{{SZ::HEADHTML::}}

Gewerbeleasing für Selbstständige: Ausgaben minimieren und Firmenfahrzeug nutzen

gewerbeleasing verwenden

Anders als im herkömmlichen Arbeitnehmerverhältnis, kümmern sich Selbstständige in Eigenverantwortung um ihre Steuerabgaben. Korrekt ausgeführt profitieren sie am Ende durchaus von Einsparungen. Selbst wem die Steuererklärung einmal über den Kopf wächst, wird am Ende von Lösungen belohnt, die es ihm ermöglichen, zumindest einige betriebliche Kosten abzusetzen. Dabei lauert die nächste Kostenfalle bereits vor dem Start ins Unternehmerleben.

Um die Mobilität und Flexibilität zu erhöhen, vertrauen viele Selbstständige gleich zu Beginn auf ihren eigenen Firmenwagen, doch meist tappen sie bei Angeboten für Privatverbraucher in die Kostenfalle, zumal diese steuerlich nicht als klassisches Gewerbeauto gelten. Als Folge resignieren Start-Ups und Freiberufler bereits zu Beginn, denn solche und weitere Hürden scheinen für viele zu hoch. Dabei kennen Leasing-Anbieter die Wünsche und Ansprüche dieser Kundenkategorie genau und ermöglichen seit geraumer Zeit bereits das sogenannte Gewerbeleasing als Alternative.

Warum als Selbstständiger ein Fahrzeug leasen?

Der erste Eindruck zählt. Passende Fahrzeuge unterstreichen den Auftritt beim Business-Termin und verleihen dem Auftragnehmer Ausdruck und Seriosität. Sonderfahrzeuge, wie Transporter, helfen bei der Durchführung von Warenübergaben und stützen somit die Betriebswirtschaftlichkeit. Nutzfahrzeuge gelten in diversen Arbeitssektoren für unerlässlich. Solche und weitere Angebote finden Selbstständige bei Leasing-Konzepten für private Verbraucher kaum wieder.

Welche Vorteile liefert das Gewerbeleasing für Selbstständige

Generell ermöglicht das Leasing für jeden Nutzer mehr Handlungsspielraum, denn im Gegensatz zur Finanzierung durch eine Ratenzahlung, steht nach Leasingende nicht der zwingende Kauf des Fahrzeugs im Vordergrund. Stattdessen dürfen Kunden nach Auslauf des Vertrags auch durchaus ein neues Fahrzeug leasen. Mehr Bonus erhalten Selbstständige, wenn sie dabei Anbieter für spezielle Gewerbeleasings verwenden.

Dort Locken besondere Konditionen sowohl GmbHs oder Großunternehmen, jedoch auch generell Personen, die Voraussetzungen zum Betrieb eines Gewerbes erfüllen. Nur bei Kleingewerbetätigkeiten oder einem sogenannten Nebengewerbe können die Bedingungen des Leasingunternehmens etwas strenger ausfallen. Alle anderen nutzen das Modell des Leasingpartners, um flexibel die Wirtschaftlichkeit der Selbstständigkeit oder ihres Unternehmens zu gewährleisten.

Durch die Nutzung des Gewerbeleasings haben Kunden die Option auf eine breite Palette an Fahrzeugen zurückzugreifen. Neben stilvollen Firmenwagen bekannter Automarken stehen häufig diverse Klein- und Großtransporter, Limousinen oder Nutzfahrzeuge aller Art zur Verfügung. Das Leasing von Fahrzeugen lohnt sich immer dann, wenn der finanzielle Spielraum nicht unnötig belastet werden soll. Vor allem in der Anfangszeit im Start des Geschäftsfeldes könnte der Kauf von Fahrzeugen den Kreditrahmen mancher Bankangebote überziehen.


Einige Vorteile des Gewerbeleasings im Überblick:

  • Flexible Nutzung von Firmenwagen oder Nutzfahrzeuge
  • Spezielle Konditionen für Gewerbetreibende / Selbstständigen
  • Große Auswahl spezifischer und aktueller Modelle
  • Belastet den finanziellen Rahmen von Unternehmen weniger stark
  • Es wird kein Kredit benötigt
  • Bequeme Kostenverteilung auf mehrere Monate
  • Fixe Raten bilden eine einfache Grundlage zur Kalkulation von Kosten
  • Rabattaktionen speziell für Selbstständige

Dürfen auch Existenzgründer von den Vorzügen des Gewerbeleasings profitieren?

Kleine Unternehmen in ihrer Gründungsphase sparen an jeder Ecke und kalkulieren ihre Ausgaben. Der Kauf von Fahrzeugen, beispielsweise für Kundentermine, können sich nur die wenigsten leisten. Leasing stellt eine ideale Option dar, um Kosten einsparen zu können.

Allerdings knüpfen viele Gewerbeleasing-Firmen an Konditionen, die der Existenzgründer erfüllen muss. Oft ist es nicht ersichtlich, wie sich die künftige Bilanz entwickeln wird. Daher verlangen Leasing-Anbieter Sicherheiten, um einen potenziellen Zahlungsausfall zu decken. Solche Sonderformen von Kautionen werden nach Beendigung des Leasingvertrags zurückgezahlt.

Weitere Pluspunkte für Selbstständige: Diese steuerlichen Einsparungen erlaubt das Gewerbeleasing

  • Als Vorsteuer geltend gemacht werden sowohl die Mehrwert- als auch die Umsatzsteuer
  • Zulassungsgebühren sind steuerlich absetzbar
  • Auch Sonderzahlungen lassen sich steuerlich absetzen
  • Die monatlich geleisteten Raten sind ebenfalls steuerlich absetzbar

Fazit zum Gewerbeleasing

Als Alternative zum Fahrzeugkauf sollte jeder Selbstständige unbedingt die Konditionen und Angebote von Leasingmodellen vergleichen, denn sie bieten in den meisten Fällen echte Kostenvorteile. Das Leasing belastet den finanziellen Rahmen von Unternehmen weniger und bietet stets moderne Fahrzeuge mit aktueller Technik. Feste Ratenzahlungen führen zu übersichtlichen Kostenkalkulationen. Außerdem bieten Leasing-Autos auch steuerliche Vorteile, denn sowohl die Monatsraten als auch Sondergebühren und mehr sind einfach von den Steuern absetzbar.

Quellenverzeichnis:
https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/dienstwagen/ratgeber/firmenwagen-leasen-fuer-wen-sich-auto-leasing-wirklich-lohnt/19320628.html
https://www.leasingmarkt.de/ratgeber/gewerbeleasing
https://gruenderfreunde.de/5-nachhaltige-tipps-so-verbessern-existenzgruender-ihre-bonitaet/
https://www.autoscout24.de/finanzierung/auto-leasing/gewerbeleasing/
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/leasing/steuertipp-so-setzen-selbststaendige-ihr-auto-von-der-steuer-ab/

Unsere Produktvergleiche

Weitere interessante Vergleiche

Neue Beiträge

Gewerbeleasing für Selbstständige: Ausgaben minimieren und Firmenfahrzeug nutzen › Vergleich