merken

Viermal große Vorfreude

Die Leipziger Vierlinge fiebern langsam Weihnachten und ihren Geburtstag Anfang Januar entgegen. Was die Mädchen geschenkt bekommen, steht schon fest.

© dpa

Leipzig. Bei den Leipziger Vierlingen stellt sich langsam die Vorfreude auf Weihnachten und ihren Geburtstag im Januar ein. Laura, Kim, Sophie und Jasmin werden wohl je eine Puppe geschenkt bekommen, verriet Papa Marcus Mehnert. „Ansonsten gibt’s Mädchen-Sachen“, sagte der 31-Jährige. Kleidung sei für das muntere Quartett immer nötig.

Die Leipziger Vierlinge

Die Leipziger Vierlinge Jasmin, Sophie, Laura und Kim (l-r) feierten am 6. Januar 2012 ihren ersten Geburtstag. Die vier Mädchen kamen am 6. Januar 2011 als winzige Frühchen auf die Welt und gelten als Sensation in der Medizin. Eineiige Vierlinge kommen nach Schätzungen nicht häufiger als einmal unter 13 Millionen Geburten vor.
Die Leipziger Vierlinge Jasmin, Sophie, Laura und Kim (l-r) feierten am 6. Januar 2012 ihren ersten Geburtstag. Die vier Mädchen kamen am 6. Januar 2011 als winzige Frühchen auf die Welt und gelten als Sensation in der Medizin. Eineiige Vierlinge kommen nach Schätzungen nicht häufiger als einmal unter 13 Millionen Geburten vor.
Der ganze Stolz der Eltern: Janett und Marcus Mehnert mit den Vierlingen und ihrem "großen" Sohn Lucas im Januar 2012.
Der ganze Stolz der Eltern: Janett und Marcus Mehnert mit den Vierlingen und ihrem "großen" Sohn Lucas im Januar 2012.
Am Badetag wird Janett Mehnert (M) von den beiden Hebammen Beatrix Reichenbach (l) und Vivien Baum unterstützt (Foto vom 1.12.2013).
Am Badetag wird Janett Mehnert (M) von den beiden Hebammen Beatrix Reichenbach (l) und Vivien Baum unterstützt (Foto vom 1.12.2013).
Kaum auseinanderzuhalten: Laura, Kim, Sophie und Jasmin (l-r) am 2.12.2012.
Kaum auseinanderzuhalten: Laura, Kim, Sophie und Jasmin (l-r) am 2.12.2012.
Laura, Jasmin, Kim und Sophie (l-r) am 24.6.2013 mit ihren Eltern Janett und Marcus Mehnert im Park.
Laura, Jasmin, Kim und Sophie (l-r) am 24.6.2013 mit ihren Eltern Janett und Marcus Mehnert im Park.
Seit diesem Sommer gehen Laura, Jasmin, Kim und Sophie (l-r) in die Krippe. Anfangs hätten die so ähnlichen Schwestern noch T-Shirts mit ihren Namen getragen, erzählt Mutter Jeanette, aber inzwischen könnten die Erzieherinnen die Mädchen schon ganz gut so unterscheiden.
Seit diesem Sommer gehen Laura, Jasmin, Kim und Sophie (l-r) in die Krippe. Anfangs hätten die so ähnlichen Schwestern noch T-Shirts mit ihren Namen getragen, erzählt Mutter Jeanette, aber inzwischen könnten die Erzieherinnen die Mädchen schon ganz gut so unterscheiden.
Bei den Leipziger Vierlingen stellt sich langsam die Vorfreude auf Weihnachten und ihren Geburtstag im Januar ein.
Bei den Leipziger Vierlingen stellt sich langsam die Vorfreude auf Weihnachten und ihren Geburtstag im Januar ein.
Am 6. Januar feiern die Vierlinge ihren zweiten Geburtstag.
Am 6. Januar feiern die Vierlinge ihren zweiten Geburtstag.

Am 6. Januar feiern die Vierlinge ihren zweiten Geburtstag. Der soll möglichst ruhig ablaufen, „ganz ohne Stress und Hektik“, sagte Mehnert. Die Geburt der Mädchen galt als kleine Sensation, weil eineiige Vierlinge so selten wie ein Lottogewinn sind. Laura, Kim, Sophie und Jasmin und der große Bruder Lucas (7) sind seitdem der ganze Stolz ihrer Eltern.

Anzeige
Online Tag der offenen Tür beim DRK
Online Tag der offenen Tür beim DRK

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 25. November 2020, in virtuellen Räumen statt.

Seit dem Sommer gehen die Mädchen in die Krippe - und das klappe prima, erzählte der Vater. Anfangs hätten die so ähnlichen Schwestern noch T-Shirts mit ihren Namen getragen, aber inzwischen könnten die Erzieherinnen die Mädchen schon ganz gut so unterscheiden.

Außerdem wird im Hause Mehnert jetzt immer mehr gesprochen: „Mama, Papa, Lucas, Hunger“ - das könnten die Mädels inzwischen locker sagen, genauso wie kleine Sätze. „Die brabbeln munter drauflos - und alle durcheinander“, sagte Mehnert. Kim und Jasmin seien immer besonders fix dabei, Sophie ziehe nach, und: „Laura ist ein bisschen faul“. Aber insgesamt sind die Eltern mit allen vier Mädchen vollauf glücklich und zufrieden. (dpa)