merken

Verkehrsrowdy in Großgrabe erwischt

Gleich mit einer Vielzahl an Verkehrsverstößen glänzte am Montagabend ein 22-jähriger Mann, als ihn eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda stoppte.

Großgrabe. Gleich mit einer Vielzahl an Verkehrsverstößen glänzte am Montagabend ein 22-jähriger Mann, als ihn eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda stoppte. Gegen 18.40 Uhr wurde der Fahrer in Großgrabe auf der B 97 angehalten. Der Opel-Fahrer war den Polizisten aufgefallen, weil er schneller als erlaubt auf der Dresdener Straße unterwegs gewesen war. Eine Lasermessung ergab, dass er mit 76 km/h innerhalb der geschlossenen Ortschaft gefahren war. Als wäre das nicht genug, fuhr er dabei unangeschnallt. Während der Kontrolle nahmen die Beamten zudem Alkoholgeruch in seiner Atemluft wahr. Eine Messung ergab einen Wert von 0,68 Promille. Zu guter Letzt war der Astra des 22-Jährigen seit September vergangenen Jahres beim TÜV überfällig. Fahrerlaubnis und Zulassungsbescheinigung konnte er auf Verlangen der Beamten ebenfalls nicht vorweisen. Die Bußgeldstelle des Landkreises Bautzen wird sich mit dem Sachverhalt befassen. Alleine der Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze wird dem Ertappten ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, vier Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot einbringen. Die zahlreichen weiteren Verstöße werden dabei nicht unberücksichtigt bleiben. (jr)

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!