merken

Volksbank gibt eine Million Euro

Das Kreditinstitut unterstützt Vereine und Projekte – besonders dann, wenn eigene Mitarbeiter dort aktiv sind.

Portal der Volksbank in Bautzen. © Robert Michalk

Bautzen. Die Volksbank Dresden-Bautzen hat im vergangenen Jahr Vereine, Projekte und Initiativen in der Region mit rund einer Million Euro unterstützt. Das sagte Vorstand Thomas Müller jetzt in Bautzen.

„Wir wollen für die Menschen in unserer Region mit Gesichtern wahrnehmbar sein“, so Müller. „Denn wir leben und arbeiten hier vor Ort und unser Engagement kommt uns allen in Form von hoher Lebensqualität zu gute.“ Als ein Beispiel nannte Müller das finanzielle Engagement für die Namensrechte am Fußballstadion des Bischofswerdaer FV. Insbesondere wurden 2018 Vereine unterstützt, in denen Mitarbeiter der Bank aktiv sind. „Wenn es damit gelingt, dass unser Mitarbeiter ein Problem seines Vereines löst, so ist er zurecht stolz auf sein Engagement und auf seine Bank. Das transportiert sich automatisch in seinem Umfeld und es gibt nichts was authentischer sein könnte“, erklärte Thomas Müller. Wie der Vorstand weiter sagte, sei für die Volksbank die Freistellung von Mitarbeitern für Einsätze des Technischen Hilfswerks selbstverständlich.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Ebenso sei es möglich, dass Mitarbeiter, die als Übungsleiter in Sportvereinen agieren, ihre Arbeits- an die Trainingszeiten anpassen können. (SZ/tbe)