merken

Von Familie, Liebe und Schuld

Die Gottesdienste in Stolpen stehen bis März unter dem Thema Abenteuer Alltag. Eine Herausforderung für alle.

© Daniel Förster

Von Anja Weber

Stolpen. Pfarrer Christian Heurich ist nah dran am Leben mit seiner Gottesdienstserie „Abenteuer Alltag“. Bis zum 25. März erwartet die Besucher des sonntäglichen Gottesdienstes ein Blick in ihren Alltag. Es dreht sich um ihre Familie, um das, was bei ihnen zu Hause gerade geschieht und auch geschehen kann: freudige Ereignisse und traurige, Stress, kaum Zeit für die Familie, Krankheit, Liebe und Schuld. Auch der Tod wird nicht ausgeklammert. Es sei eine Herausforderung, jeden neuen Tag zu gestalten, sagt Pfarrer Heurich. „Mit der Gottesdienstreise machen wir uns deswegen ins Abenteuer Alltag auf, mit guter Gemeinschaft bei einer Tasse Kaffee im Anschluss“.

Familien aufgepasst
Familien aufgepasst

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Familienkompass 2020.

Mit seinen gewählten Themen will er Mut machen, den Alltag zu meistern. So lautet zum Beispiel das Thema am 24. Januar: „Beziehungen leben – von Zuneigung und Zerbruch, Rache und Versöhnung“ und am 31. Januar: „Hilfe – wenn sich die Welt verändert“. In den folgenden Gottesdiensten geht es dann unter anderem darum, wie Krankheiten die Welt aus den Fugen bringen können und wie Liebe alles duldet. Und auch darum, was passiert, wenn Kinder ins Leben treten und dieses verändern. Und damit vor allem auch Familien eine Chance haben, den Gottesdienst mitfeiern zu können, wird auch ein Kindergottesdienst angeboten. Für Eltern mit Kleinkindern steht in der beheizten Kirche eine Spielecke zur Verfügung.

Gottesdienstserie noch bis 25. März, sonntags, 10 Uhr in der Stadtkirche Stolpen.