merken

Riesa

Waldbrandwarnstufe 4 gilt auch für Riesa

Die anhaltende Trockenheit hat die Waldbrandgefahr in Sachsen erheblich ansteigen lassen. Für den Landkreis Meißen gilt die Gefahrenstufe.

Die Waldbrandgefahr ist in Sachsen enorm hoch.
Die Waldbrandgefahr ist in Sachsen enorm hoch. © xcitepress/rl

Riesa. Die seit Wochen anhaltende Trockenheit hat die Waldbrandgefahr in Sachsen erheblich ansteigen lassen. Für den Landkreis Meißen und damit auch für die Stadt Riesa gilt die Waldbrandwarnstufe 4 (Gefahr).

Ein Betreten der Waldgebiete wird ab Warnstufe 4 zur eigenen Sicherheit nicht empfohlen. Auch Lagerfeuer und das Abbrennen von Feuerwerken sind im Riesaer Stadtgebiet derzeit verboten, so die Mitteilung der Stadtverwaltung.

Wir helfen Händlern in Chemnitz
Wir helfen Händlern in Chemnitz

Corona ist bedrohlich. Für die Gesundheit, aber auch für Händler und Gewerbetreibende vor Ort. Hier können Sie helfen – und haben selbst etwas davon.

Noch ein Hinweis an die Raucher: Bitte verantwortungsvoll und sorgfältig mit den Zigarettenresten umgehen. Streichhölzer und Zigarettenreste sollen nicht in die Umwelt geworfen werden. Zudem ist zu bedenken, dass auch Glas bei Sonneneinstrahlung zur Entzündung von Oberflächen führen kann.

An alle Fahrzeugführer wird appelliert, die Fahrzeuge nicht auf begrünten Randstreifen abzustellen. Bei der derzeitigen extremen Trockenheit kann schon allein die Hitze der Auspuffanlage bzw. der Katalysatoren einen Brand verursachen. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa