merken

Waldmensch Öff Öff will Streit um besetzte Finca von Boris Becker schlichten

Der Aussteiger war wieder mal zu Besuch in der Georgewitzer Skala. Mittlerweile führt er ein fast bürgerliches Leben.

© Matthias Weber

Von Markus van Appeldorn

Löbau. Es ist wieder Leben eingekehrt, in die „Villa Hühnerglück“ am Löbauer Wasser in der Georgewitzer Skala. Der Aussteiger und Waldmensch Öff Öff hat sich wieder für ein paar Tage in seinem Verschlag am Waldrand eingenistet. Dabei führt er mittlerweile ein recht bürgerliches Leben.

Anzeige
Dynamische Verstärkung gesucht
Dynamische Verstärkung gesucht

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen motivierte Immobilienkaufleute (m/w/d) für die Verwaltung ihrer Objekte.

Von Geld und Besitz will er zwar weiter nichts wissen, aber: „Mit meiner Alternativ-Frau Anke und meinem Sohn Aljoscha lebe ich jetzt überwiegend in Hessen. In einem durchaus stattlichen Stadthaus mit Garten.“ Das Immobilienvermögen hat seine Frau mit in die Alternativ-Ehe gebracht. Derweil hat Öff Öff einen neuen Verbündeten gefunden, der ihm demnächst womöglich breitere Schlagzeilen verschaffen wird: den als Besetzer der Finca von Boris Becker auf Mallorca bekannt gewordenen Aussteiger „Jesus Bruder Bauchi“. „Ich war für ihn eine Inspirationsquelle“, sagt Öff Öff.

Bauchi habe ihn auch nach Mallorca eingeladen. Er solle mithelfen, Mallorca zu einer Bühne für Alternativ-Initiativen“ werden zu lassen. Das reizt Öff Öff durchaus. Das Problem: „Ich habe ja meinen Personalausweis an den Staat zurückgegeben, da könnte es etwas schwierig werden dahin zu kommen“, sagt er. Nun hat er aber erfahren, dass Bruder Bauchi im Streit mit anderen Besetzern die Becker-Finca verlassen hat. Vielleicht setzt er sich jetzt doch noch mit seiner Frau ins Wohnmobil. „Ich habe den Streitenden Konflikt-Bearbeitungshilfe angeboten“, sagt er.