merken

Verschwindet die alte Verkabelung?

Mit dem geplanten Bau einer neuen Trinkwasserleitung in Liegau-Augustusbad könnte sich auch einiges im Ortsbild ändern.

© Thorsten Eckert

Von Jens Fritzsche

Liegau-Augustusbad. Auf dem Tisch des Planungsbüros Olbricht an der Oberstraße in Radeberg liegen derzeit die Pläne für eine neue Trinkwasserleitung in der Rödertalstraße im Ortsteil Liegau-Augustusbad. Da mit dieser neuen Leitung dann auch gleich etliche der bisher unsanierten Bereiche der wichtigen Straße im Herzen Liegaus auf Vordermann gebracht werden sollen, werden derzeit Hinweise und Vorschläge von Anwohnern gesammelt, so André Schreyer während der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Liegau. Schreier sitzt für die Grünen im Rat und arbeitet selbst in einem Radeberger Architekturbüro. Er nimmt die Hinweise entgegen und reicht sie dann weiter.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Ein Hinweis kam während der Sitzung dann auch prompt: Die Telekom solle unbedingt mit ins Bauboot, damit endlich die „russische Verkabelung“ verschwinde, wie Anwohner die fast schon historischen Telefon-Leitungs-Masten entlang der Straße augenzwinkernd nennen. „Nicht, dass der Telekom nach der Sanierung einfällt, Kabel zu verlegen und die Straße erneut aufgerissen wird“, fand auch Gerd Erbes (CDU). „Ich kenne das“, sagt der Unternehmer mit Blick auf seinen Firmensitz an der Dresdener Straße in Radeberg. „Dort wurde unsere Einfahrt fünfmal aufgebuddelt …“