merken

Dippoldiswalde

Vermessung für Radweg hat Verspätung

An der Bundesstraße B 170 ist ein Radweg geplant. Corona hat aber schon die vorbereitenden Arbeiten durcheinander gebracht.

Eckart Böhm, der möglichst viel mit dem Rad fährt, teilt sich hier die Straße mit dem Autoverkehr. Das ist in Dipps der Normalfall. Allerdings laufen erste Planungen für mehr Radwege, beispielsweise entlang der B 170.
Eckart Böhm, der möglichst viel mit dem Rad fährt, teilt sich hier die Straße mit dem Autoverkehr. Das ist in Dipps der Normalfall. Allerdings laufen erste Planungen für mehr Radwege, beispielsweise entlang der B 170. © Egbert Kamprath

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr plant entlang der Bundesstraße B 170 südlich von Dresden Radwege zu bauen.  Die Arbeiten stehen aber noch ganz am Anfang. Bis März sollten eigentlich die betroffenen Grundstücke links und rechts der Straße vermessen werden. Dabei ging es um den Abschnitt vom Bannewitzer Ortsteil Börnchen bis nach Dippoldiswalde an die Kreuzung der Bundesstraße mit der Staatsstraße 190, der Glashütter Straße. Damit sind die Vermesser aber nicht fertig geworden. Deswegen ist die Frist für die Arbeit jetzt bis August verlängert worden, informierte die Stadtverwaltung Dippoldiswalde. Ursache für die Verzögerung ist die Corona-Epidemie. (SZ)

Anzeige
Du warst noch nicht im Autokino?
Du warst noch nicht im Autokino?

Dann ab ins Ostragehege Dresden! Mega-Leinwand. Super Sound. Echtes Feeling – Noch bis 30. Juni

Mehr zum Thema Dippoldiswalde