich eher schwer aus dem Inneren eines Werkstücks herausarbeiten, vielmehr ist oft ein Schnitt von außen notwendig. Nachteilig im Vergleich zu anderen Sägen ist die limitierte Schnitttiefe einer Stichsäge, wodurch dicke Werkstücke schlechter bearbeitet werden können.

Fazit

Stichsägen sind universelle Elektrowerkzeuge für eine Vielzahl an kleinen Sägearbeiten und sollten in keiner Werkstatt fehlen. Um eine Kaufentscheidung zu treffen, reicht es oftmals kaum aus, nur die Datenblätter untereinander zu vergleichen. Für die Praxis sind zahlreiche weitere Faktoren ausschlaggebend. Wer gelegentlich Sägearbeiten mit der Stichsäge durchführen will, findet in günstigen Modellen eine passende Lösung. Für Profihandwerker sind hingegen Marken wie Makita, Festool oder Bosch Professionell interessant.

War der Vergleich hilfreich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Noch ohne Bewertungen
Loading...