merken

Heim und Technik

Wäsche kälter waschen - viel Strom sparen

20 Grad mehr oder weniger können beim Energieverbrauch sehr viel ausmachen.

© Andrea Warnecke/dpa-tmn (Symbolfoto)

Ein Tipp zum Stromsparen lautet, die Waschmaschine bei niedriger Temperatur laufen zu lassen. Berechnungen der Verbraucher Initiative e. V. zufolge lohnt sich das richtig: Arbeitet das Gerät mit Wassertemperaturen von 40 statt 60 Grad, verbraucht es bis zu 50 Prozent weniger Strom. Bei einer Wäsche mit 30 Grad ist sogar eine Ersparnis von 70 Prozent möglich.

Programmfunktionen für nur eine halbe Beladung der Maschine sollte man nicht nutzen, so der Rat der Verbraucherschützer. Energie- und Wasserverbrauch sinken hier nicht um die Hälfte. Das gilt übrigens auch für Spülmaschinen. (dpa/tmn)

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Herd, Kühlschrank, Gefrierschrank oder Geschirrspüler gewünscht? Beim Kauf eines Geräts Lieferung, Aufstellung, Anschluss, Funktionskontrolle, Erklärung der Grundfunktionen und Verpackungsentsorgung für nur 19 Euro erhalten (gesponsert).