merken

Von der dunklen Seite des Mondes

Nach einem Vortrag besteht die Möglichkeit, den Erdtrabanten zu beobachten.

Der Mond steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der der Astronomische Verein Hoyerswerda am Freitag einlädt.
Der Mond steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der der Astronomische Verein Hoyerswerda am Freitag einlädt. © Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. In den Mond schaut der Astronomische Verein Hoyerswerda bei seiner öffentlichen Veranstaltung am morgigen Freitag. Auch diese Veranstaltung findet im Rahmen des Jubiläums „50 Jahre Planetarium Hoyerswerda“ statt. „Im Februar wenden wir uns unserem ständigen Begleiter, dem Mond, zu“, heißt es in der Einladung des Vereins an alle Interessierten. Oft frage man sich, wieso uns der Mond ständig das gleiche „Gesicht“ zeigt. Dabei ist er am Horizont scheinbar viel größer, als wenn er hoch am Himmel steht.

Ein Ampelmännchen im All

Diese Phänomene und noch viel mehr Wissenswertes über unseren Mond wird Vereinsmitglied Uwe Igersheim erläutern – und Fragen beantworten, die sich im Zusammenhang mit dem Mond stellen und mal nüchtern-seriösen, aber auch manchmal heiteren Inhalts sind: Warum kann ich auf dem Mond große Sprünge machen? Was hat ein Ampelmännchen auf dem Mond zu suchen? Wieso spricht man vom „Mann im Mond“? Außerdem zeigt Uwe Igersheim Impressionen von der letzten totalen Mondfinsternis am 21. Januar 2019.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Bei wolkenfreiem Himmel ist im Anschluss ein Beobachtungsabend zum Mond und zum aktuellen Sternhimmel mit Teleskopen geplant. Natürlich steht der zu 80 Prozent „beleuchtete“ Mond im Mittelpunkt. Wer möchte, kann mit seinem Handy gern versuchen, sein persönliches Mondfoto „zu schießen“. (red/PL/JJ)

Astronomischer Abend: Thema „Mond“ / Planetarium Hoyerswerda (Oberschule „Am Planetarium“, WK VI, Collinsstraße 29), 15. Februar (der jetzige Freitag), 19 Uhr / Eintritt: Erwachsene 3 £; Kinder/Studenten 1,50 £, Vereinsmitglieder frei