Anzeige

Verschoben ist nicht aufgehoben

Das gedruckte „Dresden erleben“ findet vorerst nicht den Weg zu seinen Lesern. Warum also nicht online von der nächsten Reise träumen?

„Dresden erleben“: Der Name unseres handlichen Magazins ist Programm. Denn dreimal im Jahr zeigt es den Gästen, wie sie unsere schöne Stadt nicht nur rund um Frauenkirche, Semperoper und Zwinger, sondern auch auf weniger bekannten Pfaden entdecken können. Wegen der Beschränkungen durch die Corona-Krise findet die bereits gedruckte Frühjahrsausgabe vorerst aber leider nicht den Weg zu ihren Lesern – denn die gastronomischen und touristischen Einrichtungen, wo das Heft normalerweise ausliegen würde, sind im Moment geschlossen.

Ideen für Erkundungen

Deshalb möchten wir allen, die neugierig auf Dresden sind, eine Reise dorthin planen oder vielleicht sogar verschieben mussten, unser aktuelles „Dresden erleben“ online zur Verfügung stellen. Darin enthalten sind vor allem Vorschläge und Ideen für Erkundungen in der Innenstadt, in den sehenswerten grünen Stadtteilen am Rande und in der landschaftlich reizvollen Umgebung. Dresdens Kulturlandschaft mit ihren Museen, Theatern und Events nimmt natürlich ebenfalls breiten Raum ein: Zum Redaktionsschluss konnte noch niemand ahnen, dass Häuser geschlossen und Veranstaltungen abgesagt werden. So muss selbst das lange vorbereitete 50. Internationale Dixieland Festival ins nächste Jahr rücken.

Stöbern und Pläne schmieden

Auch wenn im Moment noch niemand genau sagen kann, wann es beginnt: Es gibt ein „Danach“, auf das wir Dresdner uns auch als Gastgeber freuen. Denn wir vermissen das bunte touristische Treiben auf den Straßen und in den Cafés, das Staunen vor historischen Fassaden und berühmten Gemälden. Deshalb hoffen wir alle auf ein baldiges gesundes Wiedersehen. Stöbern Sie derweil online im „Dresden erleben“ und schmieden Sie Pläne für den nächsten Besuch in Elbflorenz!

Einige Ausflugstipps in der Karte

Klicken Sie links neben die Überschrift der Karte und lassen Sie sich von den schönsten Touren durch die Landeshauptstadt inspirieren. 

Die komplette Beilage finden Sie hier!