merken

Leipzig

Versuchter Totschlag am Bahnhof

Am Leipziger Hauptbahnhof wurde ein Mann am Donnerstag lebensgefährlich verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

© Hendrik Schmidt/dpa

Leipzig. Am Hauptbahnhof Leipzig ist am frühen Donnerstagmorgen ein Mann bei einer Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, musste der 23 Jahre alte Eritreer notoperiert werden. 

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Der Tatverdächtige wurde noch in Tatortnähe festgenommen, gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Der 25-jährige Nigerianer soll mit einem spitzen Gegenstand auf sein Opfer eingestochen haben. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl beantragt, über den der zuständige Ermittlungsrichter an diesem Freitag entscheiden will. (dpa)