Merken

Waldheim lässt Imagefilm drehen

Das Vorhaben soll gemeinsam mit der Hochschule Mittweida realisiert werden. Gedreht wird für das Internet.

Teilen
Folgen
© Falk Bernhardt

Von Doreen Hotzan

Waldheim. Die Stadt Waldheim will sich besser vermarkten. Aus diesem Grund soll nun ein Imagefilm gedreht werden. Das hat Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) in der jüngsten Stadtratssitzung verkündet. Wer mit dem Dreh des Films beauftragt wird, steht auch schon fest. Als Partner hat sich die Stadt Waldheim die Hochschule in Mittweida ausgesucht. Die Gründe dafür liegen für den Bürgermeister auf der Hand. „Die Studenten befassen sich mit solchen Projekten. Da liegt eine Zusammenarbeit nahe“, so Steffen Ernst gegenüber dem DA.

Die Hochschule bestätigt, dass es eine Anfrage gab und dass eine solche Zusammenarbeit prinzipiell möglich ist. Einzelheiten sind noch nicht besprochen worden, so Sprecher Helmut Hammer. Auf die Hochschule in Sachen Imagefilm zuzugehen, läge nah.

„In der Stadt Waldheim ist bekannt, dass an der Hochschule Mittweida zukünftige Medienmacher anwendungsnah studieren und während des Studiums viele praktische Projekte für eine Zielgruppe auch außerhalb der Hochschule umsetzen“, sagt Helmut Hammer. Dazu gehören der lokale Hörfunksender „99drei Radio Mittweida“, das Printmagazin „Die Novum“ oder die crossmedialen Kampagnen für verschiedene Institutionen. „Der Film würde innerhalb der medienpraktischen Ausbildung von Studierenden der Fakultät Medien entstehen“, erläutert Sprecher Helmut Hammer.

Das Projekt müsse sich dem Semesterplan der Studierenden richten. „Die nächste Möglichkeit wäre das Sommersemester 2016, also der Zeitraum von April bis Juni“, so der Sprecher weiter.

Auch Steffen Ernst hält es für realistisch, dass der Dreh erst im nächsten Jahr beginnen wird. „Es macht keinen Sinn, im Winter zu drehen“, so das Stadtoberhaupt. Was genau in dem Kurzfilm über Waldheim zu sehen sein wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest. Das Projekt steckt buchstäblich noch in den Kinderschuhen, räumt Steffen Ernst ein. Daran muss gearbeitet werden. Auch über die genauen Kosten wird sich in der nächsten Zeit ein Überblick verschafft. „Was da genau auf uns zukommt, haben wir noch nicht errechnet“, so der Bürgermeister.

Klarheit herrscht hingegen darüber, wo der Film nach dessen Fertigstellung veröffentlicht wird. „Er soll auf unserer Homepage der Stadt Waldheim laufen“, sagt Steffen Ernst.