merken

Dresden

VW-Fahrerin übersieht Betonmischer

Auch am Dienstag standen Kraftfahrer im morgendlichen Stau - dieses Mal an der Washingtonstraße.

Nichts geht mehr auf der Washingtonstraße.
Nichts geht mehr auf der Washingtonstraße. © Tino Plunert

Nachdem bereits am Montag Unfälle den morgendlichen Verkehr in Teilen Dresdens ausgebremst haben, mussten sich Kraftfahrer an der Washingtonstraße auch an diesem Dienstag in Geduld üben. 

 Grund: Die Fahrerin eines Volkswagens wollte gegen 7 Uhr in Höhe des Dehner-Gartenmarktes die Spur wechseln und achtete dabei offenbar nicht auf einen eigentlich schwer zu übersehenden Betonmischer.

Die Fahrerin dieses VW-Vans kam mit dem Schrecken davon. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
Die Fahrerin dieses VW-Vans kam mit dem Schrecken davon. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. © Tino Plunert

Zwar wurde bei dem Unfall niemand verletzt, doch sofort bildeten sich Staus in dem Areal. Die viel befahrene Washingtonstraße musste in Richtung Elbepark zeitweise gesperrt werden, auch die Buslinien 70, 79 und 80 der Dresdner Verkehrsbetriebe waren betroffen.

Warum die VW-Fahrerin den Mercedes-Betonmischer übersehen hat, muss nun die Polizei klären. (SZ/mja)

Auf dem Parkplatz des Dehmer-Marktes wird der Schaden begutachtet. 
Auf dem Parkplatz des Dehmer-Marktes wird der Schaden begutachtet.  © Tino Plunert

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.