merken

Viel Geld für Kanäle

Der Bautzener Eigenbetrieb Abwasser lässt an mehreren Stellen in der Stadt bauen. Die Behinderungen für den Verkehr sollen sich aber in Grenzen halten.

© dpa

Von Madeleine Siegl-Mickisch

Bautzen. Ab Mai geht es los: An mehreren Stellen in der Stadt werden Bauleute anrücken und sich Abwasserkanäle, Schächte, Abdeckungen und Anschlüsse vornehmen. Der Bautzener Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung investiert einige Hunderttausend Euro in seine Anlagen. Die gute Nachricht für Autofahrer: Die Behinderungen für den Verkehr werden sich in Grenzen halten. Unter anderem, weil Kanäle repariert werden, ohne die Straße komplett aufzureißen. Dabei wird im Lining-Verfahren der Kanal quasi mit einer neuen Innenhaut ausgekleidet und damit für die nächsten 20 bis 30 Jahre wieder haltbar gemacht, wie Bert Kalich vom Eigenbetrieb erläutert.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Auf diese Weise werden zum Beispiel Kanäle auf der Jäger- und der Renatusstraße sowie gegenüber vom Gericht repariert, aber auch ein Abschnitt auf der Zeppelinstraße. Dort ist zwischen Lidl-Markt und Eisenbahnbrücke wegen der Sperrung durch die Brückenbaustelle seit Monaten ohnehin kein Durchgangsverkehr möglich. Das hat der Eigenbetrieb im vorigen Jahr bereits für Tiefbauarbeiten genutzt, nun komme zum Abschluss noch das Lining dran, so Bert Kalich. Auf der Jägerstraße wird aber auch richtig gebuddelt. Dort bekommen alle Häuser neue Anschlusskanäle. Da das abschnittsweise passiert, werde es keine größeren Einschränkungen für den Verkehr geben.

Schwieriger wird es dagegen für die Anlieger im sogenannten Ziegendorf. In der Eigenheimsiedlung, die ans Wohngebiet Gesundbrunnen angrenzt, ist der dritte Bauabschnitt dran. „Knifflig“ nennt Bert Kalich die anstehenden Arbeiten, denn wegen der zum Teil tiefer als die Straße liegenden Grundstücke sei das Entwässerungssystem dort recht kompliziert. Zudem werden nicht nur die Kanäle für Schmutz- und Regenwasser erneuert, die Energie- und Wasserwerke lassen auch gleich die Leitungen für Trinkwasser und Gas auswechseln. Auch Straße und Beleuchtung werden mit erneuert. Das alles geht nicht ohne Vollsperrung. Die Anlieger seien aber bereits informiert worden, so Kalich. Insgesamt wird für diesen Bauabschnitt mehr als eine halbe Million Euro investiert.

Während es auf den anderen Baustellen ab 2. Mai losgehen soll, werden die Arbeiten im Ziegendorf bereits am kommenden Montag starten. Läuft alles nach Plan, wird bis Mitte August dann alles erledigt sein. In den nächsten Jahren stehen aber noch weitere Abschnitte an. In der Zeppelinstraße ist die Fertigstellung ebenfalls für Mitte August geplant, in den anderen Straßen für Mitte September.