merken

Verkehrssicherheit für die Kleinen

Schon im Kindergarten werden die ersten Verkehrsregeln gelernt. 35 Knirpse haben jetzt die richtige Arbeitsbekleidung.

© Jens Hoyer

Von Jens Hoyer

Döbeln. Rot heißt stehen, grün heißt gehen. Das haben die Schulanfänger der Kita Sonnenschein schon intus. „Wir machen überall Verkehrserziehung, wo wir hingehen. Wenn wir draußen unterwegs sind oder auf dem Weg zur Turnhalle“, sagte Annegret Glauch, Leiterin der Einrichtung. „Wir haben uns auch eine Ampel angeschafft.“ Diese soll dann im neuen „Verkehrsgarten“ der Einrichtung stehen. Seit dem Sommer war der Vorplatz der Kita umgestaltet worden. Dabei sind auch zwei Wegerunden entstanden, auf denen die Kinder mit Rollern und Laufrädern üben können, wie man sich im Verkehr verhält. „Da lernen sie, wer Vorfahrt hat und dass man auf Fußgänger aufpassen muss“, so Annegret Glauch. Im Oktober soll der neue Vorplatz eingeweiht werden.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Um Verkehrssicherheit ging es auch bei einem Besuch der Kita bei ATU im Gewerbegebiet Döbeln Ost. Schichtleiter Sören Falk führte die kleinen Gäste aus der Schmetterlings- und der Schneckengruppe durch die Regalreihen mit Autoshampoo und Fußmatten sowie in die Werkstatt. Am Ende gab es für jedes Kind eine passende Warnweste. „Das ist heute die Überraschung. Mit so einer Weste kann man euch im Dunklen gut sehen“, sagte Annegret Glauch. ATU verteilt 75 000 dieser Westen an Kitas in ganz Deutschland. In der Region Döbeln werden sieben Kitas damit ausgestattet.