merken

Viertklässler testen die Oberschule

Ende Februar steht die Entscheidung an, welche weiterführende Schule die Kinder besuchen. Die Wahl ist für manche schwierig.

© Dietmar Thomas

Von Sylvia Jentzsch

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Hartha. Lautes Trommeln ist im Schulhaus der Pestalozzi-Oberschule zu hören. Die Viertklässler aus der Grundschule nebenan probieren, den richtigen Rhythmus auf dem Cojon, einer Art Sitztrommel, zu finden. Das bereitet ihnen viel Freude. Sie lernen von Musiklehrerin Kerstin Neumann, dass das Cojon nach hinten angekippt werden und man darauf aufrecht sitzen muss. Die drei Grundtöne sind leicht zu schlagen und den Viertklässlern macht es sichtlich Freude, den Rhythmus zu halten.

Tipps gibt es auch von Tim, Tobias und Michelle, die alle drei die fünfte Klasse und das Ganztagsangebot Trommeln besuchen. Sie sind stolz, das Gelernte zeigen und den Gästen Erklärungen geben zu können.

Das Schultestival ist neben anderen Angeboten eine weitere Möglichkeit, um die Schule näher kennenzulernen. Denn Ende Februar erhalten die Viertklässler ihre Bildungsempfehlung für eine weiterführende Schule. Dann müssen sich die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern entscheiden.

Damit ihnen die Wahl etwas leichter fällt, bieten die Schulen unterschiedliche Kennenlernmöglichkeiten an. So ist für den 28. Februar in der Zeit von 16 bis 19 Uhr ein Nachmittag und Abend der offenen Tür geplant. Dann können auch die neuen Fünftklässler angemeldet werden.

Den Schülern der Pestalozzi-Grundschule ist vieles an der Oberschule bekannt. Einige haben Freunde, die bereits diese Schule besuchen und viel Gutes erzählt haben. So freut sich zum Beispiel Liam-Lukas (10) schon sehr auf die Oberschule. „Ich glaube, hier wird es schön. Cool finde ich, dass es das Ganztagsangebot Modellbahnbau gibt. Und dass ich bald Chemie und Geschichte habe“, so der Zehnjährige.

Etwas anderes wird es für die Schüler aus Gersdorf, Geringswalde und der evangelischen Grundschule Technitz werden. Sie sind am Mittwoch und Donnerstag in der Oberschule zu Gast. Doch verlaufen wird sich niemand. Dafür sorgen einige Schüler der 6. Klasse. Sie sind sozusagen die Lotsen, die den Viertklässlern die Schule zeigen.

Nach einem musikalischen Empfang durch ältere Schüler und die Schulleitung lernen die Viertklässler beim Schultestival das Fach Chemie kennen. Verständlich und kindgemäß erklärte der Lehrer, was in dem Fach behandelt wird und es durfte auch experimentiert werden. Die vier Neuntklässler Jannik, Sebastian, Caroline und Emmely zeigten, was sie schon alles gelernt haben, und dass naturwissenschaftliche Fächer viel Spaß machen können.

Die Grundschüler testen sozusagen die Oberschule. Auch die Achtklässler sind für die jüngeren Schüler im Einsatz. Sie bereiten ihnen im Rahmen des WTH-Unterrichts – Wirtschaft, Technik und Haushalt – ein gesundes Frühstück vor. Doch dazu gehört mehr, als die Zutaten auf die Tische zu stellen.

Der Schulzoo, in dem Tobias Lange aus der 9a empfängt, begeistert viele Viertklässler. „Ich wusste nicht, dass es hier so etwas gibt. Ich bin beeindruckt“, so Mia (9). Sie hat sich schon für den Besuch der Harthaer Oberschule entschieden. Lea (10) will die Schule besuchen, weil es gute Musikangebote gibt und sie selbst Keyboard spielt. Nico (10) und Jeason (10) wollen das Gitarrespielen lernen und finden überhaupt alles super.