merken

Zittau

Wächterhaus hofft auf 1.000 Euro

Der Freiraum-Verein aus Zittau konkurriert mit fünf anderen Projekten um eine Vereinsförderung. Mit dabei ist auch ein weiterer Verein aus der Umgebung.

Hoffen auf 1.000 Euro Vereinsförderung: Der Freiraum-Verein Zittau mit seinem Wächterhaus in der Inneren Weberstraße.
Hoffen auf 1.000 Euro Vereinsförderung: Der Freiraum-Verein Zittau mit seinem Wächterhaus in der Inneren Weberstraße. ©  Archivfoto: Rafael Sampedro

Mit einem Klick kann man jetzt dem Wächterhaus Zittau zu 1.000 Euro verhelfen. Der Freiraum-Verein, der das Wächterhaus an der Inneren Weberstraße 16 betreibt, bewirbt sich bei Quartiermeister um eine Vereinsförderung. Quartiermeister ist eine Biermarke, von der pro verkauftem Liter 10 Cent an soziale Projekte in der Nachbarschaft gespendet werden. Um die insgesamt 2.000 Euro, welche die Brauerei erstmalig an Projekte im ländlichen Raum ausschüttet, bewerben sich sechs Projekte - so auch das Dorf der Jugend in Grimma und das "Café 39" im Kulturhof der Künstlerstadt Kalbe. Von den sechs Projekten werden zwei mit jeweils 1.000 Euro bedacht.

Um das Geld zu bekommen, müssen die Vereine und Projekte genügend Stimmen sammeln. Abgestimmt werden kann bis zum 31. Januar. Jeder Teilnehmer kann zwei Projekten seine Stimme geben.

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Die 1.000 Euro möchte der Freiraum-Verein gern in neue Beleuchtung und die Verschönerung des Eingangsbereichs des Wächterhauses investieren.

Mit der zweiten Stimme kann man einen weiteren Verein aus dem Raum Zittau unterstützen: den Kraut & Rüben-Verein aus Hartau. Dieser Verein kann voraussichtlich im Laufe des Jahres den Spielplatz des Birkenhof-Vereins, der sich derzeit in Auflösung befindet, als neuer Pächter übernehmen. Der aktuelle Zustand des Spielplatzes und der Grünfläche ist sehr schlecht, begründet Kraut & Rüben die Notwendigkeit der Vereinsförderung. Es sei demnach geplant, diese Fläche zum "Dorf-Waldgarten" umzugestalten und einen Treffpunkt für alle Generationen des Ortes anzubieten.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.