merken
Weißwasser

Vermisster aus Weißwasser bei Kripo Live

Der 71-jährige Heinz Göpfert ist seit dem 22. Juni verschwunden. Suchaktionen der Polizei blieben ohne Ergebnis. Jetzt soll das Fernsehen helfen.

Der Fall des vermissten Heinz Göpfert aus Weißwasser wird jetzt ein Fall für die MDR-Sendung Kripo live.
Der Fall des vermissten Heinz Göpfert aus Weißwasser wird jetzt ein Fall für die MDR-Sendung Kripo live. © Polizei

Der Fall des vermissten Heinz Göpfert aus Weißwasser (TAGEBLATT berichtete) wird jetzt ein Fall für die MDR-Sendung Kripo live. In der Sendung am kommenden Sonntag (ab 19.50 Uhr) soll er einer großen Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Polizei erhoffe sich davon Hinweise für die Suche nach dem 71-Jährigen, teilte ein Sprecher der Polizeidirektion in Görlitz mit.

Heinz Göpfert wird seit Montag, dem 22. Juni, vermisst. Er verließ seine Wohnung an der Glückauf-Straße gegen 19 Uhr zu Fuß. Er ist 178 bis 180 cm groß, circa 85 Kilo schwer und von hagerer Gestalt. Er trägt einen grau melierter Vollbart und eine Brille. Auffällig ist eine Wirbelsäulendeformation (Rundrücken).

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Der Vermisste trägt vermutlich eine hellblaue Jeanshose, ein hellblaues T-Shirt, eine blaue Fleece-Jacke und dunkelblaue Halbschuhe.

Die Polizei hat bisher umfangreiche Suchmaßnahmen nach Heinz Göpfert ergriffen. Auch ein Polizeihubschrauber und ein Mantrailer beteiligten sich an der Suche nach dem Vermissten. Heinz Göpfert braucht regelmäßig Medikamente und könnte sich in einer hilflosen Lage befinden.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Weißwasser (03576 2620) oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser