merken

Pirna

Wahl-Widerspruch bremst Bürgerinitiative

37 Berggießhübler kämpfen in Sachen Verkehr um Veränderungen. Der erste Schritt ist getan. Für weitere fehlt der Bürgermeister.

Solche Anzeigetafeln sollen in Berggießhübel Kraftfahrer an die erlaubten 50 km/h erinnern. © Symbolfoto: Archiv M. Jäger

Von 15 auf 37: Seit der Gründung der Berggießhübler Verkehrs-Bürgerinitiative Mitte Februar hat sich die Zahl der Mitstreiter bereits mehr als verdoppelt. Das zeigt uns doch, wie dringend unsere Anliegen sind, sagt Sprecher Jochen Flaske. Die Bürgerinitiative hat ein Drei-Punkte-Programm für kurz-, mittel- und langfristige Verkehrs-Veränderungen. Die schnellste ist die Installation von Geschwindigkeitsanzeigen, sogenannten Smileys. Nächstes Ziel ist die Reduzierung der Geschwindigkeit von derzeit erlaubten und meist nicht eingehaltenen 50 km/h auf 40 km/h. Schließlich wollen sich die Bürger für eine Nordumfahrung des Kurortes starkmachen.

Dazu sollten jetzt erste Gespräche mit dem neuen Bürgermeister von Bad Gottleuba-Berggießhübel, Christian Walter, stattfinden. Doch ein Wahlwiderspruch verzögert seine Amtsübernahme. Der Widerspruch bezog sich nicht auf das Wahlergebnis an sich, sagt das Landratsamt, sondern um Verwaltungsarbeit. Deshalb wurde der Widerspruch in erster Instanz abgelehnt. So lange das Verfahren nicht ganz abgeschlossen ist, kann Walter sein Amt nicht antreten. Das ist auch der Grund, weshalb er das der Bürgerinitiative versprochene Gespräch erst mal verschiebt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Kuschelige Stunden mit heißem Aufguss

Gemütliches Schwitzen in der Mitternachts-Sauna im Freitaler "Hains". Sekt gibt's gratis dazu.

Unabhängig davon habe der Verwaltungsausschuss des Stadtrates für das Projekt Smiley schon grünes Licht gegeben. Die Bürgerinitiative hat damit ihr erstes Ziel fast erreicht. „Nun hoffen wir, dass wir bald mit Christian Walter als Bürgermeister reden können“, sagt Flaske. (SZ/sab)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute.