Anzeige

In den Startlöchern

Das Herbstprogramm der vhs Görlitz geht online!

Auf die Plätze - fertig - los! Schnell anmelden und einen der begehrten Plätze für das Herbstsemester sichern.
Auf die Plätze - fertig - los! Schnell anmelden und einen der begehrten Plätze für das Herbstsemester sichern. © freepik.com

Am 30. Juni laufen die Telefone wieder heiß, die Internetverbindung glüht und vor der Anmeldung der vhs Görlitz bildet sich eine lange Warteschlage. Zweimal im Jahr herrscht ein regelrechter Ansturm auf die Volkshochschule – immer dann, wenn die neuen Kurse online gehen. Ab Dienstag können Wissensdurstige und Bildungshungrige Kurse für das Herbstsemester buchen. Trotz der Corona-Pandemie ist das Angebot gewohnt facettenreich.

Obwohl das neue Programm bereits steht, ist das aktuelle Semester noch keinesfalls zu Ende. Im Gegenteil: Bis zu den Ferien gibt es noch einige spannende, größtenteils sogar kostenfreie Online-Vorträge. So gewährt Sebastian Trept einen Einblick in die Reichbürgerszene, Liviana Bath erklärt, warum wir gerade jetzt Feminismen brauchen, und Prof. Dr. Claudia Eckert zeigt, was in Zeiten von Home-Office und der Corona-App mit unseren Daten passiert.

Die Webinare werden per Live-Stream übertragen. Einzige Zugangsvoraussetzungen sind ein Computer mit Internetanbindung und eine vorherige Anmeldung unter 

 unter

Die Termine bis zu den Sommerferien

  • Isoliert im Reich - Reichsbürgerbewegung in Sachsen
    30. Juni, 19.00-21.00 Uhr

    Der Dresdner Politikwissenschaftler Sebastian Trept liefert einen Blick hinter die Kulissen einer Szene, deren Mitglieder den deutschen Staat nicht anerkennen. Dabei geht er den Fragen nach, was die Bewegung kennzeichnet und woher sie stammt. Er entschlüsselt außerdem Instrumente und Argumentationen von Reichsbürgern und gibt Hilfestellungen zum Umgang mit Mitgliedern der Szene.

  • Wer schützt unsere Daten?
    30. Juni, 19.30-21.00 Uhr

    Wir sind mehr denn je auf digitale Kommunikation und Datenaustausch angewiesen. Aber wer schützt eigentlich unsere Daten? Und wer entscheidet, was privat ist? Gibt es ein Recht auf Dateneigentum, und unter welchen Umständen - etwa mit Apps, die Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus liefern - sind Datenspenden sinnvoll?

  • Wozu brauchen wir Feminismen - im Plural?
    6. – 10. Juli, 16.45-20.30 Uhr
    40 Euro


    Wer regiert die Welt? Ist Feminismus bereits überflüssig oder brauchen wir Feminismus gerade jetzt während der globalen Covid-19-Krise? In dem Online-Kurs setzten Sie sich mit diversen feministischen Ansätzen und Perspektiven auseinander.

    Anmeldung erforderlich unter 03581 420980 oder [email protected]

  • Der wahre Preis der Mode
    7. Juli, 19.00-21.00 Uhr

    Dr. André Matthes veranschaulicht den Weg unserer Kleidung vom Baumwollfeld bis in die Einkaufszentren und betrachtet kritisch die wahren Kosten eines T-Shirts. Als Hilfestellung für das eigene Handeln stellt er nachhaltig agierende Marken vor.

  • Irans Zukunft ist weiblich
    14. Juli, 19.00-21.00 Uhr

    Ulrike Kedings Buch ist ein Plädoyer für die Fremdenfreundlichkeit. Die Autorin räumt auf mit dem gängigen Klischee der Muslima mit Kopftuch am Kochtopf. Der faszinierte und faszinierende Blick der Autorin in eine den meisten Menschen verborgene Welt macht deutlich, dass der Westen den Iran und seine Menschen nicht aufgeben darf.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Volkshochschule Görlitz e.V.
Langenstraße 23
02826 Görlitz

www.vhs-goerlitz.de 

© vhs Görlitz