{{SZ::HEADHTML::}}

Flughafen Anzeigetafel

Wer eine umfangreiche Reise, wie z.B. einen USA Urlaub oder eine Kreuzfahrt bucht, plant diese meist lange Zeit im Voraus. Da hier schnell Kosten von mehreren tausend Euro anfallen, wird auch über entsprechende Reiseversicherungen nachgedacht. Diese sollen im Notfall, oder im Falle einer außergewöhnlichen Situation dazu führen, dass die Reise nicht komplett gezahlt aus eigener Taschen zu zahlen sind.

Bevor jedoch eine adäquate Reiseversicherung abgeschlossen werden kann, ist es ratsam, sich einen Überblick über den Markt und den verschiedenen Tarifen zu verschaffen, da unterschiedliche Versicherungen verfügbar sind. Den meisten Reisenden ist bei Vertragsabschluss gar nicht bewusst, welche Versicherungen es gibt und wie sich diese in ihren Leistungen unterscheiden.

Das Versicherungen in der richtigen Versicherungssumme eine entscheidende Rolle spielen, zeigte sich in diesem Jahr vor allem durch die Pleite der Thomas Cook Reisegesellschaft. Es scheint, als ob zwar durch die Versicherung ein Teil der Summe als abgedeckt gilt, jedoch die Passagiere auf dem Großteil der Kosten dennoch sitzenbleiben und sie selbst tragen müssen. Dies ist dadurch zu begründen, dass die Summen, die als Schaden beziffert werden schon jetzt die Haftungsgrenzen der Versicherung übersteigen.

Welche Versicherungen gibt es für Reisende?

Die Auswahl der Versicherungen für Reisende ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Besonders beliebt sind die so genannten Reiserücktrittsversicherungen. Diese sorgen vor Antritt der Reise für einen Schutz und übernehmen die Stornokosten und andere Gebühren. Wer die klassische Reiserücktrittsversicherung abschließen möchte, der wird feststellen, dass sie zu unterschiedlichen Gebühren und Bedingungen erhältlich sind. Unterschiede gibt es vor allem bei den anerkannten Gründen, die dazu führen, dass eine Reise ins Wasser fällt.

Das bedeutet, dass ein Reiserücktritt in der Regel nur akzeptiert wird, bzw. die Kosten dafür nur getragen werden, sofern beispielsweise eine schwere Krankheit vorliegt. Ein ärztliches Attest ist hierfür in der Regel notwendig, um den Reiserücktritt geltend zu machen. Ebenfalls zählen z.B. Todesfälle als Reiserücktrittsgrund einer entsprechenden Versicherung, sofern dies in der Police hinterlegt ist.

  • Reiserücktrittsversicherung: übernimmt Kosten bei Reiseabbruch vor dem Antritt der Reise (z.B. bei schwerer attestierter Krankheit)
  • Auslandskrankenversicherung: übernimmt Kosten, die durch die deutsche Versicherung nicht getragen werden (z.T. auch im EU Ausland sinnvoll)

Eine weitere beliebte Versicherung unter den Reiseversicherungen ist die Auslandskrankenversicherung. Falls es im Urlaub zu Behandlungen kommt, die hohe Kosten mit sich tragen, ist es möglich, dass diese durch die Versicherung abgedeckt werden. Vor allem dann, wenn die in Deutschland zuständige Krankenversicherung die Kosten nicht trägt, ist die Auslandskrankenversicherung sinnvoll. Sie ist nicht nur für Reisende zu empfehlen, sondern auch für Personen, die z.B. regelmäßig im Ausland arbeiten. Zu empfehlen ist die Versicherung auch dann, wenn die deutsche Krankenversicherung nur teile der Kosten tragen würde und bei Behandlungen im Ausland hohe Zuzahlungen fällig würden. Das Flugreisen in ferne Länder nach wie vor beliebt sind, zeigen aktuelle Reiseberichte und Statistiken. Zwar ist der Klimaschutz weiter in den Vordergrund gerückt, jedoch lassen sich viele Menschen in Deutschland die Lust auf Fernreisen und Flugreisen nicht nehmen und auch 2020 ist davon auszugehen, dass wieder zahlreiche Menschen in das Flugzeug steigen werden.

  • Reiseunfallversicherung: vor allem für Sportler und Aktivurlauber zu empfehlen (übernimmt z.B. Bergungskosten und auch Folgekosten nach Unfällen)
  • Reiseabbruchversicherung: Übernimmt Kosten bei durch bestimmte Gründe bedingten Reiseabbruch

Neben der Auslandskrankenversicherung zählt auch die Reiseunfallversicherung zu den Versicherungen, die von vielen Urlaubern abgeschlossen wird. Gerade sportbegeisterte Urlauber, die z.B. in den Alpen gerne Mountain Bike fahren, oder die allgemein ein höheres Unfallrisiko tragen, sollten über diese Versicherung geschützt werden. Die Reiseunfallversicherung kann unter anderem die Bergungskosten abdecken, die nach einem Unfall entstehen. Auch Kosten, die als Folgekosten nach einem Unfall entstehen, werden durch die Versicherung in der Regel getragen.

Wer aus bestimmten Gründen seinen Urlaub abbrechen muss, während er bereits im Urlaub ist, kann unter Umständen durch die Reiseabbruchversicherung Kosten gedeckt bekommen. Hierbei ist jedoch auch auf das Kleingedruckte und auf die Bedingungen zu achten.

  • Reisegepäckversicherung: Übernimmt die Kosten bei Verlust/Diebstahl von Reisegepäck, kann Kosten bei Dokumentenbeschaffung übernehmen

Tasche mit ReisepassEin echter Klassiker unter den Versicherungen zum Thema Reisen ist die Reisegepäckversicherung. Sollte das Reisegepäck verloren gehen, beschädigt werden, oder sogar während der Reise gestohlen werden, können die Kosten erstattet werden. Der Wert für das Gepäck ist in der Police genau definiert, was bedeutet, dass die Schadensersatzsumme im Vorfeld festgelegt wird. Ebenfalls können meist Pauschalbeträge erstattet werden, wenn zum Beispiel Kosten zur Beantragung neuer Papiere anfallen. Wer eine umfangreiche Reise wie z.B. eine USA Rundreise plant, sollte in jedem Fall im Vorfeld über die notwendigen Versicherungspolicen nachdenken und die Kosten dieser vergleichen.

Ein großer Teil der Recherche kann inzwischen online erfolgen und führt schnell zu brauchbaren Ergebnissen. Häufig werden zur Reise direkt passende Versicherungen über den Reiseveranstalter angeboten.

Quellen:
https://www.huk.de/gesundheit-vorsorge-vermoegen/krankenversicherung/auslandskrankenversicherung.html
https://blog.reiseversicherungen-direkt.de/reiseversicherung-was-ist-das-eigentlich-130820191/
https://www.allianz-reiseversicherung.de/reiseversicherung/reiseabbruchversicherung/

Unsere Produktvergleiche

Weitere interessante Vergleiche

Neue Beiträge

Reiseversicherungen – welche gibt es und was gilt es zu beachten?