merken

Vollsperrung gilt bis Mitte August

Noch bis zum Ende der Schulferien wird die Vollsperrung an der Mandaubrücke in Mittelherwigsdorf im Bereich der Hainewalder Straße anhalten.

© SZ

Mittelherwigsdorf. Noch bis zum Ende der Schulferien – Mitte August – wird die Vollsperrung an der Mandaubrücke in Mittelherwigsdorf im Bereich der Hainewalder Straße anhalten. Das berichtete Bürgermeister Markus Hallmann (Freier Wählerverein) auf Nachfrage der SZ. Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) werden die Stützmauer von der Brücke in Richtung Containerplatz und im Auftrag der Gemeinde die Mauer in Richtung Sportplatz instand gesetzt. Beide Stützmauern an der Brücke weisen mehrere sowohl altersbedingte als auch durch mehrere Hochwasser entstandene Schäden auf, schilderte vor Beginn der Bauarbeiten im Mai Lasuv-Sprecherin Isabel Siebert. Mehrere Bauteile hatten hier nicht mehr den gültigen Vorschriften entsprochen. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsmaßnahme vom Lasuv, der Gemeinde Mittelherwigsdorf und der Enso.

Die Umleitung für die Vollsperrung verläuft über die B 96 in Mittelherwigsdorf und Oderwitz. Der Anteil des Freistaates am Projekt beträgt 205 000 Euro, von der Gemeinde rund 40 000 Euro sowie der Enso etwa 10 000 Euro. In den Kosten der Gemeinde ist der Bau von zwei kleinen Fußwegabschnitten enthalten. Sie lässt einen Fußweg von der Brücke zum Containerplatz bauen und den Fußweg im Bereich der Bushaltestelle verlängern. (SZ/hg)

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.