merken

Vier Bierstände zum Stadtfest

Der Getränkeverkauf während der Schiebocker Tage gilt als lukrativ. Die Betreibung ist ausgeschrieben.

© Symbolfoto: dpa

Bischofswerda. Zu den Schiebocker Tagen vom 14. bis 16. Juni wird es auf dem Bischofswerdaer Altmarkt wieder vier Bierstände geben. Ausgeschenkt wird, wie in den Vorjahren, Radeberger. Das geht aus der jetzt von der Stadtverwaltung veröffentlichten Ausschreibung für die Betreibung der Schankwagen hervor. Gastronomen können sich für die Betreibung eines Wagens ab sofort bewerben, heißt es.

Der Getränkeverkauf während des Stadtfestes gilt als lukrativ. Er hat aber auch seinen Preis. Das Standgeld werde auf 1.200 Euro plus Mehrwertsteuer festgelegt, schreibt die Stadtverwaltung unter Berufung auf die Marktgebührensatzung. Die Kosten für Strom und Wasser sind darin enthalten. Für die bereitgestellte Ausstattung wird eine Gebühr von 200 Euro plus Mehrwertsteuer fällig. Die Bewerbungsfrist endet am 22. März, 12 Uhr. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Uhrenreparatur mit viel Liebe zum Detail 

Das Familienunternehmen "Uhren und Schmuck Ganner" setzt auf Nachhaltigkeit und individuelle Beratung. 

Die Auswahl der Betreiber erfolge „nach festgelegten Kriterien unter pflichtgemäßem Ermessen durch die Stadt Bischofswerda in Zusammenarbeit mit der AG Schiebocker Tage 2.0“, heißt es weiter. Genannt werden folgende Kriterien: ortsansässiges Unternehmen bzw. Verein, Fachkompetenz und Erfahrungen. Für den Fall, dass es mehr als vier geeignete Bewerber gibt, soll öffentlich ausgelost werden. (SZ)

Ausschreibung unter www.bischofswerda.de