merken

Hoyerswerda

Von Spendensammlern ausgeraubt

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, haben unbekannte Spendensammler offenbar bereits Ende Oktober/Anfang November die Gutmütigkeit einer 94-jährigen Seniorin ausgenutzt. Die alte Dame ließ die unbekannten Personen, die sich als Mitglieder des „Malteser Hilfswerks“ ausgaben, in ihre Wohnung in der Weinertstraße. Später stellte die Rentnerin das Fehlen von etwa 500 Euro Bargeld und ihrer EC-Karte fest. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen in dem Fall auf.

Pkw-Fahrerin unter Drogeneinfluss erwischt

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

Hoyerswerda. Eine 29-Jährige ist am Mittwochnachmittag in eine Verkehrskontrolle an der Liebknechtstraße geraten. Dort hielten Beamte des Polizeireviers den Ford Focus der Frau an. Die Deutsche war während der Kontrolle sichtlich unruhig und ihre auffällig erweiterten Pupillen machten die Ordnungshüter stutzig. Sie führten mit der Frau einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv auf Cannabis reagierte und das Verhalten der Frau erklärte. Aufgrund des positiven Ergebnisses des Drogentests veranlassten die Ordnungshüter die Entnahme einer Blutprobe und untersagten der Frau das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen. Außerdem erstatteten sie Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (al/US)