merken
Deutschland & Welt

Versuchter Diebstahl von Trierer Goldschatz

Einbrecher haben im Münzkabinett des Rheinischen Landesmuseums erhebliche Schäden angerichtet.

Der Goldschatz
Der Goldschatz © dpa

Trier. Der Trierer Goldschatz mit seinen gut 2600 Münzen aus purem Gold liegt zwar noch im Rheinischen Landesmuseum Trier, ist jedoch für Besucher vorerst nicht zu sehen. Einbrecher hätten im Münzkabinett des Museums erhebliche Schäden angerichtet, die nun repariert werden müssten, teilte das Museum mit. Die Täter waren an den Sicherheitsvorkehrungen im Münzkabinett gescheitert und ohne Beute geflohen.  Sie brachen die Tür zum Münzkabinett auf und versuchten vergeblich, den Glaskubus über dem Goldschatz mit brachialer Gewalt zu zertrümmern.

Der Goldschatz im Rheinischen Landesmuseum Trier wird erst im Frühsommer 2020 wieder zu sehen sein. Zuvor werde das Münzkabinett sicherheitstechnisch richtig aufgerüstet, sagte Museumsdirektor Marcus Reuter. Geplant seien unter anderem eine neue Sicherheitstür komplett aus Stahl und eine neue, "noch sicherere" Panzervitrine, in der dann der Schatz mit seinen gut 2600 Münzen aus purem Gold seinen Platz finden werde.

Anzeige
Vorfreude verschenken
Vorfreude verschenken

In einem der schönsten Hotels in Dresden mal ausspannen und verwöhnen lassen? Mit einem Gutschein von "Göz - das Auge" ist genau das möglich.

Unbekannte waren am 8. Oktober über ein Fenster in das Museum eingebrochen. Trotz brachialer Gewalt gelang es ihnen aber nicht, im Münzkabinett den Glaskubus über dem Schatz zu öffnen. Der rund 18,5 Kilo schwere Goldschatz sei derzeit an einem sicheren, geheimen Ort untergebracht, sagte Reuter. Der weltweit größte Goldschatz der römischen Kaiserzeit sei das absolute Aushängeschild des Museums. Sein archäologischer Wert ist nach Angaben der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz unschätzbar. Die Münzen reichen vom Jahr 63/64 bis 196. Auf den Goldstücken sind insgesamt 27 römische Kaiser oder deren Verwandte abgebildet - von Kaiser Nero bis Mark Aurel. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt