merken

Meißen

Vertrag mit Internet-Anbieter vor Abschluss

Nicht nur 660 Haushalte, sondern 860 sollen vom Ausbau des Breitbandnetzes profitieren.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Meißen. Dem Rathaus ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, weitere Gebiete der Stadt in das Förderprogramm für den Breitbandausbau aufzunehmen. Wie dem im Ratsinformationssystem einsehbaren Geschäftsbericht der Verwaltung zu entnehmen ist, hat sich dies im Prozess der Ausschreibungen, Verhandlungen und durch Gespräche mit den Förderbehörden im Sommer ergeben. Offenbar erwiesen sich dabei verschiedene ursprünglich zugrund gelegte Angaben als falsch. Zudem seien private Ausbauzusagen nicht eingehalten worden, heißt es weiter im Geschäftsbericht.

Im Ergebnis dessen sollen nun laut Rathaus zukünftig nicht mehr nur 660 sondern 860 Haushalte aufgeteilt auf rund 400 Adressen profitieren. Die Ergebnisse der zweiten Ausschreibungsrunde für den Breitbandausbau lägen mittlerweile vor. Vertragsgespräche mit einem Telekommunikationsunternehmen, welches den Job übernehmen soll, stünden kurz vor dem Abschluss.

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Mit einem endgültigen Abschluss des Vertrages und dem darauf folgenden Auftrag zum Baustart rechnet die Behörde frühestens zum Jahreswechsel. Die Fördermittelstelle müsse zuvor noch prüfen. (SZ/pa)