merken

Vermisste tot aufgefunden

Am Montagvormittag verschwand eine Frau aus Göda spurlos. Die Suche nach ihr hatte ein trauriges Ende.

Göda. Trauriges Ende einer Vermisstensuche: Eine 58-Jährige aus Göda, die seit dem Montagvormittag verschwunden war, ist tot. Sie wurde am Dienstagmorgen leblos im Ortsteil Zscharnitz gefunden.

Die Frau war am Morgen mit dem Rad losgefahren und später nicht mehr nach Hause gekommen. Mehrere Streifen des Polizeireviers Bautzen und der Bundespolizei suchten bis spät in die Nacht nach der Vermissten. Auch ein Suchhund kam dabei zum Einsatz. Aus der Luft unterstützte ein Hubschrauber der Bundespolizei mit seiner Wärmebildkamera. Alle Maßnahmen blieben leider ohne Erfolg.

Anzeige
Das Deutsche Hygiene-Museum

Mit seinem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus aller Welt. Es ist viel mehr als nur ein Museum.

„Am Dienstagmorgen entdeckte dann ein Zeuge in Zscharnitz eine leblose Frau. Der gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Dame feststellen. Es handelte sich um die gesuchte 58-Jährige“, heißt es von Polizeisprecher Torsten Jahn. Die Kriminalpolizei untersucht nun, woran die Frau gestorben ist. (SZ)