merken

Radebeul

Verkehrsunfall legt Straßenbahn lahm

Zwei Autos prallen am Donnerstagmorgen auf den Gleisen zusammen. Das behindert nicht nur den Bahnverkehr.

Wie es zu dem Unfall kam, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
Wie es zu dem Unfall kam, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. © Tino Plunert

Radebeul. Am Donnerstagmorgen musste der Bahnbetrieb der Linie 4 infolge eines Verkehrsunfalls vorübergehend eingestellt werden. Gegen 8.30 Uhr waren ein VW und ein Audi auf der Meißner Straße, Ecke Eduard-Bilz-Straße miteinander kollidiert. 

Anzeige
Am 29. Februar endet die Fällsaison

Bäume prägen Landschaften, verschönern Städte und sind Teil der Geschichte. Doch der Baumbestand muss auch gepflegt werden, zumal jeder Baum anders ist.

Verletzt wurde niemand, weil sich die Fahrzeuge jedoch auf den Gleisen befanden, konnte die Straßenbahn den Unfallort nicht passieren. Auch für den Autoverkehr musste die Straße immer wieder kurzzeitig gesperrt werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Seit etwa 9.30 Uhr rollt der Verkehr wieder. Zwischenzeitlich hatten die Dresdner Verkehrsbetriebe zwischen Radebeul-Ost und West einen Ersatzbus für die Straßenbahnlinie 4 eingesetzt.

Zum Unfallort auf der Meißner Straße wurden auch die Kameraden der Radebeuler Feuerwehr aus Ost gerufen. Sie verhinderten, dass auslaufende Flüssigkeiten aus den Fahrzeugen ins Erdreich eindringen können. Außerdem klemmten sie zum Brandschutz vorsorglich die Batterien der Autos ab. Acht Kameraden waren bis zur Freigabe der Unfallstelle vor Ort. (SZ/per)