merken

Görlitz

Waldbrandgefahr im Landkreis steigt

Für Mittwoch wird eine Hochstufung auf die höchste Gefahrenstufe 5  erwartet. 

© dpa/Julian Stähle (Symbolfoto)

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit besteht für große Teile des Landkreises Wahlbrandgefahrenstufe 4, was hohe Gefahr bedeutet. Das teilte Peter Marko von der unteren Forstbehörde des Landkreises gemäß der Wetterprognose des Deutschen Wetterdienstes Leipzig am Dienstag mit. Danach gilt für die Orte nördlich von Reichenbach, Markersdorf und Görlitz die Gefahrenstufe 4, für alle anderen die Gefahrenstufe 3.

Der Landkreis ist in drei Waldbrandgefahrenklassen eingeteilt. Die Ausweisungen in Klasse A, B oder C beruhen auf langjährig statistisch erfassten Waldbränden, deren Brandfläche und Häufigkeit unter Berücksichtigung der Zünd- und Brennbereitschaft vorhandener Waldstrukturen sowie regionalen Standort- und Klimaverhältnissen. Bei eine Einstufung in Klasse A, im Landkreis ist das die Region nördlich von Niesky, gelten allgemein eine sehr hohe Waldbrandgefährdung und Gefahr durch Großbrände. Für Mittwoch wird eine Hochstufung auf die höchste Gefahrenstufe 5 – sehr hohe Gefahr – erwartet. (SZ/pc))

Anzeige
Technische(r) Zeichner(in) (w/m/d) gesucht
Technische(r) Zeichner(in) (w/m/d) gesucht

Als wachsendes Unternehmen mit derzeit 120 Mitarbeitern ist EAB Elektroanlagenbau Naugersdorf auf der Suche nach kompetenter Unterstützung.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/goerlitz

www.saechsische.de/niesky

Mehr zum Thema Görlitz