merken

Viermal betrunken am Steuer

Die Polizei hat am Wochenende gleich mehrere Blaufahrer im Kreis gestoppt. Eine Frau war mit über zwei Promille im Blut auf der Bundesstraße unterwegs.

© Symbolbild: dpa

Bautzen. Allein am Sonntag hat die Polizei in Bautzen, Schirgiswalde-Kirschau und Cunewalde vier alkoholisierte Autofahrer gestoppt. Den Anfang machte am Morgen eine betrunkene Frau. Die Beamten stoppten den Fiat der 51-Jährigen am Kreisverkehr an der Dresdener Straße in Bautzen. Die Beamten nahmen einen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Test zeigte ein Ergebnis von umgerechnet 2,08 Promille an. Ähnlich erging es am Mittag einem 50-Jährigen auf dem Gesundbrunnenring. Bei einer Kontrolle des Golf-Fahrers zeigte ein Messgerät einen Atemalkoholwert von umgerechnet 1,22 Promille. Damit hatten sich beide Autofahrer strafbar gemacht. Die Beamten behielten die Führerscheine ein, veranlassten Blutentnahmen und untersagten jeweils die Weiterfahrt.

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Ein einmonatiges Fahrverbot, mindestens 500 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg werden auf einen 41-Jährigen zukommen. Eine Streife des Bautzener Reviers hatte den Bederwitzer am Nachmittag gestoppt, als er mit einem Skoda auf dem Gemeindeweg fuhr. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von umgerechnet 0,66 Promille an.

Damit nicht genug: Am Abend lenkte ein 36-Jähriger seinen Opel am einen Zaun an der Cunewalder Hauptstraße. Der Mann hatte umgerechnet 1,36 Promille intus. Seinen Führerschein musste er abgeben. Nun wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (szo)

Polizeibericht vom 29. Januar

Im Haus randaliert

Schirgiswalde. Randalierer haben in der Nacht zum Sonntag in einem Haus an der Bautzener Straße in Schirgiswalde gewütet. Die Haustür war aufgebrochen, mehrere Fensterscheiben eingeschlagen und auch der Zaun des Grundstücks demoliert worden. Augenscheinlich waren der oder die unbekannten Täter auch in die unbewohnte Erdgeschosswohnung eingedrungen. Von alledem hatte der Bewohner des oberen Geschosses nichts mitbekommen. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 2 000 Euro.

Auto brennt aus

Weißenberg. Sechs Insassen eines Volvo XC 90 gerieten am Sonntagnachmittag auf der A 4 nahe Bautzen in eine gefährliche Situation. Gegen 13:30 Uhr bemerkten sie im Wagen Brandgeruch. Der Fahrer steuerte den Rastplatz Löbauer Wasser an. Dort angekommen, schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Alle sechs Personen konnten den Pkw unverletzt verlassen und einen Anhänger abhängen, bevor der Volvo vollständig ausbrannte. Die Berufsfeuerwehr Bautzen löschte die Flammen. Der Totalschaden am zwei Jahre alten SUV belief sich auf 35 000 Euro. Die Ursache des Feuers war offenbar ein technischer Defekt.

Schlagstock sichergestellt

Kamenz. Einen Teleskopschlagstock fanden Polizisten am Sonntagabend bei einem 21-Jährigen. Sie hatten den Mann an der Macherstraße in Kamenz kontrolliert. Die Polizisten zogen das Schlagwerkzeug ein und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Kamenzer ein.

Alte Kleider in Flammen

Bautzen. Nur wenige hundert Meter Anfahrtsweg hatte die Bautzener Berufsfeuerwehr am Sonntagabend, als es an der Gustav-Hertz-Straße in einem Altkleidercontainer brannte. Die Kameraden schnitten die Blechhülle auf, zogen die Kleidungsstücke und Tüten auseinander und löschten die Glut. Unbekannte hatten den Inhalt auf derzeit noch ungeklärte Weise in Brand gesetzt. Der Schaden betrug etwa 500 Euro.

Citroen gestoppt

Bautzen. Am Freitagabend endete die Fahrt für einen 42-Jährigen auf der A 4 bei Bautzen unerwartet. Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe hatte den Citroen Jumper gestoppt und genau unter die Lupe genommen. Anhand der Fahrgestellnummern fiel auf, dass die polnischen Behörden bereits nach dem Kastenwagen suchten. Er war als Beweismittel in einem Strafverfahren in den europaweiten Fahndungssystemen zur Sicherstellung ausgeschrieben. Der Fahrer durfte seine Reise nach einer Personalienfeststellung anderweitig fortsetzen.

Ohne Führerschein unterwegs

Bautzen. Obwohl ihm bereits 2014 der Führerschein entzogen worden war, war ein 28-Jähriger am Sonnabend auf der A 4 bei Bautzen unterwegs. Dort geriet er in eine Polizeikontrolle. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Eine Mitreisende übernahm anschließend das Steuer.

Garage brennt

Wiednitz. Am Sonntagmorgen brannte in Wiednitz eine Doppelgarage. Das einzeln stehende Gebäude geriet vermutlich aufgrund von Funkenflug nach Handwerksarbeiten in Brand. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Der Eigentümer schätzte den Sachschaden an seiner Garage, in der auch ein Auto stand, auf etwa 22 000 Euro.

1 / 7