merken

Pirna

Vollsperrung im Bielatal

Die Straße wird auf zweieinhalb Kilometern erneuert. Ende August geht es los.

© Symbolfoto: SZ-Archiv

Ab dem 26. August müssen Autofahrer im Bielatal mit Einschränkungen rechnen. Der Grund sind Bauarbeiten an der Staatsstraße 171. Im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr wird südlich von Bielatal auf rund 2,5 Kilometern die Fahrbahn erneuert. Die Baustelle reicht vom Abzweig der S 169 in Bielatal bis nach Raum. Neben der Erneuerung des Fahrbahnoberbaus werden Entwässerungseinrichtungen instand gesetzt und Ausweichstellen angelegt, teilt Franz Grossmann vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit. Voraussichtlich bis Ende Oktober werden die Bautrupps im Einsatz sein.

Damit die Arbeiten ungehindert vonstatten gehen können, muss die S 171 ab dem 26. August voll gesperrt werden. Autofahrer werden über Markersbach, Bahra und Langenhennersdorf bis nach Bielatal umgeleitet. Die Ausweichroute ist ausgeschildert. Autofahrer werden um eine besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung gebeten.

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 800 000 Euro. Das Geld ist im sächsischen Haushalt eingeplant. (SZ/kat)