merken

Vortrag zu Gemälde zur Schlacht am Little BigHorn

Radebeul. Volkmar Göschka aus Triptis präsentiert am 16.November ab 18.30 Uhr seinen Vortrag „Hehaka Ska – Elk Eber und die Indianer“ im Radebeuler Karl-May-Museum. Das großartige Gemälde der „Indianerschlacht...

Radebeul. Volkmar Göschka aus Triptis präsentiert am 16. November ab 18.30 Uhr seinen Vortrag „Hehaka Ska – Elk Eber und die Indianer“ im Radebeuler Karl-May-Museum. Das großartige Gemälde der „Indianerschlacht am Little Big Horn“ im Karl-May-Museum wird von Experten als eine der besten bildlichen Darstellungen dieses Kampfes angesehen. Neben der künstlerischen Qualität zeugt es auch vom umfassenden Wissen des Künstlers, der zu den bedeutendsten deutschen Privatsammlern indianischer Darstellungen zählte, über die Kultur der Indianer Nordamerikas.

Göschka informiert in seinem Referat, welche Faszination die Kultur der nordamerikanischen Indianer auf den Münchner Maler Wilhelm Emil Eber (1892–1941) ausgeübt hat und wie dies gerade im Radebeuler Museum besonders bemerkenswert zum Ausdruck kommt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. (SZ)

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Weitere Infos unter  0351 8373010 oder

www.karl-may-museum.de