merken

Meißen

Virus sorgt für Änderungen im Busverkehr

Fahrgäste müssen ab sofort hinten einsteigen. Tickets sollen möglichst im Vorverkauf erworben werden. Der Schultagsfahrplan gilt vorerst weiter.

Linienbusse am Riesaer Busbahnhof: Dort sowie in weiteren Bussen von im VVO organisierten Unternehmen gelten neue Einstiegsregeln. Die Tür beim Fahrer bleibt ab sofort zu.
Linienbusse am Riesaer Busbahnhof: Dort sowie in weiteren Bussen von im VVO organisierten Unternehmen gelten neue Einstiegsregeln. Die Tür beim Fahrer bleibt ab sofort zu. © Sebastian Schultz

Region. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) ergreift Maßnahmen,  um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen: Die vordere Tür der Busse bleibt ab sofort geschlossen, teilt der VVO mit. 

Die Vorsichtsmaßnahme soll dazu dienen, die Ansteckungsgefahr für die Fahrgäste und für die Busfahrer zu reduzieren, heißt es vom Verkehrsverbund. Das Angebot von Bussen, Bahnen und Fähren im VVO solle vollumfänglich aufrecht erhalten werden.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Als Alternative zum Ticketkauf beim Fahrer bitten die im Verbund organisierten Unternehmen die Fahrgäste um die Nutzung der Apps (VVO Mobil, DVB mobil oder auch DB Navigator) und Ticketautomaten. Hier ist die App "DVB mobil" verfügbar:

App-Store für Apple-Geräte

Google-Play-Store für Android-Geräte

Amazon-Store

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: Akzeptanz für Ausgangsregeln steigt

Grenzöffnungen nach Ostern möglich. Dresden meldet nur wenige Neuinfektionen. Stiftung Lichtblick startet Hilfsaktion: unser Newsblog.

Symbolbild verwandter Artikel

Falschmeldungen zu Kita-Schließungen

Auf Whatsapp kursiert ein Dokument, das wegen des Coronavirus Kitaschließungen in Sachsen ab dem 16.3. verkündet. Die Kitas bleiben aber vorerst offen.

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: Diese Regeln gelten für Zugfahrten

Die Deutsche Bahn fährt weiter, bietet aber Kulanzregeln für den Ticket-Umtausch an. Auch wird die Zugbindung teils aufgehoben.

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: DVB sorgen für mehr Sicherheit

Die Ansteckungsgefahr ist nicht größer als im Supermarkt. Trotzdem gibt es jetzt neue Regeln in Bus und Bahn.

Der reguläre Fahrplan für Schultage soll trotz des ab Montag in Sachsen ausgesetzten Schulunterrichts vorerst weiter gelten, heißt es weiter vom VVO. Lediglich der grenzüberschreitende Bus- und Bahnverkehr sei ab Sonnabend, 14. März, eingestellt.  Grund sei der Beschluss der Tschechischen Republik. (SZ)

Weitere Infos auch beim VVO unter 0351 8526555 oder auf der Webseite.